Jedes Kind kann richtig essen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,03

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Jedes Kind kann richtig essen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Jedes Kind kann richtig essen (GU Einzeltitel Partnerschaft & Familie) [Gebundene Ausgabe]

Annette Kast-Zahn , Hartmut Morgenroth
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 14,99  
Gebundene Ausgabe --  
GU Verlag
Willkommen im Leben
Hier finden Sie alle Ratgeber von GU auf einen Blick: Entdecken Sie die Vielfalt des GU-Verlags.

Kurzbeschreibung

Juli 2007 GU Einzeltitel Partnerschaft & Familie
In dieser aktualisierten und erweiterten Neuausgabe ihres bekannten Ratgebers vermitteln Ihnen die Bestseller-Autoren Annette Kast-Zahn und Dr. med. Hartmut Morgenroth ihre überzeugend einfache, aber sehr wirksame Spielregel für richtiges Essen. Gerade in den ersten zehn Lebensjahren sorgen sich viele Eltern, dass Ihr Kind nicht richtig isst - und häufig wird dadurch der Esstisch zum Stresstisch. Das muss nicht sein: Denn egal, ob ein Kind zu viel, zu wenig oder das Falsche isst: Wird die Spielregel konsequent eingehalten, so zeigt sie den Ausweg - ohne Stress für Sie und ohne Druck für Ihr Kind. Extra: Sprüche für die Küche - mehrere Karten, die Sie in der Küche aufhängen können, erinnern Eltern wie Kinder an die Spielregel.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Für ein Jahr voller Glück: Jetzt jeden Monat einen Pampers-Jahresvorrat gewinnen. Zur Aktion



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3774274142
  • ISBN-13: 978-3774274143
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 16,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.325 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ich hätte nicht gedacht, dass Tim überhaupt etwas essen würde - ohne Ablenkung und ohne Spielsachen. Aber es klappt von Tag zu Tag besser." "Ihre Spielregel ist so einfach und logisch - und wir haben jetzt viel weniger Stress beim Essen. Trotzdem muss ich immer noch aufpassen, dass ich nicht wieder anfange zu 'mogeln'." (Reaktionen von Müttern nach einem Beratungsgespräch) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

In dieser aktualisierten und erweiterten Neuausgabe ihres bekannten Ratgebers vermitteln Ihnen die Bestseller-Autoren Annette Kast-Zahn und Dr. med. Hartmut Morgenroth ihre überzeugend einfache, aber sehr wirksame Spielregel für richtiges Essen. Gerade in den ersten zehn Lebensjahren sorgen sich viele Eltern, dass Ihr Kind nicht richtig isst - und häufig wird dadurch der Esstisch zum Stresstisch. Das muss nicht sein: Denn egal, ob ein Kind zu viel, zu wenig oder das Falsche isst: Wird die Spielregel konsequent eingehalten, so zeigt sie den Ausweg - ohne Stress für Sie und ohne Druck für Ihr Kind. Extra: Sprüche für die Küche - mehrere Karten, die Sie in der Küche aufhängen können, erinnern Eltern wie Kinder an die Spielregel.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
108 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vernünftige Spielregeln fürs Essen 19. April 2003
Von milenab
Format:Gebundene Ausgabe
Bevor man Kinder hat, lächelt man über Mütter, die mit dem gefüllten Löffel ihren Kindern in der Wohnung hinterherrennen oder über Mütter, die sich beim Auswahl des Essens völlig ihren Kindern unterwerfen. Sind dann die eigenen Kinder da, merkt man, dass man selbst immer von dem Gedanken besessen ist, das Kind müßte mehr oder besseres essen, als es das tatsächlich tut.
Das Buch gibt einem die Sicherheit, auf den Nachwuchs zu vertrauen. Die Eltern entscheiden, wann und was gegessen wird, die Kinder entscheiden, ob und wieviel sie essen wollen, so die Quintessenz des Buches in der Kürze. Ob man es immer so durchhält, ist natürlich fraglich. Für mich war es eine plausible Hilfe, um ein vernünftiges Miteinander am Eßtisch herzustellen und darauf zu vertrauen, dass die Kinder kompetent sind, um selbst entscheiden zu können, wieviel sie essen wollen. Damit geht's wesentlich entspannter.
Als Kind war ich selbst ein "schlechter Esser" und mußte ewig vor meinem erkalteten Essen sitzen, weil ich ja aufessen mußte- ein ewiger Alptraum, weil ich einfach keinen Hunger hatte- ich wollte auch nichts anderes, ich war einfach satt. Im nachhinein gesehen hätte es mir geholfen, wenn sich meine Eltern an die in diesem Buch aufgestellten Spielregeln gehalten hätten- damit hätte ich als Kind gut leben können und das tägliche Theater am Eßtisch wäre uns allen erspart geblieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
76 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es gibt keine "schlechte Esser" und es stimmt! 18. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Über das Essen des eigenen Kindes macht man sich sehr viel Gedanken, oft hat man auch ein schlechtes Gewissen - ißt es genug, bekommt es genug Vitamine? Alle Probleme, die ein Kind haben kann wie z.B. wenig essen, oder nur bestimmte Sachen sowie Manieren usw. wird in diesem Buch erläutert und ganz einfache Wege gezeigt, wie man es seinem Kind und sich selbst beibringen kann, daß alles am Tisch stressfrei verläuft. Mann muß es aber auch anwenden, nicht nur lesen. Bei uns hat es tatsächlich funktioniert. Bin begeistert und kann es jedem empfehlen, der unsicher ist, was das Essen des Kleinen angeht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
In diesem Buch wird sehr gut und anschaulich erklärt wie man Kinder stressfrei ernähren kann. Die große Sorge, dass ein Kind zuwenig bekommt wird aufgelöst und auch wie manches "Theater" am Esstisch umgewandelt werden kann. Prima Buch für alle Eltern die Essprobleme mit Ihren Kindern haben oder sie erst gar nicht bekommen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch mein Kind kann richtig essen, endlich! 10. Februar 2004
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ein sehr gutes Buch, leicht zu lesen, kurzweilig und anhand von vielen Beispielen gut zu verstehen. Sicherlich könnte man von selbstauf die richtige Erziehung beim Essen kommen, aber nicht immer gelingt es einem und man ist mit seinem Latein am Ende, obwohl es eigentlich so einfach ist. Tenor dieses Buches "Die Eltern bestimmen, was gegessen wird, das Kind bestimmt wieviel es ißt". Egal, ob das Kind spargeldürr ist, diese Regeln sollten gelten, damit enspanntes Essen innerhalb der Familie möglich ist.
Dieses Buch kann total "entstressen".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jedes Kind kann richtig essen 12. November 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch hat unser Kind ans Essen gebracht. Es gestaltet sich zwar zeitweise noch schwierig, aber wir machen es ja auch noch nicht so lange.
Es beschreibt, wie man aus dem Stresstisch wieder einen Esstisch machen kann, unnötige Kommentare spart, Nerven spart und gerade desshalb das Kind ans Essen bekommt. Je mehr man Druck macht, umso mehr sperrt sich auch meist das Kind. Tischregeln und Tischordnung bestimmen die Eltern.
Es vermittelt Hintergrundwissen zur Ernährungpyramide und bleibt trotzdem flexiebel für die eigenen Essgewohnheiten, mit Hinweisen auf gesunde Ernährung. Alles was schmeckt ist erlaubt, in der richtigen Dosierung - und abgesehen davon was wann auf den Tisch kommt ( was die Eltern bestimmen, ohne immer zu Fragen was willst du ), kann das Kind dann aussuchen wieviel und was es essen möchte. Wie wir Eltern versuchen zu mogeln und diese Regeln gleich wieder zu umgehen. Welchen Job die Eltern und welchen die kinder haben.
Es erklärt, warum es so wichtig ist auf die innere Uhr der Kinder zu vertrauen und ihnen nicht das Essen aufzuzwängen, nur weil es vielleich auf dem Teller liegt und es aufessen soll - man kann Essstörungen auch machen und die richtige Dosierung verlernen. Und dass KEIN Kind auf eine Diät gehört: ob dick, ob dünn oder normal. Nur wenn Allergien bestehen sollte man diese Dinge vorenthalten.
Es erklärt die Zusammenhänge von Vererbung, Esserfahrungen der Eltern in der Kindheit ( und dessen Einfluss ), den Unterschiedlichen Energiebedarf eines Kindes im Wachstum ( und Irrglauben ), die Wachstumskurve und die wichtige Regel: Solange das Kind gesund, mobil und normal erntwickelt ist, dann isst es wahrscheinlich auch richtig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Ansatz 7. November 2008
Von K. Ferber
Format:Gebundene Ausgabe
Die Kernaussage des Buches lautet: Ich entscheide was es zu Essen gibt, mein Kind entscheidet wie viel es davon essen möchte. Diese Aussage wird mit Informationen hinterlegt, welche mir allerdings größtenteils nicht wirklich neu waren.

Gemessen an der Fülle dieser Informationen, hätte es meines Erachtens kein Buch mit 170 Seiten sein müssen. Ich hatte den Eindruck, dass fast das ganze Buch nur aus ständigen Wiederholungen der Kernaussage besteht.
Der von mir erwartete Aha-Effekt blieb aus.

3 Sterne, da der Grundgedanke nicht schlecht ist, und ich durchaus etwas ruhiger mit der Größe der Mahlzeiten meines Sohnes umgehen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen gute Tipps, übersichtlich
Wie die meisten Ratgeber dieser Autorin sind auch hier gute Tipps übersichtlich zusammengefasst. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Nicola Pereira Paz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich , nur zu empfehlen
Super Buch, einfach und verständlich geschrieben. Kann ich bloß weiter empfehlen. Tolle Literatur, mit viel Erfahrungsberichten und guten Beispielen. 😉
Vor 3 Monaten von Anna w. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen naja
Nicht sehr hilfreich, war mir zu platt. Hat mich nicht zum weiter lesen animiert. Verstaubt im Schrank. Austausch unter Eltern eher hilfreich.
Vor 5 Monaten von Susanne Richter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!
Super informativ geschrieben, viele Hintergründe erklärt, viele Beispiele. Eine super Richtlinie zum stressfreien Essen mit Kindern. Super! Die Autorin hats voll drauf. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von schlinga veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen schönes und sehr lehrreiches Buch
Ich finde das Buch ansich sehr gut, es hat uns sehr feholfen und man sieht es jetzt lockerer wenn das Kind nicht alles essen möchte.
Vor 8 Monaten von Sexiestinthecity veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen
Was hatten wir für Kämpfe, wenn es um das Thema Essen ging, wir Eltern waren vor jeder Mahlzeit schon total angespannt. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von M. F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr Hilfreich...
Wenn das Kind nicht so isst wie man es gewohnt ist, erklärt dieses Buch sehr schön warum, wieso und weshalb, und gibt Ratschläge die sehr Hilfreich sind, um mit... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von abgefipster veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ... jetzt glaub ich meinem Kind, dass es wirklich weiß was es...
Das Buch ist gut zu lesen, kein riesiger Wälzer, hat viele Beispiele (auch direkt aus der Kinderarztpraxis des Mitschreibers) und die Schreiberin erzählt selbst des... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Ani veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super grundaussage!
die grundaussage "wir bestimmen was es gibt, das kind bestimmt, wieviel es davon ist" gefällt uns super. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Matthias Bach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert
Ich habe mir das Buch während einer problematischen Phase bestellt und durchgelesen als ich nach dem Abstillen dauernd das Gefühl hatte unser Sohn isst nicht genug und... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Julia J. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar