Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Jeder braucht seinen Süden [Gebundene Ausgabe]

Iso Camartin
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Gebundene Ausgabe, 31. März 2003 --  
Taschenbuch EUR 7,99  

Kurzbeschreibung

31. März 2003
Der Süden als Lebensgefühl – und als Sinnbild für Fernweh, Leichtigkeit und Verführung. Er hat wenig mit Längen- und Breitengraden zu tun, sondern ist vielmehr die Begierde nach dem Hellen und dem Weiten. Er kann ein bestimmter Flecken Erde sein, Sizilien zum Beispiel, ein Kloster in Spanien, die Welt eines Dichters, die Farben eines Malers, die Kompositionen eines Musikers, Gerüche und Geräusche, das Große oder Kleine, in dem man sich zu Hause fühlt. "Jeder braucht seinen Süden" erzählt von der Sehnsucht nach dem irdischen Paradies, nach der Wärme, nach dem ultimativen Lebensgefühl. Iso Camartin nimmt uns mit auf »eine empfindsame Reise in das Reich der Sinnlichkeit und des Begehrens« Roman Bucheli, NZZ
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 4 (31. März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518414461
  • ISBN-13: 978-3518414460
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 12,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.315.473 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Jeder kennt sie, die Sehnsucht nach dem Süden, nach dem irdischen Paradies. Vom Autor gewidmet den »Schwestern, Töchtern und Freundinnen, die im Norden wohnen«, »erweist sich denn dieses Brevier des Südens auch als schwärmerische Liebeslehre. Am Ende mündet dieser Baedeker des realen wie imaginären Südens und dieses Stundenbuch des Melancholikers in ein Lob der Kunst. Mit ihr läßt sich das Leben hin zum Tod zwar nicht kurieren, den Blick aber öffnet sie, kraft der Imagination ins Weite.« (Roman Bucheli Neue Zürcher Zeitung )

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1944
geboren in Chur, aufgewachsen in Disentis, Graubünden. Seine Muttersprache ist rätoromanisch.

1959-1965
Humanistisches Gymnasium an der Klosterschule Disentis.

1965-1968
Studium der Philosophie und Romanistik in München, Bologna und Regensburg.

1969
Sprachlehrer in Bologna.

1970-1971
Abschluß der Studien und Dissertation an der Universität Regensburg.
("Die Schematismuslehre in der Philosophie von Kant und Fichte.")

1971-1972
Lektor an der Universität Lyon.

1972-1974
Assistent für Philosophie an der Universität Regensburg.

1974-1977
Research Fellow am Center for European Studies der Harvard University.
Forschungstätigkeit im Bereich von Minderheiten- und Sprachsoziologie.

1978-1985
Lehraufträge an den Universitäten Fribourg, Genf und Zürich; freischaffende Tätigkeit als Publizist.

1985-1997
Ordentlicher Professor für rätoromanische Literatur und Kultur an der ETH und an der Universität Zürich. Lehr- und Forschungsgebiete: sprachlich-kulturelle Minderheiten, rätoromanische Literatur und Kulturgeschichte des Alpenraums.

1985
Ernennung zum Ordinarius für Rätoromanische Literatur und Kultur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule und an der Universität Zürich.

1986
Europäischer Essay-Preis der Veillon-Stiftung

1988
Conrad Ferdinand Meyer-Preis

1989
Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

1989/90
Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin

1993
Swiss Writer in Residence an der University of Southern California, Los Angeles.

1996-1998
Moderator der "Sternstunde Kunst" beim Schweizer Fernsehen DRS.

1997
Prix littéraire Lipp Zürich für die französische Übersetzung des Titels Von Sils Maria aus betrachtet.

1998
Johann Heinrich Merck-Preis für Literaturkritik und Essay.

ab 2000
Leiter der Kulturabteilung des Schweizer Fernsehens DRS

Iso Camartin lebt in Zürich.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht mein Ding 23. April 2013
Von Angela
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Hatte von diesem Buch etwas mehr erwartet.
Die Geschichten sprechen mich leider nicht wirklich an, passen irgendwie nicht zum Thema. Sorry, nichts für mich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar