Jazz in Search of Itself und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 36,64
  • Statt: EUR 36,77
  • Sie sparen: EUR 0,13
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Jazz in Search of Itself (Englisch) Gebundene Ausgabe – Oktober 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 36,64
EUR 34,76 EUR 12,53
6 neu ab EUR 34,76 5 gebraucht ab EUR 12,53
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"A generous grab bag of essays and reviews by a shrewd listener with curious ears and an open mind."-Terry Teachout "With great feeling, one of jazz's most far-reaching and influential critics illuminates what jazz is, what it means (to its creators and to us listeners) and, crucially, what is valuable about it-what a joy to have this collection of essays at last."-John Litweiler, author of The Freedom Principle: Jazz After 1958

Synopsis

In this engaging and astute anthology of jazz criticism, Larry Kart casts a wide net. Discussing nearly seventy major jazz figures and many of the music's key stylistic developments, Kart sees jazz as a unique perpetual narrative - one in which musicians, their audiences, and the evolving music itself are intimately intertwined. Because jazz arose from the collision of specific peoples under particular conditions, says Kart, its development has been unusually immediate, visible, and intense. Kart has reacted to and judged the music in a similarly active, attentive, and personal manner. His involvement and attention to detail are visible in these pieces: essays that analyze the supposed return to tradition that the music of Wynton Marsalis has come to exemplify; searching accounts of the careers of Miles Davis, Thelonius Monk, Bill Evans, and Lennie Tristano; and writing that explores jazz's relationship to American popular song and examines the jazz musician's role as actual and would-be social rebel.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne