In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von JavaScript: The Good Parts: The Good Parts auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
JavaScript: The Good Parts: The Good Parts
 
 

JavaScript: The Good Parts: The Good Parts [Kindle Edition]

Douglas Crockford
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,97 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,97  
Taschenbuch EUR 18,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Most programming languages contain good and bad parts, but JavaScript has more than its share of the bad, having been developed and released in a hurry before it could be refined. This authoritative book scrapes away these bad features to reveal a subset of JavaScript that's more reliable, readable, and maintainable than the language as a whole—a subset you can use to create truly extensible and efficient code.


Considered the JavaScript expert by many people in the development community, author Douglas Crockford identifies the abundance of good ideas that make JavaScript an outstanding object-oriented programming language-ideas such as functions, loose typing, dynamic objects, and an expressive object literal notation. Unfortunately, these good ideas are mixed in with bad and downright awful ideas, like a programming model based on global variables.


When Java applets failed, JavaScript became the language of the Web by default, making its popularity almost completely independent of its qualities as a programming language. In JavaScript: The Good Parts, Crockford finally digs through the steaming pile of good intentions and blunders to give you a detailed look at all the genuinely elegant parts of JavaScript, including:

  • Syntax

  • Objects

  • Functions

  • Inheritance

  • Arrays

  • Regular expressions

  • Methods

  • Style

  • Beautiful features

The real beauty? As you move ahead with the subset of JavaScript that this book presents, you'll also sidestep the need to unlearn all the bad parts. Of course, if you want to find out more about the bad parts and how to use them badly, simply consult any other JavaScript book.


With JavaScript: The Good Parts, you'll discover a beautiful, elegant, lightweight and highly expressive language that lets you create effective code, whether you're managing object libraries or just trying to get Ajax to run fast. If you develop sites or applications for the Web, this book is an absolute must.

Synopsis

Most programming languages contain good and bad parts, but JavaScript has more than its share of the bad, having been developed and released in a hurry before it could be refined. This authoritative book offers a detailed explanation of the features that make JavaScript an outstanding object-oriented programming language, and warns you about the bad parts. In the process, "JavaScript: The Good Parts" defines a subset of JavaScript that's more reliable, readable, and maintainable than the language as a whole. Author Douglas Crockford, a member of JavaScript 2.0 committee at ECMA, is considered by many people in the development community to be the JavaScript expert. A beautiful, elegant, lightweight and highly expressive language lies buried under a steaming pile of good intentions and blunders, he explains. The very good ideas include functions, loose typing, dynamic objects, and an expressive object literal notation.Awful ideas include a programming model based on global variables. With "JavaScript: The Good Parts", you can release this elegant programming language from its old shell, and create more maintainable, extensible, and efficient code.

The book's topics include: Syntax; Objects; Functions; Inheritance; Arrays; Regular expressions; Methods; Style; and, Beautiful features. Appendices summarize JavaScript's bad parts and awful parts. But the greatest benefit of studying the good parts is that you can avoid the need to unlearn the bad parts. If you want to learn more about the bad parts and how to use them badly, consult any other JavaScript book. JavaScript is the language of the Web - the only language found in all browsers - so avoiding it altogether is not an alternative. But, whether you're managing object libraries or just trying to get Ajax to run fast, Crockford's guidance in "JavaScript: The Good Parts" will help you create truly effective JavaScript code.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geheimes JS Wissen 7. Juni 2008
Format:Taschenbuch
"JavaScript: The Good Parts" ist kein Buch für Anfänger. Zwar beginnt es mit der grundlegenden Grammatik der Sprache, doch schon bei den ersten Beispielen wird klar das es hier definitiv darum geht seine Kenntnisse in der Sprache zu perfektionieren. Nach etlichen Jahren mit der Sprache und vielen Büchern war ich beinahe schockiert wie viele Dinge ich noch nicht wusste.

Besonders genial fand ich auch die "Rail Diagramme" (Schienendiagramme) mit denen Douglas alle möglichen Symbolkombinationen der Sprache erklärt. Weitere Anwendung finden Sie im Teil der sich mit regulären Ausdrücken beschäftigt und an sich schon fast den Kaufpreis wert ist.

Anfänger - Finger weg. Fortgeschrittene - Kaufen, Kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen JavaScript neu entdecken 24. Mai 2010
Format:Taschenbuch
Die Pflichtlektüre überhaupt für einen Web Entwickler der sich auf fortgeschrittener Ebene täglich mit JavaScript befasst und auseinandersetzt.
In kurzen, knappen und eindringlichen Worten erläutert Crockford was Brendan Eich an dieser Sprache überaus gelungen ist (z.B. Function Object) und was nicht (z.B. eval).
Crockford vermittelt dadurch ein noch tieferes Verständnis für diese Sprache als es vielen fortgeschrittenen bereits gegeben ist.
So hilft er die Sinne für die Schwächen der Sprache zu schärfen und die täglichen Fallen zu umschiffen, sowie die Stärken zu kennen, robusten Code zu schreiben und dies mit einem warmen Gefühl der inneren Zufriedenheit zu honorieren.
Darüberhinaus zeichnet er die Schönheit der Sprache nach, die viele (besonders Java) Programmierer ihr nicht zugestehen mögen.
Ich kenne die deutsche Übersetzung des Buches nicht, doch empfehle jedem die Lektüre im englischen Original. Sie ist durchaus verständlich geschrieben und sollte niemanden der sich ernsthaft mit JavaScript beschäftigt wirklich überfordern.
Den Vorrezensenten möchte ich jedoch in einem Punkt widersprechen: Obwohl sich das Buch definitiv an Fortgeschrittene richtet, halte ich es auch für Anfänger geeignet die sich dauerhaft mit dieser Sprache beschäftigen wollen. In den Kapiteln "Awful Parts" und "Bad Parts" finden diese viele Anregungen was sie von vornherein unbedingt vermeiden sollten.
Sicherlich lernt kein Anfänger mit diesem Buch JavaScript zu programmieren, begleitend zu passenderen Lektüren, kann dieses Buch jedoch auch dieser Benutzergruppe genügend Impulse liefern die Sprache von vornherein richtig zu erlernen. Für Fortgeschrittene stellt sich diese Frage erst gar nicht, hier gilt der Kaufbefehl!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen JavaScript Best Practices 29. Juni 2008
Von S. Freund
Format:Taschenbuch
At less than 150 pages this is a surprisingly short book, covering exclusively the language JavaScript itself, its "good parts" above all, but also its weaknesses. It intentionally doesn't cover client-side scripting, the DOM or Ajax. The density of ideas and authoritative treatment make it valuable for anyone interested in JavaScript code quality or the solid core concepts of the language, but the book leaves you at times wishing for more explanation.

Writing bad code is easy in JavaScript, due to for example the way it encourages you to use global variables, or its confusing lack of block scope. JavaScript doesn't save you from yourself, so best practices, coding standards, patterns, and knowledge of the language's pitfalls are all the more important. This book brings all these together in one place, providing a solid foundation for writing high-quality code.

The book's best parts are on first-order functions and prototypal inheritance, two areas where JavaScript shines. The book explains the various invocation patterns for function objects and ways of implementing inheritance, gradually building up a small library of functions to make implementing best practices in JavaScript clearer and easier. The book doesn't take time to explain background concepts, so you're expected to already know what inheritance, closure, currying and regular expressions are. The back of the book on the awful and merely bad parts of JavaScript is also useful, telling you what to avoid and explaining the reasoning behind what the code quality tool JSLint complains about.

Crockford's advice and explanations are highly reliable. He's a well-known JavaScript expert, maintains an excellent resource on the language at javascript.crockford.com, and is the the mind behind JSON.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Much Ado About Nothing 4. Februar 2014
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
To say it with the authors preference for Shakespeare: Much Ado About Nothing!

This book is targeted at advanced programmers, who want to get real with JavaScript. Why then is it necessary to fill page after page with syntax/rail diagrams, which show the most basic language constructs? And because these diagrams are considered so essential, they are repeated in the appendix. That’s about 20% of padding material! And for not being an introductory text, this book contains too much language reference documentation. Again, desperately increasing an otherwise insignificant the page count.

The author largely fails to present motivational reasons, why a a specific feature should be used instead of alternatives. But luckily, this lack of reasoning is evened out by printing a neat JSON parser on another six pages in Appendix E. Go figure!

In most code examples, the interesting bit is obscured by useless noise, which does not contribute to an understandable explanation of the topic at hand. This is unsatisfying and disappointing, because exciting language features become a fuzzy blur.

Overall, this book seems to be stitched together in the hope to come up with enough pages to make it noteworthy. It is un unfocused and heartless attempt to present an otherwise interesting topic. Namely, setting aside the good from the bad features of JavaScript.

Five stars for the idea and the attempt, and for covering a wide range of topics. Sadly, I have to pull three stars for the weak execution.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen geballtes Wissen gut erklärt
Eine hilfreiche Vertiefung und gute Übersicht zu Funktionen.
Gute finde ich auch die Hinweise zu "guten" und "schlechteren" Features der Sprache. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von D S veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spezialwissen in sehr kompakter Form
Wenn man schon einiges an Programmiererfahrung hat, kann man einiges aus dem Buch gewinnen. Sicher nichts für Anfänger. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Alexander K Nischelwitzer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The only book about JavaScript that you really need
There are so many good things about this book, as Douglas Crockford guides the reader through the pitfalls and points out where JavaScript really shines. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Marc Lachance veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Kann ich nur wärmstens jedem Web/JS Entwickler entfernen. Die wichtigsten Informationen und best-practices auf knapp über 100 Seiten klar und konkret dokumentiert. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Kristian Marinkovic veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Muss man lesen
Wer professionelle JavaScript Anwendungen programmieren möchte, sollte dieses Buch so früh, wie möglich lesen .... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Bernd Zimmermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen perfect for learning JavaScript the language if you're already a...
The book really highlights the best parts and teaches essential information as well as providing enlightening insight about a complete different way of modular programming. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Robert Will veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Für C++ Programmierer ungeeignet
Wer viele Jahre in C++ objektorientiert programmiert hat, sollte von JavaScript Abstand halten - wenn er kann. Das gilt auch für das Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von frank beer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen viel zu abstrakt
Ich arbeite seit einigen Jahren mit JavaScript, habe aber kein Informatik-Student und bislang anhand von Kursen mit Theorie plus Beispielen gelernt. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Franz Drobny veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wow, is das langweilig
Ich hab am We mir jetzt mal "JavaScript the good Parts" angesehen. Und
sorry, das Buch finde ich schrecklich.

Warum? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2011 von Bodo Tasche
4.0 von 5 Sternen Nichts für Anfänger, aber gut
Nicht einfach zu lesen, aber trotzdem sehr gutes Buch. M.E.n. ungeeignet für Programmieranfänger, oder Leute für die JavaScript ausschliesslich eine Browser-Sprache... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. März 2011 von uwe schaefer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
There are four patterns of invocation in JavaScript: the method invocation pattern, the function invocation pattern, the constructor invocation pattern, and the apply invocation pattern. &quote;
Markiert von 145 Kindle-Nutzern
&quote;
The || operator can be used to fill in default values: &quote;
Markiert von 116 Kindle-Nutzern
&quote;
One way to minimize the use of global variables is to create a single global variable for your application: var MYAPP = {}; &quote;
Markiert von 108 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xafc25138)