Gebraucht kaufen
EUR 6,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std. Sehr gut erhalten
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,12 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

JavaScript. Einstieg für Anspruchsvolle Taschenbuch – 1. Dezember 2006

6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 3,40
Taschenbuch, 1. Dezember 2006
EUR 6,98
7 gebraucht ab EUR 6,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (1. Dezember 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827324661
  • ISBN-13: 978-3827324665
  • Größe und/oder Gewicht: 16,6 x 2,6 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 645.235 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Zuerst die Fakten
Ralph Steyer (1963), Diplom Mathematiker, Webseite http://rjs.de, Blog: http://blog.rjs.de
1981 Abitur in Hofheim/Taunus
Dann Zivildienst als Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz
Studium an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt. Nov. 1990 Abschluss als Diplom-Mathematiker
Direkt im Anschluss PC-Anwendungsentwickler und konzeptioneller Projektmitarbeiter bei einem großen Versicherungsunternehmen in Wiesbaden
Seit Dez. 95 selbständig im Bereich Computerschulungen und EDV-Consulting, sowie als Fachjournalist und Buchautor.

Wenn ich mich recht entsinne, wollte ich schon als Kind entweder Journalist, Buchautor oder Raumfahrer werden. Raumfahrer hat nicht ganz geklappt, aber Raumschiff Enterprise hat mich in der Schule zu Physik (wegen Astronomie - dachte, dass das eine gute Grundlage für einen späteren Astronauten wäre) motiviert und sogar dazu gebracht, mit Physik als Hauptfach mein Studium zu beginnen. Auch wenn ich später auf Mathematik als Hauptfach gewechselt und Physik nur als Nebenfach weitergemacht habe, hat einer meiner Kindheitspläne zumindest eine Richtung vorgegeben. Und wenn ich bisher auch noch keinen Roman oder so etwas veröffentlicht habe (was ich aber immer noch nicht ganz aufgegeben habe) und auch Sportjournalist nicht ganz geklappt hat, habe ich 2 von 3 Kindheitsträumen doch halbwegs realisieren und den dritten zumindest aus der Ferne anreisen können (wer kann das schon von sich sagen?).

Erste Veröffentlichungen hatte ich zu Studienzeiten als Pressewart in meinem Sportverein für die Leichtathletikabteilung und als begeisterter Entenfahrer mit Reiseberichten in der Zeitung von meinem Citroenclub. Doch zuerst habe ich nach dem Studium etwas "seriöses" gemacht - ich habe als Programmierer bei einer Versicherung gearbeitet. Nur war das wirklich nicht das, was mir als Kind vorgeschwebt hatte. Deshalb kam nach 5 Jahren der Schritt in die Selbständigkeit. Und als ich mich selbständig gemacht habe, habe ich zu verschiedensten Computerzeitungen Kontakt aufgenommen (denn Schreiben wollte ich über all die Jahre). Und bei zwei Computerzeitungen wurde ich tatsächlich ins Boot gelassen. Mittlerweile habe ich mindestens für 10 Computerzeitschriften Beiträge veröffentlicht, von denen viele schon gar nicht mehr auf dem Markt sind. Zeitweise waren Beiträge in Computerzeitschriften sogar ein richtig großes Standbein von mir, aber mittlerweile mache ich das nur noch sporadisch.

Aber für den Kontakt zu den Fachverlagen waren meine journalistischen Beiträge immens wichtig. Denn meine erste Computerzeitung gehörte zu einem Verlag, der auch Computerbücher im Angebot hatte. Und da ich um 1995 dort einen Beitrag zu einem immer populärer werdenden Thema namens HTML geschrieben hatte, wurde ich gefragt, ob ich nicht ein Buch dazu schreiben wollte. Ein Glückstreffer und ich halte das Belegexemplar von meinem ersten Buch, das 1996 veröffentlicht wurde, immer noch in Ehren ;-). Auch wenn mittlerweile eine Vielzahl an Büchern gefolgt sind.




Produktbeschreibungen

Rezension

JavaScript im Selbststudium auf hohem Niveau hat der Diplom-Mathematiker und Computerbuchautor Ralph Steyer gut aufbereitet und praxiskonzentriert auf knapp 500 Seiten in sein Buch JavaScript. Einstieg für Anspruchsvolle gepackt --aktuell und durchdacht.

Voraussetzungen muss man eigentlich keine mitbringen, wenn man sich mit Erfolg und Spaß durch die Kapitel arbeiten will. Ein bisschen Script- oder sonstige Programmiererfahrung sowie Kenntnisse im Erstellen von Webseiten mit HTML, XHTM und CSS ist hilfreich und erhöht natürlich das Lesetempo, aber wirklich nötig ist es nicht, da Steyer auf die Website-typischen Einsatzbereiche und die dazugehörigen Techniken wie HTML, XHTM, CSS und XML entsprechend eingeht und sie vorstellt.

Nach einer Einleitung zum Gebrauch des Buchs gehören 30 Seiten den JavaScript-Grundlagen in denen Steyer die Möglichkeiten, Einsatzbereiche und angrenzende Techniken von JavaScript vorstellt. Das 3. Kapitel ist dann den Website-Grundlagen (X)HTML und XML gewidmet und als logischer Schritt geht es dann als Nächstes um die Einbindung von JavaScripts in Websites geht. Erst dann, und das ist pädagogisch clever, geht Steyer an die JavaScript-Grundlagen aus Variablen und Literale und die anderen Grundlagen der Sprache. So hat man ein Gefühl dafür, was man mit JavaScript machen kann und mit dieser Motivation ist das erlernen der Syntax gleich viel einfacher. Weiter macht Steyer mit der Fehlersuche und -behandlung, um dann auf die neuen Sprachelemente wie Objekte einzugehen. Zuletzt dann Reaktion also Ausnahme- und Ereignisbehandlung sowie ein Kapitel zu HTML und eines zu AJAX und dem Web 2.0. Am Ende eines jeden Kapitels stehen dann mehrere Übungsaufgaben, in den Kapitel immer wieder Hinweise und Tipps. Die CD bietet die Beispiele und einen Wissenstest zum Buch.

Wer sehr gezielt den Einsatz von JavaScript in Website-Umgebungen erlernen will, ist mit JavaScript. Einstieg für Anspruchsvolle an der richtigen Adresse angekommen -- vor allem für das Selbststudium oder das studiumsbegleitende Lernen ist Steyers Lernbuch optimal. Wer dann sowohl weiter in die Tiefe und die Breite mit JavaScript gehen möchte, kann auch bei Steyer bleiben: dasDas JavaScript Codebook ist die umfassende JavaScriptdoku aus seiner Feder. --Wolfgang Treß

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralph Steyer ist Diplom-Mathematiker und hat 5 Jahre als Anwendungsentwickler (Turbo-Pascal, C, C++) bei einem großen Versicherungsunternehmen gearbeitet. Seit 1996 ist er selbständiger EDV-Dozent und freier Fachjournalist bei verschiedenen Computermagazinen. Internet, Programmierung, Betriebssysteme und Grundlagen sind seine Schwerpunkte. Steyer ist begeisterter Hobbymusiker, Sportler und Motorradfahrer.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Februar 2002
Format: Broschiert
Das Programmier-Handbuch "Java Script" bietet eine gute Einführung in die Script-Sprache, ihre Entwicklungsumgebung und die Einbindung in HTML. Die Sprache und der Schreibstil von Ralph Steyer sind sehr gut verständlich, weswegen ich dieses Buch besonders auch Anfängern empfehlen kann.
Allerdings handelt es sich lediglich um eine "Einführung", nicht aber um sehr tiefschürfende Literatur zum Thema; es wird immer wieder auf Fachbücher verwiesen, wo man über Details mehr erfahren kann, daher also nicht unbedingt etwas für absolute Kenner von Java Script. Dennoch bin ich von dem Buch und vor allem von seinem Preis beeindruckt (deswegen 4 Sterne) denn wo bekommt man heute noch ein wirklich sinnvolles und nützliches PC-Buch für so wenig Geld?!?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Duke Perkins am 17. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Ich besitze Kenntnisse in HTML, CSS und Grundkenntnisse in PHP. Etwas Javascript bei der Webseitenprogrammierung kann da sicher nicht schaden. "JavaScript - Einstieg für Anspruchsvolle" machte unter den JavaScript-Büchern auf mich den besten Eindruck und so griff ich zu diesem Buch. Keine schlechte Entscheidung, denn Ralph Steyer hat nicht nur fundierte Kenntnisse in JavaScript, sondern zusätzlich auch noch einen lockeren und sympathischen Schreibstil, der das Buch gut lesbar macht.

Warum aber nur 3 Sterne? Nun, leider ist das Buch recht "konservativ" aufgebaut, so wie leider die meisten Bücher über Programmiersprachen. Will heißen: Es wird zu viel "Sprache" aufgeführt, ohne dabei darauf einzugehen, was man denn nun damit machen kann, also wofür man sie in der PRAXIS braucht.
Zwar bringt Steyer immer wieder Beispiele, in denen er die eingeführten Befehle etc. in einer HTML-Datei anwendet, diese sind aber leider meist recht praxisfern.
Auch frage ich mich, was man beispielsweise mit einem Kapitel anfängt, bei dem Steyer über die Möglichkeit der Veränderung des Browserfensters (Größe, Position) etc. per JavaScript schreibt. Welcher Internetuser will im Normalfall schon, dass sein Browserfenster sich automatisch verändert, wenn er beispielsweise auf eine neue Seite kommt? Ein Hinweis, wo man das in der Praxis überhaupt braucht, wäre hier z.B. schön gewesen.

Ähnliches ist an vielen Stellen des Buchs zu beobachten. Deswegen ist dieses Buch für wirkliche Einsteiger in die Sprache vermutlich eher weniger geeigent. Allerdings habe ich auch noch kein besseres gefunden.
Mehr Praxis und evtl. weniger Theorie (Giesbert Damaschkes PHP-Buch "PHP und MySQL Easy" fand ich hier vorbildlich) würde den Einstieg einfacher machen.

Als Nachschlagewerk oder Wiedereinsteiger in JavaScript ist das Buch sicher gut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kullo am 22. Januar 2007
Format: Taschenbuch
JavaScript ist die ideale Ergänzung zu (X)HTML und Stylesheets und es gibt meiner Ansicht nach keine clientseitige Webprogrammiertechnik, die mehr Dynamik und 'Leben' in Websites bringt. In diesem Buch geht es dann auch genau darum: was für Möglichkeiten bietet JavaScript? Und welche spannenden und interessanten Dinge kann man damit anstellen? Unterhaltsam, umfassend und plausibel werden in diesem Buch neben dem Basiswissen (JS in Verbindung mit JS- und DOM-Objekten) auch die neuen Spracheigenschaften (AJAX, Prototyping und Ausnahmebehanddlung) vorgestellt. Sehr gut auch der Lerntest auf der beiliegenden CD: so kann man ganz leicht selbst überprüfen, ob das eben gelesene schon "gefruchtet" hat. Fazit: Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen