Gebraucht kaufen
EUR 3,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

JavaScript - Browserübergreifende Lösungen, mit CD (Galileo Computing) Gebundene Ausgabe – Mai 2002


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Mai 2002
EUR 3,99
7 gebraucht ab EUR 3,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 600 Seiten
  • Verlag: Galileo Press; Auflage: 4. Aufl. (Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898422348
  • ISBN-13: 978-3898422345
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.152.414 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach dem How-to jetzt das Know-how: Mit JavaScript-Rezepte. Anwendungen für den Kenner liefert Christian Wenz die praxisbezogene Ergänzung zu seinem JavaScript Einführungstitel JavaScript. Browserübergreifende Lösungen.

Wer verstanden hat, wie JavaScript funktioniert, wird beim täglichen Programmieren immer wieder nach der einen oder anderen Lösung suchen. Klar, die Scripte gibt es auch im Netz, aber meist sind sie dort unzureichend dokumentiert und vor allem nicht so schön thematisch vorbereitet und eingebettet wie in JavaScript-Rezepte. Anwendungen für den Kenner. Insgesamt knapp 15 Seiten widmet er dem Umgang mit den Scripten, dann geht es auch schon ans Eingemachte.

Das Rezepte-Buch richtet sich definitiv an den mit JavaScript vertrauten Leser. In insgesamt 17 weiteren Kapiteln zu Themenbereichen wie Cookies, Passwortschutz, Grafiken, DHTML, Eingabenprüfung, Multimediasteuerung und serverseitigen Anwendungen geht es dann zur Sache: Ein wenig Theorie zur jeweiligen Anwendung, ihre Verwendung und ihr richtiger Einsatz, Tipps, Tricks, Code, Code und Code. Dabei steht die Anpassung der Scripte durch flexiblen Code und Beispiele immer mit im Vordergrund. Wenz liefert dem Leser mit seinen Lösungen gut und verständlich Wissen für eigene Lösungen auf der Basis der Beispiele.

Die CD-ROM enthält zusätzlich die Codebeispiele und einige Testversionen von Tools wie Flash und Dreamweaver. Wenz sorgt übrigens auch für den kompletten Neueinstieg: Mit dem Web Publishing Kompendium erhält jeder Web-Neuling die ersten Bastelanleitungen bevor er sich dann auf JavaScript stürzen kann.

JavaScript-Rezepte. Anwendungen für den Kenner ist ein Buch für Profis, die dazulernen wollen und nicht nur starrköpfig vor sich hin coden. Ausgewogen, klar und ungemein brauchbar für die Erleichterung der alltäglichen Arbeit. --Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

‘JavaScript’ von Christian Wenz ist ein Buch für Praktiker. Nach der Einführung in die Syntax der Skriptsprache wechselt der Autor schnell zu nützlichen Beispielen [...] Überall findet der Leser Code, den er dank der Erläuterungen des Autors leicht an seine eigenen Ansprüche anpassen kann. Wenz macht auch vor Randaspekten des Themas nicht halt. [...] (c’t 2003)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "anisab" am 18. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Was an diesem Buch überzeugt, ist der Fokus auf Crossbrowser-Anwendungen, etwas, das in der übrigen Literatur zum Thema leider sehr oft vernachlässigt wird. Sprachlich ist es klar und verständlich. Die Codebeispiele sind meist gut nachvollziehbar und regen zur eigenen Weiterentwicklung an.
ABER: Diese positiven Aspekte greifen meines Erachtens nur bei Lesern, die bereits einige Erfahrungen mit Javaskript, zumindest aber mit Skriptsprachen und/oder objektorientierter Programmierung gemacht haben. So wird beispielsweise von "Objekten" gesprochen (bsp. im Kapitel zum Objekt "image") ohne eine ausreichende Erklärung dazu, was ein "Objekt" überhaupt ist. Auch findet das DOM relativ spät im Buch Erwähnung, so daß der unerfahrene Leser schon einige recht komplexe Anwendungen erstellt hat, bevor er auch nur in der Lage ist den logischen Zusammenhang dahinter zu erfassen. Möglicherweise war das sogar die Intention des Autors, dennoch hinterläßt dies den Eindruck, daß man sich Informationen innerhalb des Buches zusammensuchen muß. Meiner Ansicht nach für ein Lehrbuch ein NO-NO. Deshalb nur drei Punkte.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
ich schule im Bereich JavaScript und lese deswegen viele bücher zu dem THema. allzu oft sind da Autoren und Autorinnen am Werk die sich mal flugs in JavaScript eingelernt haben und das dann nieder schreiben. Dummerweise werden so die meisten Probleme nicht völlig außen vor gelassen, wie etwa: DHTML, browserunterschiede, ältere Browser nicht ausschließen, JavaScript zusammen mit Flash, und vieles Mehr. Dieses Buch ist das einzige deutschsprachige bei dem ich dies alles gefunden habe.Geht sogar auf brandaktuelle Randthemen wie Webservices ein. Der Autor kennt sich aus und kennt vor allem alle Fallen (und warnt davor!) Alles in allem: KLasse!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch behandelt JavaScript und Ajax von Grund auf und beginnt mit einfachsten Befehlen und wird komplexer. Den Anfang machen also die grundlegenden Begriffe wie Variablen, Schleifen und Funktionen. Mit weiteren Abschnitten geht es immer tiefer in die Programmiermöglichkeiten. Durch den leichten Einstieg kann man sich die Programmiersprache prima aneignen, auch wenn man sie vorher gar nicht konnte. Aber, wie in der Einleitung gesagt, man sollte auf jeden Fall HTML können, da JavaScript darin eingebunden ist und es den Umfang sprengen würde, auch in HTML einzuführen. Trotzdem werden auch die Formularelemente aus HTML vorgestellt, weitere Kapitel behandeln DHTML, DOM, Ajax (nimmt auch nicht mehr Raum als der ganze andere "Kleinkram"), Webservices, Cookies, es gibt Codeschnippsel aus PHP, ASP.Net ... das Buch ist wirklich umfangreich.
Zu jedem Beispiel ist der Quellcode vollständig angegeben und es wird erklärt, was es macht, daher braucht man beim Durcharbeiten nicht unbedingt einen Rechner in Reichweite. Man kann die Codes prima nachvollziehen und verstehen. Wenn man sie ausprobieren möchte und zu faul zum Tippen ist, benutzt man die Skripte der DVD, die die gleichen sind wie im Buch. Allerdings muss ich anmerken, dass ich das Ordnersystem auf der Scheibe erst nicht verstanden und die Skripte eher zufällig gefunden habe. Im Buch steht irgendwo zufällig mitten im Text was zur DVD.
Meine Ausgabe ist von 2008 und berücksichtigt noch Netscape, der soweit ich weiß, veraltet ist, außerdem den Internet Explorer 7, während es heute schon 9 gibt. Man sollte möglichst eine aktuelle Ausgabe verwenden, weil die Unterstützung von JavaScript durch die Browser unterschiedlich ist und die Kompatibilität des Codes ein wichtiges Thema im Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch richtet sich vor allem an Autoren von Webseiten, die bereits erste Erfahrungen mit dem Medium haben, Grundkenntnisse in HTML besitzen und JavaScript zur "dynamischen" Ergänzung ihrer Webseiten nutzen möchten.
Mittels praxisnaher Beispiele (u.a. Warenkorb, Diashow, animierte Navigation, Formulare, Frames und Cookies) führt der Autor in die Welt von JavaScript ein. Neben einer gründlichen Vorstellung der wichtigsten Objekte und Funktionen werden auch moderne features wie DHTML, Interaktion mit Java und Ereignisbehandlung beschrieben. Zudem erklärt der Autor stets, mit welcher Browserversion das Ganze funktioniert und gibt Tips, wie Browserinkompatibilitäten umschifft werden können.
Abschließend sei noch auf den ausführlichen und für erfahrenere JavaScript-Programmierer unentbehrlichen Referenzteil hingewiesen.
Sämtliche Beispiele sind auf der beigefügten CD gespeichert. Dazu kommen eine FAQ und Dokumentation zu JavaScript 1.3, sowie Trialversionen von Flash, Dreamweaver, Fireworks u.v.m.
Als besonderes Bonbon bietet der Verlag seinen Lesern auf seiner Webpräsenz "MyGalileo" einen kostenlosen, exklusiven Zugang zu weiteren Informationsangeboten zum Themengebiet mit Expertenforen, Ergänzungen und Lösungen. Die in Neuauflagen bearbeiteten Kapitel können als PDF-Dateien kostenlos "downgeloaded" werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mrnoeb" am 12. Februar 2003
Format: Sondereinband
Ich war ein wenig enttäuscht vom Inhalt. Keine Frage, C.W. behandelt alle Themen sehr gewissenhaft aber die Auswahl ist meiner Meinung nach unglücklich ausgefallen. Das Kapitel Passwortschutz beginnt mit dem Hinweis dass es eingentlich sinnlos ist mit JS einen Passwortschutz zu basteln. Wie das moralisch verwerfliche Kapitel "Code Schützen" in das Buch rutschen konnte ist mir schleierhaft. Gleich 2 Kapitel werden an Fenster verschwendet, obwohl im Buch "JavaScript, Browserübergreifende Lösungen" ebenfalls mehrer Kapitel dazu geschrieben wurden (auch von Wenz).
Gut ist das Kapitel über Cookies und Warenkorb Systeme. Alles andere ist nur beschränkt JavaScript tauglich. Als Lückenbüsser für die letzten Seiten findet man noch ein Kapitel über Flash und eines über Serverseitiges. Das mag ja alles gut und recht sein, aber nicht in einem Buch das sich per Titel mit JavaScript Rezepten befasst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen