oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,52 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Japanmesser schärfen: Wie Sie Ihre Klingen mit traditionellen Wassersteinen richtig scharf machen [Gebundene Ausgabe]

Rudolf Dick
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

21. November 2011
Die ultimative Anleitung zum Schärfen auf Wassersteinen für alle Besitzer japanischer Messer: • Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Fotos/Grafiken • genaue Anweisungen für alle Messer-Typen • fundierte Schleifmittel- und Stahlkunde • Praxis-Tipps zur Pflege, Reparatur und fachgerechten Anwendung der Messer. Alles, was Sie schon immer über das Schärfen von japanischen Messern wissen wollten: Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Messer richtig scharf machen und die maximale Leistung aus ihnen herausholen.

Hinweise und Aktionen

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Japanmesser schärfen: Wie Sie Ihre Klingen mit traditionellen Wassersteinen richtig scharf machen + Messer schärfen leicht gemacht: Praktische Tipps für Anfänger und Profis + Chroma ST-G Schleifhilfe 2 teilig
Preis für alle drei: EUR 40,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Wieland Verlag; Auflage: 1., Aufl. (21. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938711558
  • ISBN-13: 978-3938711552
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 16,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.945 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Messer endlich selber schärfen 11. Januar 2012
Von Samuel
Format:Gebundene Ausgabe
Die Freude über wunderbar mühelos schneidende neue Messer verliert sich meist bald und die Messer liegen stumpf neben zahlreichen anderen in der Schublade.
Nach vielen mühsamen und wenig dauerhaften Versuchen, die geliebten japanischen Küchenmesser nach Beschreibungen oder autodidaktisch mit passenden Schleifsteinen in Schuss zu halten, hat sich erstmalig nach der Lektüre des Buches "Japanmesser schärfen" ein nicht mehr erhoffter Erfolg eingestellt.
Nach kurzen Theorievorspann über Schneiden- und Klingengeometrie und Schärfsteine wird dann in dem ca. 120-seitigen Buch das praktische Schärfen mit Skizzen und Fotos beschrieben. Besonders hilfreich waren für mich separate Beschreibungen der Schärftechnik für bestimmte japanische Messertypen (z.B. einseitiges Gemüsemesser, einseitiges Fischmesser, beidseitige Kochmesser etc.).
Für jeden Messertyp wird auf ca. 8 Seiten nach kurzer Beschreibung anhand etwa eines Dutzend Fotos mit überlagerten Bewegungspfeilen die Technik des Schärfens leicht verständlich dargestellt.
Anhand dieser nun klaren wenigen Schritte brachten praktische Übungen am eigenen Messerbestand unerwartet rasch erstaunliche Ergebnisse. In kurzer Zeit gelang es, die Messer wieder zur früheren Schärfe zu bringen und ohne Kraft durch Fleisch, Fisch und Gemüse zu fallen. Viel einfacher als gedacht!
Trotzdem wird man nicht gleich die perfekten Ergebnisse erzielen, die im Kapitel "Der japanische Schwertpolierer (togishi)" mit Fotos vorgestellt werden.
Als Hintergrundinformation für Neugierige gibts noch gut verständliche Kapitel zu Stahlkunde und Schärftheorie und einen Exkurs zur Geschichte von Waffen und Schneidwerkzeugen.

Sowohl für ungeduldige Messerschärfer wie auch für Messerliebhaber mit mehr Zeit und Interesse eine lohnende Lektüre!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenswertes und Nützliches 26. März 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich mehrere japanische Messer besitze und auch schon seit paar Jahren selber auf Schleifsteinen schärfe.
Durch den Kauf eines deutlich wertvolleren Messers als meine bisherigen wollte ich nun tiefer in die Materie des Schleifens einsteigen. Nebenbei gesagt empfinde ich das Schärfen nicht als notwendiges Übel sondern mehr als kleine meditative Konzentrationsübung. Und das Resultat eines scharfen Messers macht mich einfach glücklich.

Das Buch scheint eines der Wenigen seiner Art über japanische Messer zu sein. Der Autor, ein Ingenieur der Umformtechnik, beschäftigt sich seit langem mit japanischen Messern. Der Kern dieses Buches ist natürlich eine Schärf-Anleitung für die verschiedenen Arten der japanischen Kochmesser und Allzweckmesser. Mit Bildern und wird die Schleifbewegung verdeutlicht und ist leicht nachzuvollziehen. Sicherlich hat jeder von euch diese Tipps schon bereits im Internet oder bei Youtube gesehen. Also die Schärf-Anleitung alleine war nicht mein Kaufgrund.

Das Wertvolle an diesem Buch ist also vor allem die Theorie über die Schärfe mit den Eigenheiten der verschiedenen Messertypen, über die Beschaffenheit von Schleifsteinen und von Stählen, den Grundstoff der Messer. Erst in Verbindung dieses Wissens mit der Schleifpraktik wird man ein Gefühl für das Schärfen von Messern entwickeln. In kurzen, leicht verständlichen Kapiteln wird jeweils die nötige Theorie vermittelt. Am Ende des Buches ist man sicherlich kein Poliermeister. Aber woher sonst bekommt man das nötige Wissen was man braucht um Messer zu verstehen und zu würdigen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Messer schärfen leicht gemacht! 5. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Endlich mal ein Buch das sowohl theoretisch als auch praktisch mit vielen Bildern zeigt, wie man Messer "richtig" schärft.

Angefangen habe ich mit einem meiner günstigen Japanmesser und einigen Naniwa Steinen.

Durch diese Anleitung habe ich schon beim zweiten Versuch, Rasiermesserschärfe hinbekommen und das ganz ohne Schleifhilfe!

Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen toll geschrieben und mit Bilder gefüllt. 5. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
ich habe Koch gelernt und Maschinenbau studiert. Das Buch ist eine tolle Ergänzung meines fehlenden Wissens über Messer und Messer schleifen. Den Autor muss und will ich kennenlernen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Anleitung 27. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Wer nach diesem Buch noch Probleme mit dem Schleifen hat, sollte evtl. einen Kurs mitmachen.
Bei mir wurden die Schleifergebnisse nach dieser Lektüre auf alle Fälle um Welten besser.
Probleme machen mir noch die weichen Schleifsteine mit den extrem feinen Körnungen (3000/8000).
An einem etwas härteren und nicht so feinen Stein bekomme ich allerdings rasierklingenscharfe Ergebnisse.
Die Schärfe teste ich am liebsten mit reifen Tomaten, die offenbaren es am Besten, ob der Schliff gut oder spitze ist ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar