EUR 9,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von merbeckahoi

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

James Cameron präsentiert: Die Bismarck - Geheimnisvolle Expedition zur deutschen Titanic [VHS]

James Cameron    Freigegeben ab 6 Jahren   Videokassette
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch merbeckahoi. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Geheimnisvolle Expedition zur deutschen Titanic"
Die Bismarck: Sie war groß und gigantisch - wie die Titanic, sie galt als unsinkbar - wie die Titanic, sie war mehr als ein Schiff. Sie ist bis heute ein Mythos: Die Bismarck.
Erneut begibt sich der erfolgreiche "Titanic" Regisseur James Cameron auf die Spuren eines gesunkenen Schiffes. 4.700 Meter tief auf dem Meeresboden des Atlantiks liegt sie: Die Bismarck, der einstige Stolz der deutschen Kriegsmarine. 61 Jahre ruhte das Kriegsschiff nahezu unerforscht in den Tiefen des Ozeans. Cameron und sein Team erwecken den Koloss aus Stahl zu neuem Leben. Neuartige und eigens für diese Expedition entwickelte Kamera-Roboter erlauben es Cameron, was noch niemand zuvor leisten konnte: Er dringt in das Innere des Schiffes vor.

Movieman.de

Moviemans Kommentar: Die Disc kratzt energisch am Rande des PERFEKT. Die englische Originalfassung als Extramaterial anzugeben, ist nicht wirklich nötig, sondern eher eine Selbstverständlichkeit. Tiefseefan James Cameron (Titanic, The Abyss) hat sich mit modernsten Mitteln zum Wrack des deutschen Schlachtschiffes im Atlantik aufgemacht und liefert atemberaubende Bilder. Ein 25 Minuten langes Making Of ist in einige Kapitel unterteilt, die die verschiedenen Eckpunkte der Expedition behandeln. Allenfalls der deutsche Titel ist diskussionsfähig. Was ist an der Expedition denn bitte "Geheimnisvoll"?

Bild: Die Doku enthält neben neugedrehten Scopebildern auch eine Reihe von historischen Aufnahmen, die verständlicherweise erheblich grieseln. Da diese Szenen keinen Löwenanteil des Filmes ausmachen, wird dieser Umstand nicht so sehr gewichtet, wie bei einem durchgehenden Farbfilm. Der Eindruck ist äußerst stabil und sauber in den neuen Bildern. Die meist gelungenen, im Fall des Angriffes auf die Hood einfach nur peinliche Computeranimation, weisen eine erwartungsgemäß hohe Schärfe und Kontrast auf. Ansonsten wurde mit modernster Ausstattung in Scope gefilmt und man bekommt eine atemberaubende Zeitreise geboten, die höchsten Standards genügt.

Ton: Der aufwändig bearbeitete deutsche 5.1-Ton wurde mit immenser Dynamik versehen, die sich insbesondere in dem Geschützfeuer brachial seinen Weg durch die Boxen bahnt. Selbst die historischen Szenen wurden neu vertont. Die englische Originalfassung liefert "nur" 2.0 Surroundton, kann aber durchaus auch mit einer ergreifenden Darbietung aufwarten. Für eine Doku ist dies ein wahres Effekt-Feuerwerk. Die englische Stimme bekommt nicht so recht Boden unter die Füße. Denn wenn man die deutsche Synchro hört, dann zittert die Centerbox ob der enormen Frequenzbreite, die hier geboten wird. Selten klangen Stimmen so griffig und kraftvoll wie hier. Die Doku bietet eine Vielzahl an eindringlichen Splitsurroundeffekten. --movieman.de

DVD & Video Report

Von Blockbuster-Regisseur James Cameron spannend inszenierter Tauchgang zum Wrack der 'Bismarck'.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Von Blockbuster-Regisseur James Cameron spannend inszenierter Tauchgang zum Wrack der "Bismarck".

Synopsis

"Geheimnisvolle Expedition zur deutschen Titanic"

Die Bismarck: Sie war groß und gigantisch - wie die Titanic, sie galt als unsinkbar - wie die Titanic, sie war mehr als ein Schiff. Sie ist bis heute ein Mythos: Die Bismarck.

Erneut begibt sich der erfolgreiche "Titanic" Regisseur James Cameron auf die Spuren eines gesunkenen Schiffes. 4.700 Meter tief auf dem Meeresboden des Atlantiks liegt sie: Die Bismarck, der einstige Stolz der deutschen Kriegsmarine. 61 Jahre ruhte das Kriegsschiff nahezu unerforscht in den Tiefen des Ozeans. Cameron und sein Team erwecken den Koloss aus Stahl zu neuem Leben. Neuartige und eigens für diese Expedition entwickelte Kamera-Roboter erlauben es Cameron, was noch niemand zuvor leisten konnte: Er dringt in das Innere des Schiffes vor.
‹  Zurück zur Artikelübersicht