Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

James Bond, Leben und sterben lassen Taschenbuch – 2003


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99 EUR 0,01
3 neu ab EUR 21,99 5 gebraucht ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Heyne (2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453870360
  • ISBN-13: 978-3453870369
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 563.379 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Die Klassiker von Ian Fleming zum 50. Jubiläum des ersten Bond-Romans jetzt in neuer Ausstattung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ian Fleming, geboren am 28. Mai 1908 in London als Sohn eines Bankiers, studierte in München und Genf Psychologie. 1933 ging er als Korrespondent für die Nachrichtenagentur Reuters nach Moskau, bevor er während des Zweiten Weltkrieges als hochrangiger Verbindungsoffizier beim britischen Geheimdienst war. 1952 erschuf er die legendäre Heldenfigur des Geheimagenten James Bond, am 13. April 1953 erschien mit "Casino Royale" der erste Roman der Erfolgsserie, die bis heute ein Millionenpublikum begeistert. Bis zu seinem Tod am 11. August 1964 verfasste Fleming 14 Bond-Romane.


Hannes Jaenicke, geboren 1960, aufgewachsen in den USA und Deutschland. Nach der Schauspiel-Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien (1979 – 1982) folgten Bühnenengagements an den renommiertesten Bühnen Deutschlands. Einem breiten Publikum wurde er Mitte der 1980er Jahre durch den Thriller „Abwärts“ bekannt und drehte seitdem zahlreiche Kino- und Fernsehfilme. Seit 2007 produziert Hannes Jaenicke eigene Dokumentarfilme. Privat engagiert er sich für verschiedene Themen im Umweltschutz, zudem setzt er sich für zahlreiche karitative Organisationen wie die Christoffel Blindenmission (CBM), die tibetische Menschenrechtsorganisation International Campaign for Tibet (ICT) und Greenpeace ein. Mit seinem ersten Buch »Wut allein reicht nicht« (2010) kam er auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Schiller am 27. Juli 2003
Format: Taschenbuch
James Bond, der geschworen hatte, sich eines Tages an der russischen Organisation SMERSH zu rächen, scheint endlich eine Gelegenheit dafür zu bekommen. 007 wird auf den schwarzen SMERSH-Agenten Mr. Big angesetzt, der auch unter dem Namen "The Big Man" bekannt ist. Bond soll Bigs Machenschaften bezüglich der Finanzierung des russischen Geheimdienstes aufklären und sticht damit in ein Wespennest, aus dessen Fängen selbst 007 sich nur schwer befreien können dürfte. Wird Big gemeinsam mit seiner Wahrsagerin Solitaire über den britischen Geheimagenten siegen?
Fleming kreierte ein atemberaubendes und spannendes Meisterwerk, welches tiefe Einblicke in die Unterwelt gewehrt. Wer begeistert von Flemings Superagenten mit der Lizenz zum Töten ist, sollte hier zugreifen, da es sich auf jeden Fall lohnt!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. September 2005
Format: Audio CD
James Bond, Leben und sterben lassen - eine CD die den Roman von Ian Fleming zum Hörerlebnis macht.
Diese Geschichte ist die zweite vom Romanautor Fleming und lässt 007 in der New Yorker Unterwelt und auf Jamaika ermitteln.
Unerwarteterweise geht es um einen Piratenschatz!
Bond hat mit Voodoo zu tun und wir aufs allerheftigeste gequält, wie man es schon aus "Casino Royale" gewohnt ist.
Elemente aus dem Buch schafften es in verschiedene Filme wie "In tödlicher Mission" und "Lizenz zum Töten".
In diesem Buch erklären sich auch Felix Leiters schwere Verletztungen - gezeichnet von diesem Abenteuer taucht er in späteren Romanen wieder auf.
Einer der besten Bondromane neben "Goldfinger" und "Im Dienst Ihrer Majestät"
Lizenz zum Kaufen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "rcadek" am 23. Februar 2006
Format: Audio CD
Wie auch Dr No wurde der Roman stark gekürzt, damit er auf zwei CDs passt (siehe dortige Rezension). Dadurch wurde die Atmosphäre der Geschichte total zerstört. Die Beziehung zwischen Bond und Solitaire, ihre Diskussionen übers Rauchen während der Zugfahrt - all das, was die Bücher von Ian Fleming über den Durchschnitt des Trivialen hebt, fehlt. Der Zuhörer erfährt nicht mal, warum der Roman den Titel "Leben und Sterben lassen" trägt: Der Dialog in New York, in dem Bond lakonisch sagt, was er mit den Leuten anzustellen vorhat - und der durch die so geäußerte Absicht auch den Romantitel erklärt, wurde ersatzlos gestrichen. Political Correctness vielleicht?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schillerlocke am 14. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Ein Glück, dass sich die Bond-Filmreihe immer wieder neu erfindet. Denn Ian Flemings "Leben und sterben lassen" kommt heute, 50 Jahre später, ein wenig altbacken daher. Böse Kommunisten, Frauen, die Bonds Hilfe benötigen, aber zum Glück gibt es ja noch den Geheimdienst, der alles wieder ins Lot bringt. Dazu kommt noch ein Schurke, mit dem sich der Film-Bond wohl kaum abgeben würde.

Warum also trotzdem lesen? Aufgrund der exotischen Schauplätze, die auch schon die Filme ausmachen, weil sich der Autor die Zeit nimmt um Bonds Charkater darzustellen und natürlich wird auch nicht mit Action gegeizt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden