James Bond - Diamantenfieber 1971

Amazon Instant Video

(27)
In HD erhältlich

Bonds neue Geheimwaffe - ein Wahnsinn. Sean Connerys letzter Einsatz als Agent 007. Auf der Spur eines mächtigen Diamantenschmugglerrings führt ihn der Auftrag von London bis nach Las Vegas. Dort macht Bond die unliebsame Bekanntschaft eines Killerduos, das ihn im Auftrag unbekannter Hintermänner ins Jenseits befördern soll.

Darsteller:
Sean Connery, Jill St. John
Laufzeit:
2 Stunden 0 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

James Bond - Diamantenfieber

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Abenteuer
Regisseur Guy Hamilton
Darsteller Sean Connery, Jill St. John
Nebendarsteller Charles Gray, Lana Wood, Jimmy Dean, Bruce Cabot, Bruce Glover, Norman Burton, Joseph FüRst, Bernard Lee, Desmond Llewelyn, Leonard Barr, Lois Maxwell, David de Keyser, Laurence Naismith
Studio MGM
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Zynda on 14. Februar 2007
Format: DVD
Zwei Jahre nach dem kommerziellen Fiasko mit dem neuen Bond darsteller George Lazenby in "Im Geheimdienst ihrer Majestät", setzten die Bond Produzenten alles daran, diesen Film schnell vergessen zu machen (obwohl er für mich für immer der beste aller Bond Filme bleiben wird).

Zunächst wurde die Frage nach dem neuen Hauptdarsteller schnell beantwortet: Connery musste zurück. Egal wie. Und obwohl lange spekuliert wurde wer nun der neue Bond werden soll (sogar Burt Reynolds wurde kurz mit der Rolle in Verbindung gebracht), war es ganz klar, das es nur einen geben konnte, der die Reihe retten konnte: Sean Connery himself. Für eine damals rekordverdächtige Gage von etwa 3 Millionen Euro, einer prozentualen Beteiligung am Gewinn und dem Versprechen, zwei Filme seiner Wahl machen zu dürfen, wurde der Ur-Bond für einen Film zurückgeholt.

Und nicht nur er, sondern auch Regisseur Guy Hamilton, der schon "Goldfinger" inszeniert hatte. Der Titelsong "Diamonds are forever" wurde erneut von Shirley Bassey gesungen, die zuvor auch schon "Goldfinger" gesungen hatte. Mit dieser Besetzung sollte jedem klar sein, das hier ganz schnell an die Connery-Bondfilme angeschlossen werden sollte.

Und das Endergebnis wurde wirklich phenomenal! Wenn auch zumindest eine Tatsache anders war als in früheren Bondfilmen mit Connery: Der Humor wurde größer geschrieben, und Connery selbst spielt mit solch einer Ironie, die fast schon die von Roger Moore in seinen Filmen vorwegnimmt. Unterstrichen wird das noch von der deutschen Synchronisation, die oft kritisiert wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
da gibt es immer wieder ein happy end
und nicht nur ein frustrierendes Abbild dessen, was die Geldgeber der Filme als Realität haben wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von MamaHunter on 22. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mein Mann und mein Sohn sind große James Bond Fans. Deshalb ist dieser Film ein Muss. Er gehört in jede DVD Sammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Leon on 31. Januar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Blue-Ray ist für jeden James Bond Fan ein muss.Und der Preis stimmt auch.Schneller Versand.Film Spass für jeden.Toller Film.
Kann man sin nur immer wieder anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Siebmann on 29. November 2006
Format: DVD
Dieser Film kündigte seinerzeit einen Stilwechsel innerhalb der Bond-Reihe an, die von nun an - getreu den Stilistiken der 70er Jahre - eher auf Skurrilitäten und verrückte Charaktere setzte, als auf Spannung und eine (halbwegs) schlüssige Agentenstory.

Tatsächlich ist "Diamantenfieber" ein vergleichsweise spannungsarmer Bond-Film. Eine gewisse Abgegriffenheit macht sich im Finale auf der Bohrinsel bemerkbar (ein Bond-Finale mit Schlacht - das hatte man jetzt zum fünften Mal hintereinander!), doch die Originalität der vorigen zwei Filmdrittel macht dieses Manko wieder wett. Szenen wie die Prügelei im Fahrstuhl oder Bonds Auftreten im Laboratorium ("Nu' aber raus!") sind unvergeßlich. Zudem hat der Film eine seltsame Eleganz, die, gepaart mit der Exzentrik des Drehbuchs, etwas in der Bond-Reihe Einzigartiges darstellt. In keinem anderen Film kommt das Glamourartige so gut rüber, doch auch der Fatalismus (etwa bei den Tötungsmethoden von Mr. Kidd und Mr. Wint). Insgesamt ergibt sich ein Film, der zu Unrecht in neuerer Zeit kritisiert wird und auch Sean Connery durchaus zur Ehre gereichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas R. on 16. März 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Einen Film von 1971 so wahnsinnig gut auf Blu-ray-Level zu überarbeiten, hat schon ein großes Lob verdient!

Die Qualität der digitalen Überarbeitung dieses über 40 Jahre alten Films ist wirklich so gut gelungen, dass man nicht auf die Idee kommen würde, dass dies kein neuer Film ist. Sicher erkennt man an der Kleidung und den Möbeln den Zeitgeist dieses Bond-Klassikers, aber Bond-Filme sind ohnehin zeitlos. Die Qualität dieser BD ist einfach zeitgemäß und 1A!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jojo on 8. Mai 2013
Format: DVD
Der Film ist total cool. Die Aktion ist super ganz großes Kino. Die DVD ist einfach genial. Super Ton und Bild Qualität.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT on 16. November 2012
Format: DVD
Nachdem Connery nach "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" wieder zurückgeholt wurde, um das kommerzielle Desaster mit Lazenby wieder wettzumachen (Anm.: Ich persönlich fand weder Lazenby noch "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" schlecht), hatte er seine Glanzzeiten schon hinter sich.
Schon in "Man lebt nur zweimal" musste man mitansehen, wie die Filmemacher mehr und mehr aufwändige Special-Effects und skurril-überzeichnete Höhepunkte im Drehbuch in den Vordergrund rückten, um das Publikum bei Laune zu halten (nach dem riesigen Erfolg von "Feuerball").
"Diamenatenfieber" ist im Gegensatz zu "Man lebt nur zweimal" aber wenigstens etwas mehr auf den inhaltlichen Aspekt (also die Story) konzentriert, und versucht nicht gänzlich mit Explosionen, überdimensionalen Kulissen, einem Wiederauferstehen Bonds etc. den Zuseher zum Staunen zu bringen. Freilich kommt es dadurch phasenweise zu einigen Langatmigkeiten, die im Großen und Ganzen aber verzeih- und ertragbar sind.
Zudem kommt noch, dass in "Diamentenfieber" eines der schlechtgespieltesten Bond-Girls aller Zeiten neben Connery Platz gemacht wurde. Es ist wirklich nicht böse gemeint, aber der Eindruck (bezüglich Bond-Girl) ist ein schwindend kleiner und unangenehmer.
Warum man ausgerechnet Blofeld wieder miteinbauen musste ist mir ehrlich gesagt auch ein Rätsel, wenngleich der Vorspann mit jenem Schurken recht gut gelungen ist. Außerdem frage ich mich, wieso Blofeld plötzlich wieder gehen kann (seit "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" müsste er ja eigentlich gelähmt sein - wovon man ja interessanterweise auch im späteren "In tödlicher Mission" mit Moore wieder ausgeht (???)!).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen