Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

James Bond 007 - Der Spion, der mich liebte


Preis: EUR 14,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 5,40 25 gebraucht ab EUR 0,79 1 Sammlerstück(e) ab EUR 8,85

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

James Bond 007 - Der Spion, der mich liebte + James Bond 007 - Moonraker + James Bond 007 - In tödlicher Mission
Preis für alle drei: EUR 25,07

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Roger Moore, Barbara Bach, Curd Jürgens, Richard Kiel, Caroline Munro
  • Regisseur(e): Lewis Gilbert
  • Komponist: Marvin Hamlisch
  • Künstler: Claude Renoir, Christopher Wood, Albert R. Broccoli, Richard Maibaum
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2004
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004W489
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.786 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

James Bond scheint immun gegen jede noch so heimtückische Waffe, aber nicht gegen den Charme einer schönen Frau. Deshalb bedient sich der russische Geheimdienst diesmal einer extrem raffinierten Geheimwaffe - der schönen Agentin Anya Amasowa. Aber aus einem anderen Grund sind die besten Agenten der Welt mobilisiert: Der größenwahnsinnige Stromberg bastelt in seiner Unterwasser-Festung an einem weltweiten Vernichtungsplan. Und eine ganz exquisite Falle lauert auch hier auf Agent James Bond OO7...

Amazon.de

Das Beste an diesem Bond-Abenteuer, in dem Roger Moore die Rolle des 007 spielt, ist die Einführung des mit einem Stahlgebiss ausgestatteten Beißers (der von dem 2,20 Meter großen Schauspieler Richard Kiel gespielt wird), einem der unvergesslichsten und zähesten Bond-Bösewichtern. Der Beißer (der im Original den Namens Jaws trägt, in Anspielung auf den Originaltitel von Steven Spielbergs ersten Megafilm Der weiße Hai) ist ein derart beharrlicher Gegner, dass selbst Bond seinen Respekt vor ihm nicht verhehlen kann.

Dieses Mal hat Bond eine Partnerin, die attraktive russische Agentin Anya (Barbara Bach), mit der er zwei verloren gegangene Nuklear-U-Boote ausfindig machen soll, mit denen der schändliche Megaschurke Stromberg (Curt Jürgens) einen dritten Weltkrieg von Zaun brechen will.

In verschwenderischen, von Ken Adams (Dr. Seltsam oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben) erschaffenen Kulissen spielend, befindet sich dieser Bond Lichtjahre von den eher geradlinigen, thrillerorientierten Connery-Bonds der 60er Jahre entfernt. Dennoch funktioniert Der Spion, der mich liebte als grandioses Unterhaltungskino. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Januar 2002
Format: DVD
Hinter den Kulissen von "DSDML" ging es drunter und drüber. Albert Broccoli trennte sich von Harry Saltzman, es gab Streit um Filmrechte usw.
Doch trotz allem, oder vielleicht sogar gerade deswegen, wurde "Der Spion der mich liebte" zu einem hervorragenden Abenteuer.
Im Gegensatz zum rückschrittlichen "Der Mann mit dem goldenen Colt" ist dieser Film wie aus einem Guss, die Action ist gut ausbalanciert, die Stunts atemberaubend, die Kulisse weltspitze, die Gimmicks, allen voran der geniale Lotus Esprit, eine Augenweide.
Roger Moore hat nun endgültig zu seinem Stil gefunden und hat mit Barbara Bach, alias Triple X, eine ebenbürtige Partnerin bekommen.
Curd Jürgens liefert einen guten Bösewicht, wenngleich er leider ein wenig zu selten zu sehen ist. Dafür gibt es aber einen anderen legendären Killer. Jaws. Zu deutsch Beisser.
Ein toller Einfall, und der gute Beisser war genauso unverwüstlich wie die Bond-Filme selbst.
Die Eröffnungssequenz ist übrigens wie die aus "Octopussy" schon Kult geworden.
Ein Novum ist übrigens auch der von Carly Simon gesungene Titelsong. Nachdem vorher nur die Bösewichte oder die Mission besungen wurden, ist "Nobody does it better" der erste Song der für James Bond selber gesungen wurde.
Insgesamt also ein absoluter Genuss.
Keiner kann es besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Schiller am 15. August 2003
Format: DVD
Roger Moores gelungene, dritte Verkörperung des weltweitbekannten Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten zeigt sich in einem der besten Filme der gesamten Reihe durch Witz, Charme, Action und Romantik.
Mit Hilfe der russischen Agentin Anja, die eigentlich als Gegenspielerin in einem Wettlauf um einen unglaublich wertvollen Mikrofilm dienen sollte, muss sich 007 dem reichen so wie größenwahnsinnigen Karl Stromberg, gespielt von Curt Jürgens, stellen. Strombergs Plan: Durch die Entführung zweier Atom-U-Boote einen Atomkrieg zwischen den Weltmächten zu provozieren, um nach dem unheilbaren Chaos die Welt neu im "Schoß der Ozeane" zu erschaffen.
Neben dem Versuch, diesen weltbedrohlichen Plan zu verhindern, kommt auch stark die sich langsam entwickelnde, liebevolle Beziehung zwischen den beiden Top-Agenten zur Geltung. Der Film glänzt mit einer guten Story, tollen Schauspielern, Kulissen so wie Spezialeffekten und dem unvergleichlichen Richard Kiel als der "Beißer". Empfehlenswert ist hier fast schon untertrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SanSi am 27. Januar 2004
Format: DVD
Der Lotus Esprit. Das schönste Auto was man je in einem Bond - Film sehen konnte.
Die Fimmusik. Der Titelsong ist wunderschön, und auch sonst freut man sich immer wieder über die liebevollen Details (die Variationen des "Bond - Themas").
Barbara Bach. Das schönste "Bond - Girl" aller Zeiten (obwohl sie NICHT blond ist!).
Natürlich bietet der Film noch viel, viel mehr: Action total einschl. Hubschrauberszenen, Schiessereien, Explosionen - so wie man es erwarten darf. Es gibt keine Leerläufe. Der beste Bond den Roger Moore jemals gegeben hat!
Bemerkenswert auch die beiden Zugaben: Natürlich etwas über die Entstehung des Films (auch der Lotus Esprit kommt nicht zu kurz!) und eine Dokumentation über die Kulissen - Entwürfe von Ken Adam.
Satte 5 Sterne für einen rundherum gelungenen Film!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_clairevoyant am 21. Oktober 2008
Format: DVD
Bond-Filme leben von heißen exotischen Orten und unterkühlt britischem Humor. Von beiden gibt es in "Der Spion, der mich liebte" (1977) reichlich. Nicht zu vergessen: die Bond-Girls. Diesmal heißt die Auserwählte Major Anya Amasova (Barbara Bach), Spezialagentin XXX des sowjetischen Geheimdienstes KGB. Nachdem Erzschurke Stromberg (Curd Jürgens) je ein britisches und ein russisches Atom-U-Boot in seine Gewalt brachte und nun die Welt bedroht, nimmt die anglo-sowjetische Kooperation in Form von 007 und Triple-X formvollendet Gestalt an.

Es gibt zwei Hauptlocations im Film: Ägypten und Sardinien. Im Land der Pharaonen lernt James Bond erstmals Eisenbeißer vulgo Jaws (Richard Kiel) kennen. Der 2,25m-Riese mit dem Gebiss aus Stahl macht dem Agenten Ihrer Majestät das Leben reichlich schwer. "Q"s Geheimlabor in der Tempelanlage von Karnak ist eines der amüsanten Highlights. Auf Sardinien erhält Bond sein neues Spielzeug, einen weißen Lotus Esprit mit U-Boot-Qualitäten. Die Szenen mit dem Amphibien-Flitzer gehören sicher zu den bekanntesten in der gesamten Bond-Reihe.

Curd Jürgens als hoch intelligenter Superschurke, der auf seiner Meeresbasis 'Atlantis' beim Klang von Mozart und inmitten von Botticelli-Fresken den Haien beim Fraß zusieht, ist Extraklasse. Captain Nemo goes evil, sozusagen. Wohltuend auch Barbara Bach: ihre russische Agentin steht durchaus auf gleicher Augenhöhe mit Bond, was Geist und Durchsetzungsfähigkeit betrifft. Sie ist kein simpler Bikini-Sidekick. Barbara Bach rangiert m.E. in der ewigen Bestenliste nach Carole Bouquet ("In Tödlicher Mission") auf Platz 2 der interessantesten Bond-Partnerinnen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen