James Bond 007 - Liebesgr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau

67 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Vorbesteller-Preisgarantie Weitere Informationen.
Dieser Artikel erscheint am 15. September 2015.
Bestellen Sie jetzt.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.


Entdecken Sie jetzt bis zum 09.08. Top-Filme & -Serien reduziert. Jetzt für 29 EUR in der Aktion einkaufen und 5 EUR Sofort-Rabatt sichern.

Hinweise und Aktionen

  • Vorbesteller-Preisgarantie! Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie vom günstigsten Preis für das Produkt zwischen Bestellung und Erscheinungs- bzw Erstauslieferungsdatum. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau + James Bond 007 jagt Dr. No + James Bond 007 - Goldfinger
Preis für alle drei: EUR 23,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Sean Connery, Daniela Bianchi, Pedro Armendáriz, Lotte Lenya, Robert Shaw
  • Regisseur(e): Terence Young
  • Komponist: John Barry
  • Künstler: Ted Moore, Richard Maibaum, Harry Saltzman, Johanna Harwood
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 15. September 2015
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B008JR9BZG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.134 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die berühmteste Filmschlägerei, die je in einem Zugabteil stattfand, ist einer der Höhepunkte in diesem action-geladenen Film. Drei Fliegen mit einer Klappe will Multigangster Phantom schlagen: Die Entwendung einer russischen Dechiffriermaschine, den britischen und russischen Geheimdienst gegeneinander auszuspielen und die Ausschaltung des verhassten Superagenten James Bond 007. Unter dem Vorwand, die schöne russische Botschaftsangestellte Tatiana Romanova wolle in den Westen überlaufen, wird Bond nach Istanbul gelockt. 007 hat es diesmal mit höchst explosiven Verwicklungen zu tun.

VideoMarkt

Verbrecherorganisation Phantom will MI 6 und KGB gegeneinander ausspielen, um an die Dechiffriermaschine Lector, Lockmittel für die Briten, zu gelangen. M schickt James Bond nach Istanbul, wo er sich mit Kerim Bey, Chef des türkischen Geheimdienstes, anfreundet und Kontakt mit Russin Tatjana Romanova aufnimmt, die nach England fliehen will. Sie stehlen die Lector. Im Orientexpress ermordet Grant, Killer von Phantom, Kerim Bey. Bond tötet Grant. Mit Tatjana und der Lector erreicht er Venedig, wo er gegen Phantom-Planerin Rosa Klebb antritt.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jkk am 23. November 2006
Format: DVD
Liebesgrüße halte ich für den besten aller Bond Filme, leider ist diese angebliche ultimative DVD nicht ungekürzt. Es fehlen Dialoge zwischen Rosa Klepp und Tatjana Romanova, man hört deutlich sprünge in der Kopie, auch der Kampf der Zigeunermermädchen ist nicht ungekürzt genau wie eine Folterszene im Zigeunerlager wo ein Bulgare mit einem glühenden Hufeisen zum Sprechen gebracht werden soll.Davon hört man nur noch etwas im Dialog zwischen Bond und Kerim. Beim ersten Zusammentreffen Bonds und Tatjanas in dessen Hotelzimmer fehlen Szenen in denen Bond anspielungen auf Ihre Strapse macht und wo er sie am Halsband an sich heranzieht (ein Teil davon ist noch im Trailer zu sehen). Zum Schluss fehlen wesentliche Szenen als Bond in Venedig mit Tatjana auf einer Gondel den 8mm Film aus seiner Tasche zieht, der heimlich von beiden aufgenommen wurde. Auch hier hört man deutlich die Schnitte. Schade, ich hätte den Film zu gerne noch einmal ungekürzt gesehen, aber komischer Weise, wurden all diese Szenen kurz nach der Uraufführung weltweit herausgeschnitten.

Hier hätte man sich anhand der Neuveröffentlichung von "Im Geheimdienst Iherer Majestät" ein Beispiel nehmen sollen, wo fehlende Szenen neu Deutsch synchronisiert wurden, so das dieser Film jetzt uncut ist.

Bild und Ton von "Liebesgrüße" sind in Ordnung, zum Glück behielt man die alten Stimmen bei, allerdings rechtfertigt die hier vorliegende Version bei weitem keinen Neukauf. Auch die neuen Specials sind mehr als dürftig.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. W. TOP 1000 REZENSENT am 22. April 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
>>> ZUM FILM <<<
Ich habe den Film erstmals in meiner Jugend in den 80ern gesehen und fand ihn, nun ja, ziemlich "retro". Nicht schlecht aber doch ein wenig angestaubt. Roger Moore war seinerzeit für mich DER James Bond schlechthin. Erst im Laufe der Jahre hat sich mein Blick auf die Bond-Filme mit Sean Connery zum Positiven hin geändert. Zuletzt wurde ich in meiner Meinung bestätigt, als ich nach Jahren wieder einmal einen meiner ehemaligen Bond-Favoriten, "Leben und sterben lassen", angeschaut habe. Wer Lust hat, kann sich gerne meine entsprechende Rezension dazu durchlesen...

Natürlich ist "Liebesgrüße aus Moskau" ein alter Film, der auch technisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Jedoch ist die Story kurzweilig und die Besetzung ein Genuss. Sean Connery gibt den charmant-verführerischen Bond sehr überzeugend. Er ist der machohafte Agent, dem man nach einem Augenzwinkern und einem Grinsen alles verzeiht. Sehr auffällig ist, dass er noch in Zeiten agierte, als der Feminismus noch ein paar Jahre in der Zukunft lag. Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau? Für den James Bond der 60er Jahre ein Fremdwort! Er gibt den Ton an, die weibilche Partnerin hat brav zu folgen. Mindestens ebenso auffällig ist: Sean Connery muss nicht den Kasper spielen, um die Zuschauer zum Lachen oder zumindest zum Schmunzeln zu bringen. Sein Humor ist absolut passend. Weder überzogen, noch bemüht. Eher dezent aber dafür umso treffender sind die ein oder anderen Gags in die Handlung eingebaut. Viele der Roger Moore-Filme sind imho aus heutiger Sicht in dieser Hinsicht übers Ziel hinausgeschossen.
Auch der leider viel zu früh verstorbene Robert Shaw macht als einer von Bonds Gegnern eine sehr gute Figur.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Marx am 25. Oktober 2008
Format: Blu-ray
Habe die Blu-Ray gestern bekommen und gleich am Abend angesehen. Ich muß sagen: Der Film war für mich praktisch völlig neu. Da ich ein ausgemachter Bond Fan bin und den Film bestimmt schon mehr als 10 mal gesehen habe war ich begeistert. Die Farben waren einfach nur brilliant, nicht mehr so leicht blaß und angegraut wie auf den bisherigen DVD`s oder vom normalen Fernsehbild. Ich habe diesmal Details erkannt, die bisher entweder verschwommen waren oder ich vorher gar nicht bemerkt hatte. Der Ton ist super (in Deutsch als DTS-Sound) wenn auch nicht auf der höchsten Qualitätsstufe wie bei SpiderMan3. In 3 - 4 Szenen werden kommt es vor das ein Satz zu früh beendet wird, es wird das letzte Wort dann regelrecht verschluckt.

Fazit: Ton - 3 Sterne, Bild - 5 Sterne, Gesamt auch 5 Sterne, da die Bildqualität die paar Fehler im Ton locker aufwiegt.

Für Bond Enthusiasten nach meiner Meinung ein absolutes MUSS. Für alle anderen, die Bond neu erleben wollen unbedingt auch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Rth am 17. Juli 2010
Format: DVD
In "Liebesgrüße aus Moskau" werden alle Klischees vom spannenden, romantischen Agentenleben der 60er Jahre bedient. Sei es die Gadgets im Koffer, das Suchen nach Wanzen im Hotelzimmer oder die Verfolgungsjagd per Orient-Express, welche primär auf Spannung setzt da sich die Kontrahenten nicht sehen bzw. kennen. Diese Umsetzung der Story macht das zweite Bond-Abenteuer definitiv zu einem der Besten. Doch passt bei diesem Streifen nahezu alles.

Man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass der Film bereits im Jahre 1963, und somit nur ein Jahr nach "Dr. No" gedreht wurde. Wie fast jeder Film der Reihe ist auch dieser sehr futuristisch. Vor allem die Drehorte (Schottland, Italien und vor Allem Istanbul) passen perfekt zum Flair der Geschichte. Diese bringt uns zum ersten Mal Bonds Erzfeind Ernst Stavro Blofeld, wenn auch nur dessen Rückansicht inkl. Katze. Storytechnisch steht natürlich der Konflikt der beiden "Supermächte" USA und Russland, der auch in der realen Welt stattfand im Mittelpunkt.

Sir Sean Connery liefert auch im zweiten Teil eine überaus beeindruckende Vorstellung ab. Doch am meisten in Erinnerung bleibt wohl Pedro Armendariz als "Kerim Bey". Dessen Filmtod auch eine der Tatsachen ist, welche mir dieser besonders gut gefällt. Im Allgemeinen sind Filme in denen auch "gute" Hauptpersonen sterben besonders sehenswert, da meiner Meinung nach komplette "Happy Ends" doch etwas zu einfältig sind und zu weit von der Realität entfernt.

Auch die Specials auf Disc 2 sind interessant. Besonders hervorzuheben ist dabei ein Interview mit Sir Ian Fleming.

Liebesgrüße aus Moskau wird für alle Zeit einer der besten Bonds bleiben, da er die Reihe nachhaltig mitgeprägt hat und den Hype bereits damals auf einen neue Stufe hievte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen