Menge:1
Jakob, der Lügner ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rhein-team
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Jakob, der Lügner
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Jakob, der Lügner


Preis: EUR 8,94 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf durch sofort lieferbar und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 4,99 10 gebraucht ab EUR 2,62

LOVEFiLM DVD Verleih

Jakob der Lügner auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Jakob, der Lügner + Jakob, der Lügner
Preis für beide: EUR 14,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vlastímil Brodsky, Armin Mueller-Stahl, Erwin Geschonneck, Manuela Simon, Henry Hübchen
  • Regisseur(e): Frank Beyer
  • Komponist: Joachim Werzlau
  • Künstler: Joachim Dittrich, Herbert Ehler, Günter Marczinkowsky, Rita Hiller
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Hebräisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Icestorm Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. September 1999
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYTH
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.105 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein osteuropäisches jüdisches Ghetto im Jahre 1944. Jakob Heym wird wegen angeblicher Überschreitung der Ausgangssperre vom einem Posten zum Gestapo-Revier geschickt. Durch Zufall kommt er mit dem Leben davon, und zufällig hat er dort im Radio eine Meldung über den Vormarsch der Roten Armee gehört. Er möchte die Nachricht an seine Leidensgenossen weitergeben, um ihnen Hoffnung zu machen, hat aber Angst, man würde ihn wegen seiner "Verbindung" zur Gestapo für einen Spitzel halten. So greift er zu einer Lüge, gibt vor, ein Radio versteckt zu haben. Die Menschen im Ghetto schöpfen neuen Lebensmut, es gibt keine Selbstmorde mehr, und man möchte von Jakob immer neue Informationen über den Vormarsch. Er muß weiterlügen, damit die Hoffnung bleibt...

Amazon.de

Lügen dienen meist dem eigenen Schutz, manchmal aber zwingt einen das Leben auch zu ganz uneigennützigen Lügen. So auch Jakob Heym. Eigentlich ist er ein eher unauffälliger jüdischer Bewohner im Warschauer Ghetto, der sich gegen Ende des Jahres 1944, wie die meisten dort, seinem Schicksal ergeben hat. Doch weil ein Wachmann sich einen üblen Scherz mit ihm erlaubt, findet er sich plötzlich in der Wachstube des Ghettos wieder, die normalerweise kein Ghettobewohner lebend verlässt. Aber Jakob verlässt das Wachrevier nicht nur unbeschadet, sondern auch mit der zufällig aus dem Radio aufgeschnappten Information, dass die Russen nicht mehr weit vom Ghetto entfernt sind.

Um einen Freund vor dem sicheren Tod zu bewahren, gibt er sein Wissen schließlich preis. Nur: Keiner glaubt ihm, dass er lebend die Wachstube verlassen konnte, weshalb er behauptet, ein eigenes Radio zu besitzen. Eine Notlüge mit weitreichenden Konsequenzen. Denn die Hoffnung auf eine baldige Befreiung weckt die Lebenslust der desillusionierten Bewohner. Jeder im Ghetto will nun mit den neuesten Informationen versorgt werden, was Jakob in große Nöte stürzt. Weil er aber die einmal geschürten Hoffnungen nicht mehr zerstören will, muss er immer weiter lügen.

Frank Beyers gleichnamige Adaption von Jurek Beckers preisgekröntem Roman Jakob der Lügner erzählt die eindrucksvolle Geschichte vom Helden wider Willen mit sehr schlichten filmischen Mitteln. Aber gerade dadurch gelingt es ihm, das Dilemma des sympathischen Lügners ohne falsches Pathos in all seinen Facetten zu beleuchten. Ähnlich wie Roberto Benignis Das Leben ist schön konzentriert sich Frank Beyers Filmklassiker weniger auf die Grausamkeiten im Lager, sondern auf das soziale Leben unter den Gefangenen.

Das unterscheidet Beyers Verfilmung letztlich auch von Peter Kassowitz' gleichnamigen Remake aus dem Jahre 1999 mit Robin Williams in der Hauptrolle. Denn Kassowitz' Film erinnert mit seinem angestrengten Ghetto-Realismus eher an Steven Spielbergs Schindlers Liste, wobei die zutiefst menschlichen Aspekte der Geschichte durch die sentimentale Inszenierung an Schärfe verlieren. --Harald Stucke -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Januar 2006
Format: DVD
Nicht umsonst hat diese Verfilmung von Jakob der Lügner als einziger DDR-Film eine Oscar-Nominierung und einen Ehrenpreis erhalten. Für heutige Zuschauer mag dieser Film ein wenig langatmig wirken, aber wer sich wirklich mit der Geschichte von Jakob beschäftigen möchte, hat hier eine wunderbare Umsetzng der Vorlage gefunden! Hervorragende Schauspieler geben den Figuren Tiefe und es wird mehr die Psychologie in den Vordergrund gestellt als blutige Grausamkeit. Das Ende wirkt wie im Roman gleichsam banal und erschütternd.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Oktober 2004
Format: DVD
hier handelt es sich um die alte verfilmung aus den 70er jahren, nicht um die neuere, welche erst vor einigen jahren gedreht wurde!
lustigerweise spielt in beiden versionen armin müller-stahl mit! ;-)
jedenfalls: sehr schöner film, sehr schöne szenen, vor allem mit der kleinen lina. die alte version ist längen besser als die neue mit williams, da die alte ohne hinzugedichtete dramatische folterszenen etc auskommen kann.
fazit: beide filme sind gut, doch die alte ist tatsächlich unerreichbar besser. unbedingt ankucken!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RockBrasiliano VINE-PRODUKTTESTER am 25. September 2007
Format: DVD
Jakob der Lügner ist eine Geschichte, die im von Deutschen besetzten Polen im jüdischen Ghetto spielt. Jakob, ein älterer Mann, der sich auch um ein kleines Mädchen kümmert, hört durch Zufall eine Radiomeldung, nach der die Russen sich auf dem Vormarsch befinden. Die Story verbreitet sich wie ein Lauffeuer, plötzlich meint jeder, Jakob wäre im Besitz eines Radios und will Neuigkeiten erfahren. Radiohören ist allerdings streng verboten und die ganze Zwangsgemeinschaft gerät in noch größere Gefahr..
Der Film hat mich besonders beeindruckt, da man hier weitgehend ohne plakativ gezeigte Grausamkeiten auskommt, die sonst (natürlich ist es realistisch) bei solchen Filmen vorkommen müssen. Der Film arbeitet mit einfachen Mitteln, mit Psychologie und gekonnter Darstellung der Persönlichkeiten (besonders hat mir hier die Figur des Kowalski gefallen), mit einer guten Geschichte - hier werden keine Effekte oder drastischen Darstellungen herbemüht - es ist fast ein lustiger Film, wobei einem natürlich das Lachen im Halse steckenbleibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Emine Uslu am 14. August 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich hatte diesen Film bestellt, weil ich mich mit Lügen und ihrer Mimik auseinandersetze: die schauspielerische wie persönlichen Darstellungen von Vlastimil Brodsky und Erwin Geschonneck haben mich sooo fasziniert! Ich kann den Film zigmal anschauen und jedesmal verspüre ich besonderen Respekt, diesen zwei Persönlichkeiten gegenüber!

Interessant ist: am Cover wird Armin Mueller-Stahl angezeigt, im Film hat er wenig Präsens; ich nehme an, aufgrund seines Bekanntheitsgrades. Was mich auch leichter zum Film greifen ließ. Dh Erwin Geschonneck hat eine große Präsens im Film und Mueller-Stahl durch seinen Bekanntheitsgrad "außerhalb" des Films. Dh sie teilen sich den zweiten Platz!

Feiner, schöner, für mich ein lehrreicher Film! DANKE allen "Machern": von Regie, Darstellung, Vermarktung und Verkauf!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen