Gebraucht kaufen
EUR 4,98
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Jahre des Paul Blick Gebundene Ausgabe – 1. September 2005

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90 EUR 0,40
3 neu ab EUR 19,90 8 gebraucht ab EUR 0,40

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 450 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover; Auflage: 1 (1. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550086253
  • ISBN-13: 978-3550086250
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.496.678 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine charmant erzählte Rückschau auf die vergangenen 40 Jahre, auf gesellschaftliche Ideale und individuelle Tatsachen. Zart, schön und traurig wie das Leben.« Stern

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jean-Paul Dubois wurde 1950 in Toulouse geboren, wo er auch heute lebt. Der Amerikaspezialist arbeitet als Journalist beim Nouvel Observateur und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Ein französisches Leben wurde ein internationaler Bestseller und mit dem renommierten Prix fémina ausgezeichnet.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lesezeichen_ am 24. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Auch wenn man wie ich nicht viel von Politik versteht (und schon gar keine Ahnung von den französischen Amtsinhabern zur Zeit von 1958 bis heute hat), ist dieser Roman sehr lesenswert geschrieben.

Der Protagonist Paul Blick ist einem zu jedem Zeitpunkt, sei es in seiner Kindheit, der Jugend (da ist schon viel Politik im Spiel, aber auch viel Sex und irgendwie fühlt man sich immer angesprochen..) sehr sympatisch.
Auch als Vater und später ambitionierter Fotograf kann man immer mitfühlen mit dieser Figur, ja, mitunter kann man oft sogar laut lachen ob der bizarren Situationen, in die Paul Blick gerät.

Mir hat dieses Buch gut gefallen, und ich werde es sicher noch ein zweites Mal (und dann langsamer) lesen.

Beim ersten Mal wollte ich nur wissen, was in dem Roman passiert und wie er endet, beim nächsten Mal werde ich mich an dem wirklich(in meinen Augen) gelungenem Schreibstil des Autoren erfreuen.

Sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von doc-ffm am 23. April 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses in Frankreich zu Recht sehr erfolgreiche Buch schildert in Romanform die Lebensgeschichte eines überzeugten 68Žers. Im Gegensatz zu vielen anderen vergleichbaren Büchern zu diesem Thema ist der (fiktive) Ich-Erzähler in der Lage, zwischen den Zeilen selbstkritisch, oft auch sehr witzig die eigene Entwicklung zu hinterfragen.

In flüssigem Stil geschrieben, eignet sich das Buch für alle, die einmal wieder einen richtig lesenswerten Roman lesen wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl-Heinz Heidtmann am 10. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Zugegeben, die ersten 100 Seiten haben es mir nicht leicht gemacht. Zunächst wähnte ich mich bei einem ähnlichen - für mich unerträglichen - Autor wie Michel Houllebeque. Sex auf jeder dritten Seite.

Doch dann wurde das Buch ab dem zweiten Drittel besser, ja richtig gut - und die Sinnhaftigkeit und Rechtfertigung der ersten Hälfte wurde im Nachhinein deutlich.

Vor dem Hintergrund des Reigens der französischen Präsidenten der 5. Republik (ein erzählerisch interessanter Ansatz) erzählt Jean-Paul Dubois die Geschichte von Paul Blick und seiner Familie.

Ein ungewöhnlicher Zeitgenosse wird uns da vorgestellt, der im Strudel des Jahres 1968 und der daraus folgenden gesellschaftlichen Verwerfungen als "Linker" ohne große Überzeugung Soziologie studiert, später als Sportjournalist sein Geld verdient, eine Unternehmerin heiratet und die Rolle des Hausmanns übernimmt.

Paul Blick ist eine Persönlichkeit in der existentiellen Sinnkrise, wie wir sie schon von Camus ("Der Fremde") kennen. Erst als er seine Begabung für die Fotographie entdeckt, bekommt sein Leben erstmals eine Richtung.

"Doch ich hatte in dieser Hinsicht keinerlei Illusionen mehr. Ich hielt die Liebe für eine Art Glauben, eine Art Religion, mit menschlichem Antlitz. Statt an Gott zu glauben, glaubte man an den anderen, nur existierte der andere genauso wenig wie Gott. Der andere war nichts als der trügerische Widerschein des eigenen Ich, der Spiegel, der die Verzweifelung einer unermesslichen Einsamkeit mildern sollte."

Doch niemand das hat Glück gepachtet. Nach dem Aufstieg folgt alsbald der Fall.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden