Jack in Love 2010 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Jack in Love sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(9)
LOVEFiLM DVD Verleih

Es ist Winter in New York, doch Jack, Chauffeur bei einem kleinen Limousinenservice, spürt bereits den Frühling. Sein bester Freund Clyde und dessen Frau Lucy haben ein Blind Date mit Lucys Kollegin arrangiert, das Anlass zur Hoffnung gibt. Doch erst muss Jack die ebenso scheue Connie erobern und dafür schwimmen und kochen lernen. Während sich hier sanft eine Beziehung anbahnt, droht sich eine andere explosiv aufzulösen. Denn die Ehe von Clyde und Lucy steckt, von Untreue und Eifersucht erschüttert, in einer schweren Krise.

Darsteller:
Philip Seymour Hoffman, Richard Petrocelli
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Jack in Love

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 27 Minuten
Darsteller Philip Seymour Hoffman, Richard Petrocelli, Daphne Rubin-Vega, Amy Ryan, John Ortiz, Thomas McCarthy
Regisseur Philip Seymour Hoffman
Genres International
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 22. Juni 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Jack Goes Boating
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 27 Minuten
Darsteller Philip Seymour Hoffman, Richard Petrocelli, Daphne Rubin-Vega, Amy Ryan, John Ortiz, Thomas McCarthy
Regisseur Philip Seymour Hoffman
Genres International
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 22. Juni 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Jack Goes Boating

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissVega auf 11. März 2011
Format: DVD
Da ich Philip Seymour Hoffman für einen wirklich großartigen und vielschichtigen Schauspieler halte, war klar, dass ich mir seine erste Regiearbeit ansehen würde, zumal er auch vor der Kamera eine der Hauptrollen übernommen hat. "Jack goes Boating", so der mal wieder treffendere Originaltitel, basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Robert Glaudini, der hier auch das Drehbuch geschrieben hat. Hoffman hat den Jack bereits in dem Off-Broadway-Stück verkörpert und liefert hier nun seine cineastische Version davon ab. Herausgekommen ist dabei ein kleiner Independent-Film mit einigen dramaturgischen Hängern, der in 89 Minuten sehr unaufgeregt seine Geschichte erzählt und seine Theater-Herkunft nie ganz verleugnen kann.

Jack (Philip Seymour Hoffman, "Capote", "Tödliche Entscheidung") ist ein mittvierziger Limousinenfahrer in New York, der gerne Reggaemusik hört und seine blaßblonden Haare passend dazu als Dreadlocks trägt. Er hat nur einen Freund, Clyde (John Ortiz, "Fast & Furious", "Alien vs. Predator 2" und ebenfalls Hofmanns Partner im Theaterstück), der ebenfalls Limousinenfahrer ist. Dessen Frau Lucy (Daphne Rubin-Vega, "Wild Things") möchte den einsamen, schüchternen Kerl gerne mit ihrer Kollegin aus dem Bestattungsinstitut, Connie (Amy Ryan, "Gone Baby Gone", "In Treatment") verkuppeln, die ein ähnlich zurückgezogenes Leben führt wie Jack. Und tatsächlich, die beiden Außenseiter scheinen Gefallen aneinander zu finden. Jack beschließt sogar, schwimmen und kochen zu lernen, um mit Connie im Sommer im Central Park unbesorgt Boot fahren und sie bekochen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HEAVENSHALLBURN auf 2. Juli 2011
Format: DVD
Philip Seymour Hoffman gehört für mich durch seine Rollen in Filmen wie "Happiness", "Savage", "Synecdoche New York" und "Before The Devil Knows You're Dead", seit vielen Jahren zu einem der außergewöhnlichsten und begabtesten Schauspieler Hollywoods. Es sind die kleinen Tragödien, Dramen und Unzulänglichkeiten, die mit seinen Figuren verwoben sind, sein unglaubliches, schauspielerisches Können, welches nicht zuletzt auf seine ständige Präsenz auf den Thaterbühnen zurückzuführen ist und das feine Gespühr bei der Auswahl der Drehbücher, die oben genannte Filme zu wirklichen Highlights machte. Dazu kommen seine speziellen schauspielerischen Eigenheiten die sich von Film zu Film weiterentwickeln, so zum Beispiel das unnachahmliche Räuspern, immer dann, wenn er in eine für ihn unangenehme oder unbekannte Situation kommt, mittlerweile ein wirkliches Markenzeichen.
Um so gespannter war ich, als ich hörte, dass Seymorur Hoffman in "Jack In Love" nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern zudem auch noch das erste Mal hinter der Kamera tätig war.

Jack ist Limosinenfahrer. Ein Eigenbrödler und kautziger Kerl. Er lebt bescheiden in einer Kellerwohnung, hört Reggae und seine einzigen Bezugspersonen sind seine Freunde Clyde, sein ebenfalls im Beförderungsgeschäft tätiger bester Kumpel, mit dem man auch mal einen durchziehen kann und dessen Ehefrau Lucy. Beide versuchen Jack zu verkuppeln und so lernt dieser Connie kennen, eine Arbeitskollegin von Lucy. Auch sie ist eine schräge Person, allerdings wird man im Verlaufe des Films nicht wirklich viel in Bezug auf die Biographie über sie erfahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amadis auf 20. April 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Story (5)
Ein anrührender und zu Herzen gehender kleiner Film ist Philip Seymour Hoffmans erster und nun leider auch einziges Werk als Regisseur geworden.
Die gesamte Komposition der Geschichte wird sehr subtil und in sehr langsamen Bildern erzählt. Zum einen eine Ehe, die sich langsam aber sicher ihrem tragischen Ende nähert und zum anderen die sehr gut gespielte Liebesbeziehung zwischen zwei Aussenseitern, die ganz langsam aber sehr gekonnt inszeniert wird.
Es ist sicher keine übliche Liebesromanze und schon gar keine Schenkelklopfer-Komödie sondern ein wunderbares kleines Filmjuwel, das das ganze Können von Philip Seymour Hoffman zeigt und zugleich soviel Charme, Wärme und feinen Humor offenbart, dass man bis ins Innerste gerührt dem Treiben aller Protagonisten gebannt zusieht...

Bild (4)
Das Bildseitenverhältnis liegt in 1,85:1 ( 13:7 US-WideScreen ) vor.
Das Bild wirkt sehr sauber und Fehlerlos. Der Schärfewert ist gut aber nicht überragend. Die Tiefenwirkung ist vor allem bei Totalen nicht übermässig gross.
Dennoch haben wir es mit einem sehr guten HD-Bild zu tun. Close-Ups sind zum Teil gestochen Scharf, die Farben sehr natürlich und auch die Kontraste und der Schwarzwert bewegen sich im guten Bereich.
Alles in Allem eine gute wenn auch nicht perfekte HD-Umsetzung.

Ton (5)
Das Tonformat liegt in DTS-HD Master 5.1 vor.
Wir haben es hier grundsätzlich mit einem sehr ruhigen und vor allem dialoglastigem Film zu tun, umso erstaunlicher, was man hier an Surround-Atmosphäre und Dynamik herausholen konnte. Ich kann mich nicht erinnert schon mal einen Dialog-Film mit einem solchen tontechnischen Feuerwerk gehört zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen