Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2007
Nach langem hin und her und dem Vergleich mit anderen Marken und Modellen habe ich mich frei nach der Weisheit " Wer billig kauft, kauft zwei mal!" für den GZ-HD 7 entschieden. Nachdem er nun einige Zeit in Betrieb ist, kann ich sagen, daß ich den Kauf nicht bereue. Hier ein paar Punkte zur Begründung:
Ich hatte lange Zeit mit einem DVD Camcorder gearbeitet. Nun habe ich aber keine Lust, jedesmal die aufwendige Prozedur über den PC mit langsamen Programmen und nervigem Runterladen durchzugehen, um verschiedene aufgenommene Szenen zu trennen und abzuspeichern. Das nimmt mir der JVC Camcorder fast völlig ab. An den dazugekauften externen Brenner angeschlossen, sucht man die zu brennenden Szenen auf dem Camcorder raus und brennt sie per Knopfdruck auf die eingelegte DVD. Szenen gelöscht, nächste DVD rein, nächste Szene gebrannt. Geht schnell und man braucht nicht mal die Anleitung zu lesen, so einfach ist das. Lohnenswert vor allem für Leute, die wie ich viele verschiedene Momente drehen und diese dann auf verschiedenen DVDŽs sortieren wollen. Da ich meine Filme nicht nachbearbeite sondern so belasse, wie das Leben sie mir präsentiert hat, ist das eine einfache und elegante Lösung und ich erspare mir beim späteren Suchen, daß auf einer DVD alles durcheinander abgelegt ist.(z.Bsp. Freunde, Arbeit, Sport, Party... alles auf einer DVD- und vielleicht noch Szenen von der Freundin mit drin, die keiner sehen sollte ;)) Also diesbezüglich mit dem externen Brenner ohne PC- einfach genial. Und wenn man nicht die vollen 5 Stunden mit einmal brennen oder löschen möchte, geht das alles auch recht schnell- also 20 min Film habe ich in ca 5 min gebrannt und gelöscht. Kann sein, daß das über PC alles länger dauert.
Die Aufnahme gestaltet sich ebenso einfach wie das brennen. Wer etwas professioneller arbeiten möchte, kann das über etliche manuelle Einstellmöglichkeiten gerne tun- notwendig ist es nicht wirklich. Auch empfehle ich dem Zoomfreak dringend ein Stativ. Der Stabilisator ist nur im optischen Bereich bis ca. 5 fach Zoom sehr gut. Dann lässt er nach.
Anschlussmöglichkeiten zum sofortigen Betrachten per TV sind genügend vorhanden. Die Qualität unterscheidet sich nicht zum üblichen Bild einer Kauf DVD. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen in Räumen oder bei Dämmerung sind die Bilder noch akzeptabel, die Farbe leidet natürlich darunter. Auf jeden Fall aber ist die Dämmerungsqualität erheblich besser als die meiner DC 10- logisch, vergleicht man nur mal die Objektivgrößen. Und zur Not gibts ja noch Videoleuchten.
Zum Bearbeitungsprogramm kann ich nichts sagen, da ich es einfach nicht nutze.
Wer Angst hat, daß die Festplatte zu empfindlich gegen Bewegungen ist, weit gefehlt. Sicher verträgt sie keine harten Stöße, aber die vertrage ich sicher auch nicht ;) Gegen normales Bewegen, laufen, rennen, schwenken u.ä. ist sie völlig unempfindlich.
Die Fotoqualität ist zugegebenermaßen nicht sooo gut. Aber für den normalen Schnappschuss reicht es immer noch aus. Und ich wage zu behaupten, daß die meißten Billigkameras mit 3,2 MP oder weniger schlechtere Bilder machen. Mit meiner Canon S3IS oder einer Spiegelreflex kommt sie natürlich nicht mit. Ist aber auch nicht ihre Aufgabe.
Wer nun noch die von JVC angebotene Tasche mitkauft, hat ein mit mehreren verstellbaren Fächern ausgestattetes fastHardTop. Eine stabile, wenn auch etwas große Tasche, in die auch noch etwas Zubehör oder ne Flasche Limo passt ;)
Fazit: nicht ganz billig, dafür aber sehr gute Qualität mit einfachster Bedienung, bei Bedarf aufrüstbar und fast schon professionell-empfehlenswert
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2007
Dieser Camcorder gibt mir das Gefühl eines Kameramannes. Die Filme, abgespielt über HDMI auf einen Plasmabildschirm, haben digitale Fernsehqualität. Sehr gut ist auch die Aufnahmekapazität von 5 Stunden bei höchster Qualitätsstufe. Entgegen dem DV-Band habe ich nun nicht mehr die unterschwellige Befürchtung, dass die interessantesten Aufnahmen in den letzten 3 Minuten nicht mehr zustande kommen.
Die Menueführung ist intuitiv und die Bedienung kinderleicht.
Punkteabzug gibt es von mir für die langsame Software zum Überspielen auf PC/Laptop/Brenner. Auch ist das Löschen der Festplatte bzw. das Formatieren sehr zeitaufwendig.

Empfehlenswert ist es, trotz Bildstabilisierung, ein Stativ zu nutzen.
Bei Tageslicht gelingen brilliante Aufnahmen, in der Dämmerung und in Räumen zeigt das Gerät Schwächen. Das kann aber auch daran liegen, dass ich noch nicht alle Features ausprobiert habe.
Auf die Fotofunktion verzichte ich aufgrund der geringen Leistung völlig.
Warum JVC die eingebaut hat ist mir ein Rätsel.

Fazit: Ein sehr sehr gutes Gerät. Klein-kompakt-handlich-semiprofessionell
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Habe die Cam selbst nicht - jedoch mein Schwiegerpapa. Nach einigen Stunden rumspielen möchte ich hier meine ersten Eindrücke wiedergeben. Ich selbst habe eine nicht mal halb so teure Panasonic.

Positiv
- tolle Verarbeitung - wertige Materialien (Pana deutlich schlechter)
- sehr schneller, weicher Zoom
- tolle Bildqualität - auf HD-TV geprüft mittels HDMI
- natürliche Farben dank 3CCD
- intuitive Bedienung - Anleitung überflüssig
- Standard-Akku hat schon zufriedenstellende Laufzeit

Negativ
- ganz leichtes Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen - aber besser als meine Pana
- der Nachtmodus ist einfach schlecht (fast wie bei der Pana) - im Dunkeln nutzt er gar nichts - ansonsten nur unbewegte Bilder i.O. - ein IR-Modus für Nachtaufnahmen hab ich nicht entdeckt (wie die Pana)
- der Bildstabilisator gehört sicherlich nicht zu den besten am Markt
- das Formatieren/Löschen der Festplatte hat ewig gedauert - über eine 1 Std. oder sogar 1,5 Std.
- Überspielen auf DVD-Recorder mit AV-Link bringt schlechtere Qualität als bei meiner Pana (wahrscheinlich wegen der Umwandlung) - iLink konnte ich nicht ausprobieren!
- lässt man den Akku bei Netzbetrieb drin, wird das Ding sehr heiß! (lt. JVC --> normal)

Alleine schon wegen der tollen Haptik möchte ich meine Pana nicht mehr in die Hände nehmen (lächerliches Spielzeug dagegen) - hätte ich die JVC bloß nicht angefasst! :-)
Allerdings ohne die tolle Haptik würde ich max. 3 Sterne vergeben!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)