Elektronik Geschenkefinder
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

JVC GR-D 245 E miniDV Camcorder

von JVC

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • 1/6" CCD mit 800.000 Pixeln (effektiv: 400.000 Pixel für bewegte Bilder)
  • 25fach optischer Zoom/800fach digitaler Zoom
  • Kontrastreicher, spiegelfreier LCD-Monitor garantiert auch bei Außenaufnahmen ein scharfes, klares und gut sichtbares Bild im Monitor
  • Web-Kamera-Funktion (via IEEE 1394)
  • Data Battery (Akku mit Infochip) -- Der Ladezustand der Batterie und die verbleibende Aufnahmezeit können im ausgeschalteten Zustand des Camcorders abgerufen werden

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11,2 x 5,6 x 9,4 cm ; 431 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,1 Kg
  • Batterien 1 Nonstandard Battery Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: GRD245E
  • ASIN: B000818YN6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 23. März 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.852 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Digital Camcorder mit CCD (1/6-inch) mit 800.000 Pixel, 2,5"-LCD-Monitor, Farbsucher, bis zu 520! Linien Horizontalauflösung, DigiPure 3D Nr, Digital Colour NightScope, 25x opt. Zoom und 800x Digital Zoom, Batterie-Ladestandsanzeige, digitaler Ausgang (iLink).

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

75 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von faelup am 10. Juli 2005
Ich muss zunächst einfach zugeben, die JVC GR-D245E ist
meine erste MiniDV-Kamera. So bin ich zwar ohne Vorbelastung,
aber dennoch mit etwas Erwartung an die Kamera ran gegangen.
1. Lieferumfang:
Der Lieferumfang ist soweit komplett, nur leider fehlt im
Lieferumfang eine MiniDV-Kassette, sodass mein Drang zum
Ausprobieren erst einmal ausgebremst wurde, dadurch dass ich
erst nochmal zum Photoladen um die Ecke gehen musste, um mir
eine MiniDV-Kassette zu kaufen.
Im Lieferumfang sind der Akku, das Ladeteil, der Umhängegurt,
die Handschlaufe, die Objektivabdeckung, die Anleitung und
natürlich die Kamera enthalten.
2. Subjektiver Eindruck nach dem Auspacken:
Mein erster Eindruck, war ganz klar: "Wow ist die klein und
handlich. Richtig niedlich."
3. Bedienung:
Die Bedienung ist im automatischen Modus sehr einfach. Einfach
die Aufnahme starten und schon läuft sie, vorrausgesetzt man
hat vorher eine Kassette gekauft.
Im manuellen Modus wird es schon sehr kompliziert. Das Menü
kann nur über 3 Tasten gesteuert werden und ist ohne Anleitung
nicht selbsterklärend.
Hat man erstmal den Bogen raus, stehen einem im manuellen Modus,
mit dem man auch die Grundeinstellungen des automatischen Modus
ändern kann, viele zusätzliche Funktionen zur Verfügung.
Die Tasten sind alle leicht zugänglich angebracht, nur der
manuelle Fokus lässt sich im manuellen Modus recht schlecht
bedienen.
Leider ist der mitgelieferte Akku im Betrieb mit eingeschaltetem
LCD-Monitor, nach ca. 60 Minuten leer.
4.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Juli 2005
Das Gerät ist sehr klein und handlich. Die Menüführung ist durchdacht und logisch. Die Supernightscope-Funktion für Aufnahmen im Dunkeln ist nur bedingt einsetzbar, da die Restlichtverstärkung durch lange Verschlusszeiten erkauft wird, was bei bewegten Bildern zu extrem ruckelnden Stroboskopeffekten führt. Ein Wechsel der Kassette bei Stativbetrieb ist unpraktisch, da das Kassettenfach nach unten öffnet. Ich habe das Gerät im Frühjahr bei einem Händler gekauft und zunächst eine "Montagsproduktion" erwischt. Das Laufwerksgeräusch wurde vom Mikro extrem laut aufgenommen, so dass Videos eine sehr lästige Geräuschkulisse hatten. Ein Austausch des Camcorders hat dieses Problem weitgehend beseitigt.
Das Gerät liegt gut in der Hand. Selbst bei maximalem optischen Zoom (25x) gelingen verwacklungsarme Aufnahmen. Hier wird ein Fernglas überfüssig. Den digitalen Zoom sollte man sich ersparen, da wird's sehr "pixelig". Die Akkuleistung liegt im normalen Bereich, sie könnte aber deutlich besser sein. Nach einer knappen Stunde ist Schluss mit der Aufnahme. Ein selteneres Benutzen des Klappdisplays hilft da nicht wirklich weiter. Der farbige Sucher ist einwandfrei, aber leider nicht schwenkbar. Das Handbuch ist recht klein und "flatterig" aber verständlich. Die Bedienungselemente sind gut platziert und ausreichend. Eine Fototaste blendet Standbilder in den Film ein, jeweils mit Toneffekt. Dies ist sehr praktisch für Filmübergänge. Speicherkarte, USB und Firewire-Eingang (vorhanden ist nur ein Ausgang) fehlen, dies dürfte aber den Hobby-Filmer nicht weiter stören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
112 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juni 2005
Ich habe speziell nach einer Kamera in der unteren Preisklasse gesucht, da ich sie auch mal beim Skifahren oder anderen Aktivitäten mitnehmen wollte, und mir da eine Teure zu schade gewesen wäre.
Die GR-D245 Verzichtet auf einige Features wie DV-Eingang oder Infrarot-Scheinwerfer. Doch trotzdem hat sie für ihren Preis einiges zu bieten. Für 800.000 Pixel und vor Allem einen 25x optischen Zoom bezahlt man woanders mehr.
Die Kamera liefert im Freien und auch in mäßig beleuchteten Gebäuden gute Aufnahmen ab. Das Bildrauschen in dunkleren Räumen hält sich sehr in Grenzen.
Auch bei Aufnahmen in leiser Umgebung konnte ich in den Videos kein Luafwerksrauschen feststellen.
Etwas Übung braucht man zur Bedienung des zu kleinen On/OFF/Play Schiebers. Ansonsten liegt die Kamera sehr gut in der Hand, und passt beim Skifahrn zur Not auch locker in die Jackentasche ;-)
Im Allgemeinen eignet sich die Kamera meiner Meinung nach bestens für Einsteiger und Gelgenheitsfilmer, die auf übermäßig viele technische Spielereien eh keinen Wert legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirki am 12. September 2005
Gründe für meinen Kauf waren: Digital, ja dann wird alles besser. Klein, ja dann kann man ihn überall mit hinnehmen.
Die Realität sah etwas anders aus. In 10 oder 20 Jahren fragt niemand mehr: Wie billig war Dein Camcorder? Sondern interessant ist die Qualität, in der die Aufnahmen nach dieser Zeit noch sind. Und die sieht so aus: Die Bildqualität ist gut. Bei geringer Beleuchtung (Wohnzimmer) ist sie jedoch schlechter als bei meiner 6 Jahre alten Super8 Sony CCD-TR717E.
Zum Ton: Der ist absolut miserabel, wesentlich schlechter als bei meiner alten Kamera. Das Laufwerk/ Kopftrommel ist als dauerhaftes, auf die Dauer störendes hohes Zirpen zu hören.
Fazit: Für Jemanden, der Urlaubsfreuden seinen Bekannten zeigen will, seine Taschen beim Transport nicht ausbeulen will, und wenig Geld ausgeben will, ist der Camcorder in Ordnung. Für Leute wie mich, die die Aufnahmen nach 10 Jahren der Familie zeigen wollen, empfehle ich mehr Geld anzulegen.
Ich habe ihn nach Funktionstest wieder zurück geschickt (Lob an Amazon, alles gut gelaufen, Danke!). Jetzt suche ich den Camcorder, der keine Laufwerksgeräusche auf Band schreibt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen