Zum Wunschzettel hinzufügen
J.S. Bach Piano Works
 
Größeres Bild
 

J.S. Bach Piano Works

30. November 2012 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:33
30
2
4:43
30
3
2:11
30
4
3:42
30
5
1:20
30
6
3:08
30
7
10:13
30
8
9:31
30
9
4:08
30
10
4:27
30
11
1:22
30
12
7:31
30
13
1:44
30
14
6:46
+
Digital Booklet: J.S. Bach Piano Works
n/a


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. November 2012
  • Erscheinungstermin: 30. November 2012
  • Label: Warner Classics
  • Copyright: (C) 2012 EMI Records Ltd./Virgin Classics
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:05:19
  • Genres:
  • ASIN: B00A5TENEA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 81.532 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vully TOP 500 REZENSENT auf 28. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In den letzten Jahren galt es zunehmend als verpönt, Bachs Werke für Tasteninstrumente auf einem modernen Flügel zu spielen - einem Instrument, das es zu Lebzeiten den Komponisten schließlich noch gar nicht gab. Statt dessen galt das Cembalo als praktisch einzig legitime Alternative.

Gnade vor der herrschenden Meinung fanden fast nur noch die Aufnahmen des Tasten-Revolutionärs Glenn Gould. Und so ist es eigentlich folgerichtig, dass der junge französische Pianist David Fray oft mit dem großen Kanadier verglichen wird, seit er vor einigen Jahren gerade Bach zu einem Schwerpunkt seines Repertoires machte - und damit weltweit gefeiert wurde.

Diesen Vergleich lehnt Fray selbst ab - zu Recht, wie ich finde: Während Gould in seinen Bach-Interpreationen oft durch extensives Staccato-Spiel und eine besondere Betonung der Unterstimmen dem Cembalo-Klang nahekommt, bleibt Fray immer Pianist. Sein Ton ist weicher, farbenreicher, melodischer - ohne dass er die polyphone Struktur der Musik vernachlässigen oder verdecken würde. Man könnte sagen, sein Zugang ist selbstverständlicher, auch verspielter als der Goulds.

Während ich bei Frays hochgelobter CD mit Klavierkonzerten Bachs die klangliche Balance mit dem Orchester noch nicht ideal fand, ist diese CD m. E. ein großer Wurf:

Die c-moll-Toccata BWV 911, ein Werk aus Bachs Weimarer Zeit (1708-17) wird umrahmt von zwei Partiten, die als Teil des ersten Bandes der "Clavierübungen" erst 1731 veröffentlicht wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brainbox auf 31. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn David Fray Bach spielt, werden Töne zu Perlen. Das sagt schon alles. Neben bach interpretiert er hervorragend Mozart und Schubert
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Christine Armbruster auf 4. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich konnte David Fray auch im Konzert erleben. Er hat mich mit seinen anderen Bach-Einspielungen zu Bach zurückgebracht, welcher für mich von manchen Pianisten allzu mathematisch interpretiert wird.

Diese Einspielung ist ein Eintauchen in die Welt eines ambitionierten jungen Künstlers.

Einfach eintauchen in David Fray und seine Sichtweise von Bach.

Univ.Prof.Dr. Christine Armbruster
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden