wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Weitere Optionen
J.S. Bach: Motetten, BWV 225-230
 
Größeres Bild
 

J.S. Bach: Motetten, BWV 225-230

30. März 2007 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:11
30
2
5:02
30
3
3:49
30
4
4:28
30
5
3:05
30
6
1:40
30
7
1:07
30
8
3:07
30
9
1:13
30
10
1:03
30
11
2:25
30
12
3:08
30
13
1:17
30
14
2:05
30
15
3:35
30
16
1:41
30
17
1:13
30
18
1:52
30
19
3:06
30
20
4:55
30
21
1:49
30
22
1:40
30
23
4:23
30
24
1:27
30
25
2:52
30
26
2:34
30
27
1:29
30
28
2:30
30
29
2:10
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2007
  • Erscheinungstermin: 30. März 2007
  • Label: ECM New Series
  • Copyright: (C) 2007 ECM Records GmbH, under exclusive license to Universal Music Classics & Jazz - a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:15:56
  • Genres:
  • ASIN: B0044OUTNQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.765 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
J. S. Bach

Motetten

The Hilliard Ensemble

ECM/Universal 1875

(76 Min., aufgenommen 11/2003)

In seiner neusten Produktion wagt sich das Hilliard Ensemble, aufgestockt um zwei weibliche Soprane und zwei männliche Alte, an die Motetten Johann Sebastian Bachs und widmet sich damit einer Stilistik – hochvirtuose barocke Ensemblemusik –, die im Repertoire der ansonsten eher in der Renaissance beheimateten Gruppierung allenfalls ein Randbereich ist. Zum Vergleich bietet sich die Einspielung nahezu desselben Programms durch das Ensemble Cantus Cölln (DHM) an, eine 1995 entstandene Aufnahme, die nach wie vor Reverenzcharakter hat.

Der grundlegende Unterschied: Cantus Cölln verwendete in einigen der Werke Colla-parte-Instrumente, das Hilliard Ensemble verzichtet – mit Ausnahme einer Continuo-Orgel bei "Lobet den Herrn, alle Heiden" – völlig darauf. Über das Für und Wider der einen oder anderen Praxis ist hier aus musikwissenschaftlicher Sicht nicht zu befinden, die Frage lässt sich wahrscheinlich nie endgültig klären, ebenso wenig wie Bestimmung und Aufführungspraxis der Stücke im weiteren Sinne mit Sicherheit auszumachen sind. Tatsache ist allerdings, dass das Hilliard Ensemble durch den Verzicht aufs instrumentale Gewand schonungslos den Blick freigibt auf seine rein vokalen Qualitäten – und da gibt es in der Tat gewisse Kritikpunkte:

Die beiden Altisten etwa geraten in Koloraturpassagen gelegentlich etwas ins "Jodeln", die eine der beiden Sopranistinnen ist blasser und stumpfer im Timbre als die andere, was beim doppelchörigen Singen z. B. in "Singet dem Herrn ein neues Lied" durchweg auffällt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als großer Fan von Vokalmusik im Allgemeinen und dem Hilliard Ensemble Ensemble bin ich enttäuscht von dieser CD und möchte dringend abraten! Klar stimmen die Töne (meistens), doch die Tempi sind z.T. quälend langsam. Insgesamt eine (für den Hörer) eher uninspirierte Produktion.
Die Motteten gibt's besser mit Frieder Bernius als Dirigenten, das Hilliard Ensemble und Bach sensationell schön auf der CD Morimur.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese CD war ein Fehlkauf, allerdings ein ziemlich unerwartbarer. Denn das Hilliard-Ensemble kenne ich als ein Vokalsolisten-Ensemble von eigentlich unschlagbarer Qualität, für Lasso, Gesualdo und Co. weiß ich nichts Besseres. Doch hier singen die sechs Herren, ausnahmsweise verstärkt durch zwei Sopranistinnen, Bachs Motetten, und das klingt irgendwie mehr als befremdlich. Die Sänger agieren allzu gleichförmig, die für Renaissance-Musik so passend linear geführten Stimmen bleiben ausdruckslos und artifiziell. Perfekt sind die Hilliard-Sänger aufeinander eingehört, da fällt niemand aus dem homogenen Rahmen, doch setzt auch niemand Akzente. Der Text ist zwar verständlich, wird aber nicht vermittelt". So etwas wie Herzblut fehlt völlig, bei mir kommt lediglich ein kühles Konstruieren der musikalischen Linien an. Darum von mir zwei Sterne für die Sauberkeit des Singens, mehr nicht.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden