ARRAY(0xa35fce58)
 

Jürgen von der Lippe

 

Top-Alben von Jürgen von der Lippe (Alle Alben anzeigen)


CD: €7.97  |  MP3: €7.99
CD: €7.79  |  MP3: €7.99
CD: €19.99  |  MP3: €10.67
CD: €12.98  |  MP3: €8.99
CD: €7.97  |  MP3: €7.99
CD: €21.99  |  MP3: €12.99
CD: €7.97  |  MP3: €7.99
CD: €8.97  |  MP3: €7.99
CD: €7.47  |  MP3: €6.49
Alle 13 Alben von Jürgen von der Lippe anzeigen

MP3-Download-Bestseller von Jürgen von der Lippe

 
Alle MP3-Songs
1 - 10 von 333 MP3-Songs
Sortieren nach
Song Album Länge Preis
Anhören1. Hans WernerKönig der City 5:01EUR 0,99  Kaufen 
Anhören2. Der BlumenmannDer Blumenmann 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören3. AlkoholSo Geht's 9:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören4. BenimmAlles Was Ich Liebe13:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören5. Vegetarier (Live)Das Beste Aus 30 Jahren 5:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören6. König der CityKönig der City 2:41EUR 0,99  Kaufen 
Anhören7. Lars vom MarsHumor ist Humor 3:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören8. Der LehrerDer Blumenmann 3:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören9. AlkoholDer Blumenmann 7:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Porno rückwärtsAlles Was Ich Liebe11:52EUR 1,29  Kaufen 
1 - 10 von 333 MP3-Songs
« Zurück| Seite: 12345...|Weiter »
Verkauf durch Amazon Media EU S.à r.l. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen an.



Bilder von Jürgen von der Lippe
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

1948 am 08. Juni in Bad Salzuflen im Lipperland
als Hans-Jürgen Dohrenkamp geboren

1950 Umzug nach Aachen

1964 erster öffentlicher Auftritt, u.a. beim Schülerball

1966 Abitur in Aachen

1970 Studienbeginn in Aachen:
Germanistik, Philosophie, Linguistik

1970-1981 unterrichtet „Deutsch für Ausländer“

1972 Umzug nach Berlin, Fortsetzung des Studiums,
erste Live-Auftritte in Folk-Pubs mit Liedern von Roski
Vertonungen von Kästner, Weinert, Ringelnatz und eigenen Texten

1976 Gründung der Gruppe „Gebrüder Blattschuss“

1977 Beginn der Zusammenarbeit mit dem ... Lesen Sie mehr

1948 am 08. Juni in Bad Salzuflen im Lipperland
als Hans-Jürgen Dohrenkamp geboren

1950 Umzug nach Aachen

1964 erster öffentlicher Auftritt, u.a. beim Schülerball

1966 Abitur in Aachen

1970 Studienbeginn in Aachen:
Germanistik, Philosophie, Linguistik

1970-1981 unterrichtet „Deutsch für Ausländer“

1972 Umzug nach Berlin, Fortsetzung des Studiums,
erste Live-Auftritte in Folk-Pubs mit Liedern von Roski
Vertonungen von Kästner, Weinert, Ringelnatz und eigenen Texten

1976 Gründung der Gruppe „Gebrüder Blattschuss“

1977 Beginn der Zusammenarbeit mit dem WDR-Hörfunk
„Unterhaltung am Wochenende“ - Moderation und Sketche
wie z. B. Hubert Lippenblüter
TV-Debüt

Fernseh-Shows

1980-1984 „WWF-Club“ 158 Folgen – als „Hausmeister“
Wöchentlich im WDR Vorabendprogramm mit den Moderatoren Marijke Amado und Frank Laufenberg

1981 Moderation der FS-Show „Von Mey bis Meinecke“
für die ARD

1983-1984 „Showstart“ 3 Folgen – ARD
Eine große Showbühne für noch unbekannte Künstler

1983 „Netter geht’s nicht“ - ARD
Jürgen von der Lippe Special - Songs und Sketche

1983 „Voll ins Leben“ 3 Folgen – WDR
Mit Helga Feddersen

1984-1989 „So isses“ 56 Folgen - WDR
Monatliche Live-Talkshow mit Gerd Dudenhöfer und skurrilen Gästen

1985, 1987, 1989 „Die Goldene Eins“ 20 Folgen - ARD
Live von der Internationalen Funkausstellung Berlin, Moderation u.a.
mit Sigi Harreis, Michael Schanze und Klaus Eberthartinger

1986-1988 „Donnerlippchen“ 15 Folgen - ARD
Spielshow

1988 „In diesem Sinne - Ihr Jürgen von der Lippe“ 2 Folgen - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms

Fernseh-Shows Fortsetzung

1989-2001 „Geld oder Liebe“ 90 Folgen - ARD
Spielshow

1992 „Hast Du Worte“ 23 Folgen - WDR
Wortspielshow

1992-1994 „Lippes Lachmix“ - 8 Folgen - WDR
Highlights des Comedy-Festivals “just for laughs” aus Montreal

„Lippes Lachmix“ - 4 Specials - ARD

1995 „Lippes Lachmix live“ 6 Folgen - B1/WDR
Eine Auswahl bekannter Comedians aus dem Berliner Theater am Kurfürstendamm

1996, 1997 „Lippes Lachmix live“ 3 Specials - WDR

1995 -2000 „WAT IS“ - 188 Folgen – erst im WDR dann ab 04.10.96 in der ARD
Wöchentliche Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und
Themen

1997 „Der Blumenmann“ 1. und 2. Teil - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit Jürgen von der Lippe

2000 „Männer. Frauen. Vegetarier“ - SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2000 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
„Lange Nacht“ im WDR Fernsehen und Rundfunk
prominente Comedians lesen Winnetou

2001 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
(Wdh. in 13 Folgen)

2001 "Blind Dinner“ 2 Folgen - SAT.1
Talk- & Spielshow mit prominenten Gästen

2001 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2002 „Hart & Heftig“ 2 Folgen - SAT.1
Comedy-Special mit deutschen Comedians,“ hart und heftig“

2002 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2003 „Was liest du?“ – 1 Folge - WDR
Literarische Comedy

2003 „Jetzt ist Kachelmann dran“ - MDR
„Ein langer Abend mit Jürgen von der Lippe.“ Talkshow

Fernseh-Shows Fortsetzung

2003 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2004 / 2005 „Heiland auf dem Eiland“ 14 Folgen - RTL
Wöchentliche Sit-Com

2004 „Lippe blöfft“ - 3 Folgen - ARD
Spielshow

2004 „Was liest du?“ – 3 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2005 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Halbjahres- und Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2005 „Wat is? – Jetzt neu!“ – 5 Folgen - WDR
Neuauflage der Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und Themen

2005 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2006 „Extreme Activity“ – Pro 7
Spielshow mit prominenten Gästen

2006 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „Extreme Activity“ – Pro 7
Wöchentliche Spielshow mit prominenten Gästen

2007 „Alles was ich liebe“ 1., 2. und 3. Teil – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2007 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „…wie von Muttern“ – MDR
Weihnachts-Koch-Sendung mit prominenten Gästen

2008 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2008 „Frag den Lippe“ – 6 Folgen - Comedy Central
Comedy Ratgeber für alltägliche Situationen mit prominenten Gästen

2008 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2009 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2009 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

Fernseh-Shows Fortsetzung

2010 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2010 „Was liest du?“ - 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2011 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2011 „Ich liebe Deutschland“ – SAT.1
Wöchentliche Quizshow mit zwei Promi-Teams

2013 „So geht's“ – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

Veröffentlichte Tonträger

1976 „Dümmer als du denkst“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1977 „Sing was Süßes“ 1. Solo-Album
LP, MC “Phonogram”

1977 „Bla-Bla-Blattschuss“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1978 „Nicht am Bär packen“ Solo Album
LP, MC “Phonogram”

1979 „Extra Drei“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1980 „Zwischen allen Stühlen“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1982 „Kenn’ Se’ den?“ Solo
LP, MC “Intercord”

1983 „Ein-Mann-Show“ Solo
LP, MC „Teldec“

1985 „Teuflisch gut“ Solo
LP, MC „Teldec“

1987 „Guten Morgen, liebe Sorgen“ Solo
LP, CD, MC „Teldec“

1989 „Is’ was“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1990 „Humor ist Humor“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1992 „König der City“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1995 „Der Blumenmann“ Solo Album
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

1997 „Seine 20 stärksten Songs“
Anlässlich seines 20jährigen Bühnenjubiläums CD, MC „BMG Berlin Musik“

1998 „Männer. Frauen. Vegetarier“
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

1999 „Die andere Seite“
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2000 „Ja uff erst mal ... – Winnetou unter Comedy-Geiern“
Hörbuch „BMG Wort“

2001 „So bin ich“
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Männer. Frauen. Vegetarier“ & „Der Blumenmann“
DVD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Owie lacht“ – Comedians singen Weihnachtslieder
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2002 „Die Weihnachtsgeschichte der Gummibärchen“
Hörbuch „Random House“

2003 “Die gute Stunde”
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2004 „So bin ich”
DVD „BMG Berlin Musik“

2004 „Alles was ich liebe”
CD „BMG Berlin Musik“

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Alles was ich liebe”
DVD „Sony / BMG – SPASSGESELLSCHAFT“

2008 „Das Beste aus 30 Jahren“
Doppel - CD „Na Klar! Records“

2008 „Jubiläums-Box zum 60. Geburtstag“
4 Live-Programme auf 3 DVD’s „Sony BMG“

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2009 „Der witzigste Vorleseabend der Welt“
Doppel-CD, Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2011 „So geht’s“
Doppel - CD „Ariola“

2011 Wortschätze aus „So geht’s“
Hörbuch „Random House Audio“
Jan. 2013 „So geht’s“
DVD „Ariola“

Hörbücher – Auftragsproduktionen

2005 „In Vino Veritas“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2006 „Vinum Mysterium“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „In Dubio Pro Vino“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Adams Pech, die Welt zu retten“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Jürgen von der Lippe liest Robin Hood“
Eichborn Lido

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Frauen sind eitel. Männer? Nie!“
Bell Hörbuch

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Lerne lachen ohne zu weinen“
Bell Hörbuch

2008 „Im Jenseits ist die Hölle los“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Vino Diavolo“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Der liebe Gott macht blau“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Die Satire darf alles“
Bell Hörbuch

Hörbücher – Auftragsproduktionen Fortsetzung

2010 „Vom Himmel in die Traufe“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2011 „Schutzengel mit ohne Flügel“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

Okt. 2011 „Die Bibel für Kinder“
Von Margot Käßmann
Der Audio Verlag GmbH

Buchveröffentlichungen

1984 „WWF-Witzparade“
Eine Sammlung der besten Witze aus dem WWF-Club Vistas Verlag / Pavillon Taschenbuchverlag

1987 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“
Rowohlt Taschenbuch Verlag „rororo Tomate“

1996 „Wie rede ich mich um Kopf und Kragen“
Eichborn Verlag/Goldmann Taschenbuchverlag

1997 „Geld oder Liebe. Hausschatz. Voll die Augenweide“
Zeitgeist Verlag

2003 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ (Neuauflage)
Random House

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Eichborn Verlag

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2009 „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Eichborn Verlag

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

Preise und Auszeichnungen

1982 Liederpfennig

1987 Goldene Schallplatte für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

1987 Goldener Löwe von RTL für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

Preise und Auszeichnungen Fortsetzung

1988 Bronzene Kamera, Publikumspreis Kategorie Comedy

1992 Telestar für „Geld oder Liebe“

1993 Goldene Kamera für „Geld oder Liebe“

1994 1. Adolf Grimme Preis für „Geld oder Liebe“

1996 Bambi für „TV Moderation“

1999 Echo für „Mediamann des Jahres“

2006 Der Deutsche Comedypreis 2006 – „Comedy-Ehrenpreis“

2007 2. Adolf-Grimme-Preis für „Extreme Activity“

2007 Goldene Romy für „Extreme Activity“

2008 Münchhausen Preis der Stadt Bodenwerder

2009 Ehren-Preis Kleinkunstfestival 2009, „Die Wühlmäuse“ Berlin

Kinofilme

1989 „Asterix - Operation Hinkelstein“
Synchronisation des „Asterix“
Jugend Film Verleih

1995 „Nich mit Leo“
Ufa-Filmproduktion / Senator Film Verleih

1999 „Tobias Totz und sein Löwe“
Synchronisation des „Tobias Totz“
Cartoon Film / Warner Bros

Theater

2007 Theater an der Kö/Düsseldorf
Gastspiel „3 Hanseln im Glück“

Tourneen

Mit jedem neuen Live-Programm umfangreiche bundesweite Tourneen (je 250-320 Auftritte)

10/2000 –
11/2003 Bühnenprogramm „So bin ich“

03/2004 –
06/2007 Bühnenprogramm „Alles was ich liebe“

Tourneen Fortsetzung

02/2008 –
11/2010 Bühnenprogramm „Das Beste aus 30 Jahren“

ab 2011 Bühnenprogramm „So geht’s“

Lesungen

seit 08/2009 Lese-Tour „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Lesung aus dem in 2009 im Eichborn Verlag erschienenen, gleichnamigen Buch

seit 2010 Lese-Tour „Best of Eigenes“
Lesung aus seinen eigenen Werken „Verkehrte Welt“, „Sie und Er“, „Noch viel mehr von Sie und Er“, „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ u.v.m.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

1948 am 08. Juni in Bad Salzuflen im Lipperland
als Hans-Jürgen Dohrenkamp geboren

1950 Umzug nach Aachen

1964 erster öffentlicher Auftritt, u.a. beim Schülerball

1966 Abitur in Aachen

1970 Studienbeginn in Aachen:
Germanistik, Philosophie, Linguistik

1970-1981 unterrichtet „Deutsch für Ausländer“

1972 Umzug nach Berlin, Fortsetzung des Studiums,
erste Live-Auftritte in Folk-Pubs mit Liedern von Roski
Vertonungen von Kästner, Weinert, Ringelnatz und eigenen Texten

1976 Gründung der Gruppe „Gebrüder Blattschuss“

1977 Beginn der Zusammenarbeit mit dem WDR-Hörfunk
„Unterhaltung am Wochenende“ - Moderation und Sketche
wie z. B. Hubert Lippenblüter
TV-Debüt

Fernseh-Shows

1980-1984 „WWF-Club“ 158 Folgen – als „Hausmeister“
Wöchentlich im WDR Vorabendprogramm mit den Moderatoren Marijke Amado und Frank Laufenberg

1981 Moderation der FS-Show „Von Mey bis Meinecke“
für die ARD

1983-1984 „Showstart“ 3 Folgen – ARD
Eine große Showbühne für noch unbekannte Künstler

1983 „Netter geht’s nicht“ - ARD
Jürgen von der Lippe Special - Songs und Sketche

1983 „Voll ins Leben“ 3 Folgen – WDR
Mit Helga Feddersen

1984-1989 „So isses“ 56 Folgen - WDR
Monatliche Live-Talkshow mit Gerd Dudenhöfer und skurrilen Gästen

1985, 1987, 1989 „Die Goldene Eins“ 20 Folgen - ARD
Live von der Internationalen Funkausstellung Berlin, Moderation u.a.
mit Sigi Harreis, Michael Schanze und Klaus Eberthartinger

1986-1988 „Donnerlippchen“ 15 Folgen - ARD
Spielshow

1988 „In diesem Sinne - Ihr Jürgen von der Lippe“ 2 Folgen - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms

Fernseh-Shows Fortsetzung

1989-2001 „Geld oder Liebe“ 90 Folgen - ARD
Spielshow

1992 „Hast Du Worte“ 23 Folgen - WDR
Wortspielshow

1992-1994 „Lippes Lachmix“ - 8 Folgen - WDR
Highlights des Comedy-Festivals “just for laughs” aus Montreal

„Lippes Lachmix“ - 4 Specials - ARD

1995 „Lippes Lachmix live“ 6 Folgen - B1/WDR
Eine Auswahl bekannter Comedians aus dem Berliner Theater am Kurfürstendamm

1996, 1997 „Lippes Lachmix live“ 3 Specials - WDR

1995 -2000 „WAT IS“ - 188 Folgen – erst im WDR dann ab 04.10.96 in der ARD
Wöchentliche Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und
Themen

1997 „Der Blumenmann“ 1. und 2. Teil - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit Jürgen von der Lippe

2000 „Männer. Frauen. Vegetarier“ - SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2000 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
„Lange Nacht“ im WDR Fernsehen und Rundfunk
prominente Comedians lesen Winnetou

2001 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
(Wdh. in 13 Folgen)

2001 "Blind Dinner“ 2 Folgen - SAT.1
Talk- & Spielshow mit prominenten Gästen

2001 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2002 „Hart & Heftig“ 2 Folgen - SAT.1
Comedy-Special mit deutschen Comedians,“ hart und heftig“

2002 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2003 „Was liest du?“ – 1 Folge - WDR
Literarische Comedy

2003 „Jetzt ist Kachelmann dran“ - MDR
„Ein langer Abend mit Jürgen von der Lippe.“ Talkshow

Fernseh-Shows Fortsetzung

2003 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2004 / 2005 „Heiland auf dem Eiland“ 14 Folgen - RTL
Wöchentliche Sit-Com

2004 „Lippe blöfft“ - 3 Folgen - ARD
Spielshow

2004 „Was liest du?“ – 3 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2005 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Halbjahres- und Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2005 „Wat is? – Jetzt neu!“ – 5 Folgen - WDR
Neuauflage der Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und Themen

2005 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2006 „Extreme Activity“ – Pro 7
Spielshow mit prominenten Gästen

2006 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „Extreme Activity“ – Pro 7
Wöchentliche Spielshow mit prominenten Gästen

2007 „Alles was ich liebe“ 1., 2. und 3. Teil – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2007 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „…wie von Muttern“ – MDR
Weihnachts-Koch-Sendung mit prominenten Gästen

2008 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2008 „Frag den Lippe“ – 6 Folgen - Comedy Central
Comedy Ratgeber für alltägliche Situationen mit prominenten Gästen

2008 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2009 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2009 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

Fernseh-Shows Fortsetzung

2010 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2010 „Was liest du?“ - 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2011 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2011 „Ich liebe Deutschland“ – SAT.1
Wöchentliche Quizshow mit zwei Promi-Teams

2013 „So geht's“ – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

Veröffentlichte Tonträger

1976 „Dümmer als du denkst“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1977 „Sing was Süßes“ 1. Solo-Album
LP, MC “Phonogram”

1977 „Bla-Bla-Blattschuss“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1978 „Nicht am Bär packen“ Solo Album
LP, MC “Phonogram”

1979 „Extra Drei“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1980 „Zwischen allen Stühlen“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1982 „Kenn’ Se’ den?“ Solo
LP, MC “Intercord”

1983 „Ein-Mann-Show“ Solo
LP, MC „Teldec“

1985 „Teuflisch gut“ Solo
LP, MC „Teldec“

1987 „Guten Morgen, liebe Sorgen“ Solo
LP, CD, MC „Teldec“

1989 „Is’ was“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1990 „Humor ist Humor“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1992 „König der City“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1995 „Der Blumenmann“ Solo Album
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

1997 „Seine 20 stärksten Songs“
Anlässlich seines 20jährigen Bühnenjubiläums CD, MC „BMG Berlin Musik“

1998 „Männer. Frauen. Vegetarier“
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

1999 „Die andere Seite“
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2000 „Ja uff erst mal ... – Winnetou unter Comedy-Geiern“
Hörbuch „BMG Wort“

2001 „So bin ich“
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Männer. Frauen. Vegetarier“ & „Der Blumenmann“
DVD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Owie lacht“ – Comedians singen Weihnachtslieder
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2002 „Die Weihnachtsgeschichte der Gummibärchen“
Hörbuch „Random House“

2003 “Die gute Stunde”
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2004 „So bin ich”
DVD „BMG Berlin Musik“

2004 „Alles was ich liebe”
CD „BMG Berlin Musik“

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Alles was ich liebe”
DVD „Sony / BMG – SPASSGESELLSCHAFT“

2008 „Das Beste aus 30 Jahren“
Doppel - CD „Na Klar! Records“

2008 „Jubiläums-Box zum 60. Geburtstag“
4 Live-Programme auf 3 DVD’s „Sony BMG“

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2009 „Der witzigste Vorleseabend der Welt“
Doppel-CD, Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2011 „So geht’s“
Doppel - CD „Ariola“

2011 Wortschätze aus „So geht’s“
Hörbuch „Random House Audio“
Jan. 2013 „So geht’s“
DVD „Ariola“

Hörbücher – Auftragsproduktionen

2005 „In Vino Veritas“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2006 „Vinum Mysterium“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „In Dubio Pro Vino“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Adams Pech, die Welt zu retten“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Jürgen von der Lippe liest Robin Hood“
Eichborn Lido

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Frauen sind eitel. Männer? Nie!“
Bell Hörbuch

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Lerne lachen ohne zu weinen“
Bell Hörbuch

2008 „Im Jenseits ist die Hölle los“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Vino Diavolo“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Der liebe Gott macht blau“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Die Satire darf alles“
Bell Hörbuch

Hörbücher – Auftragsproduktionen Fortsetzung

2010 „Vom Himmel in die Traufe“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2011 „Schutzengel mit ohne Flügel“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

Okt. 2011 „Die Bibel für Kinder“
Von Margot Käßmann
Der Audio Verlag GmbH

Buchveröffentlichungen

1984 „WWF-Witzparade“
Eine Sammlung der besten Witze aus dem WWF-Club Vistas Verlag / Pavillon Taschenbuchverlag

1987 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“
Rowohlt Taschenbuch Verlag „rororo Tomate“

1996 „Wie rede ich mich um Kopf und Kragen“
Eichborn Verlag/Goldmann Taschenbuchverlag

1997 „Geld oder Liebe. Hausschatz. Voll die Augenweide“
Zeitgeist Verlag

2003 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ (Neuauflage)
Random House

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Eichborn Verlag

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2009 „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Eichborn Verlag

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

Preise und Auszeichnungen

1982 Liederpfennig

1987 Goldene Schallplatte für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

1987 Goldener Löwe von RTL für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

Preise und Auszeichnungen Fortsetzung

1988 Bronzene Kamera, Publikumspreis Kategorie Comedy

1992 Telestar für „Geld oder Liebe“

1993 Goldene Kamera für „Geld oder Liebe“

1994 1. Adolf Grimme Preis für „Geld oder Liebe“

1996 Bambi für „TV Moderation“

1999 Echo für „Mediamann des Jahres“

2006 Der Deutsche Comedypreis 2006 – „Comedy-Ehrenpreis“

2007 2. Adolf-Grimme-Preis für „Extreme Activity“

2007 Goldene Romy für „Extreme Activity“

2008 Münchhausen Preis der Stadt Bodenwerder

2009 Ehren-Preis Kleinkunstfestival 2009, „Die Wühlmäuse“ Berlin

Kinofilme

1989 „Asterix - Operation Hinkelstein“
Synchronisation des „Asterix“
Jugend Film Verleih

1995 „Nich mit Leo“
Ufa-Filmproduktion / Senator Film Verleih

1999 „Tobias Totz und sein Löwe“
Synchronisation des „Tobias Totz“
Cartoon Film / Warner Bros

Theater

2007 Theater an der Kö/Düsseldorf
Gastspiel „3 Hanseln im Glück“

Tourneen

Mit jedem neuen Live-Programm umfangreiche bundesweite Tourneen (je 250-320 Auftritte)

10/2000 –
11/2003 Bühnenprogramm „So bin ich“

03/2004 –
06/2007 Bühnenprogramm „Alles was ich liebe“

Tourneen Fortsetzung

02/2008 –
11/2010 Bühnenprogramm „Das Beste aus 30 Jahren“

ab 2011 Bühnenprogramm „So geht’s“

Lesungen

seit 08/2009 Lese-Tour „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Lesung aus dem in 2009 im Eichborn Verlag erschienenen, gleichnamigen Buch

seit 2010 Lese-Tour „Best of Eigenes“
Lesung aus seinen eigenen Werken „Verkehrte Welt“, „Sie und Er“, „Noch viel mehr von Sie und Er“, „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ u.v.m.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

1948 am 08. Juni in Bad Salzuflen im Lipperland
als Hans-Jürgen Dohrenkamp geboren

1950 Umzug nach Aachen

1964 erster öffentlicher Auftritt, u.a. beim Schülerball

1966 Abitur in Aachen

1970 Studienbeginn in Aachen:
Germanistik, Philosophie, Linguistik

1970-1981 unterrichtet „Deutsch für Ausländer“

1972 Umzug nach Berlin, Fortsetzung des Studiums,
erste Live-Auftritte in Folk-Pubs mit Liedern von Roski
Vertonungen von Kästner, Weinert, Ringelnatz und eigenen Texten

1976 Gründung der Gruppe „Gebrüder Blattschuss“

1977 Beginn der Zusammenarbeit mit dem WDR-Hörfunk
„Unterhaltung am Wochenende“ - Moderation und Sketche
wie z. B. Hubert Lippenblüter
TV-Debüt

Fernseh-Shows

1980-1984 „WWF-Club“ 158 Folgen – als „Hausmeister“
Wöchentlich im WDR Vorabendprogramm mit den Moderatoren Marijke Amado und Frank Laufenberg

1981 Moderation der FS-Show „Von Mey bis Meinecke“
für die ARD

1983-1984 „Showstart“ 3 Folgen – ARD
Eine große Showbühne für noch unbekannte Künstler

1983 „Netter geht’s nicht“ - ARD
Jürgen von der Lippe Special - Songs und Sketche

1983 „Voll ins Leben“ 3 Folgen – WDR
Mit Helga Feddersen

1984-1989 „So isses“ 56 Folgen - WDR
Monatliche Live-Talkshow mit Gerd Dudenhöfer und skurrilen Gästen

1985, 1987, 1989 „Die Goldene Eins“ 20 Folgen - ARD
Live von der Internationalen Funkausstellung Berlin, Moderation u.a.
mit Sigi Harreis, Michael Schanze und Klaus Eberthartinger

1986-1988 „Donnerlippchen“ 15 Folgen - ARD
Spielshow

1988 „In diesem Sinne - Ihr Jürgen von der Lippe“ 2 Folgen - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms

Fernseh-Shows Fortsetzung

1989-2001 „Geld oder Liebe“ 90 Folgen - ARD
Spielshow

1992 „Hast Du Worte“ 23 Folgen - WDR
Wortspielshow

1992-1994 „Lippes Lachmix“ - 8 Folgen - WDR
Highlights des Comedy-Festivals “just for laughs” aus Montreal

„Lippes Lachmix“ - 4 Specials - ARD

1995 „Lippes Lachmix live“ 6 Folgen - B1/WDR
Eine Auswahl bekannter Comedians aus dem Berliner Theater am Kurfürstendamm

1996, 1997 „Lippes Lachmix live“ 3 Specials - WDR

1995 -2000 „WAT IS“ - 188 Folgen – erst im WDR dann ab 04.10.96 in der ARD
Wöchentliche Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und
Themen

1997 „Der Blumenmann“ 1. und 2. Teil - ARD
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit Jürgen von der Lippe

2000 „Männer. Frauen. Vegetarier“ - SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2000 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
„Lange Nacht“ im WDR Fernsehen und Rundfunk
prominente Comedians lesen Winnetou

2001 "Ja uff erstmal.. - Winnetou unter Comedy-Geiern“ - WDR
(Wdh. in 13 Folgen)

2001 "Blind Dinner“ 2 Folgen - SAT.1
Talk- & Spielshow mit prominenten Gästen

2001 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2002 „Hart & Heftig“ 2 Folgen - SAT.1
Comedy-Special mit deutschen Comedians,“ hart und heftig“

2002 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2003 „Was liest du?“ – 1 Folge - WDR
Literarische Comedy

2003 „Jetzt ist Kachelmann dran“ - MDR
„Ein langer Abend mit Jürgen von der Lippe.“ Talkshow

Fernseh-Shows Fortsetzung

2003 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2004 / 2005 „Heiland auf dem Eiland“ 14 Folgen - RTL
Wöchentliche Sit-Com

2004 „Lippe blöfft“ - 3 Folgen - ARD
Spielshow

2004 „Was liest du?“ – 3 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2005 „Wer zuletzt lacht“ - SAT.1
Der komische Halbjahres- und Jahresrückblick mit deutschen Comedians

2005 „Wat is? – Jetzt neu!“ – 5 Folgen - WDR
Neuauflage der Überraschungstalkshow mit unbekannten Gästen und Themen

2005 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2006 „Extreme Activity“ – Pro 7
Spielshow mit prominenten Gästen

2006 „Was liest du?“ – 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „Extreme Activity“ – Pro 7
Wöchentliche Spielshow mit prominenten Gästen

2007 „Alles was ich liebe“ 1., 2. und 3. Teil – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

2007 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2007 „…wie von Muttern“ – MDR
Weihnachts-Koch-Sendung mit prominenten Gästen

2008 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2008 „Frag den Lippe“ – 6 Folgen - Comedy Central
Comedy Ratgeber für alltägliche Situationen mit prominenten Gästen

2008 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2009 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2009 „Was liest du?“ - 8 Folgen - WDR
Literarische Comedy

Fernseh-Shows Fortsetzung

2010 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2010 „Was liest du?“ - 4 Folgen - WDR
Literarische Comedy

2011 „Frei von der Lippe“ – MDR
Unterhaltsame Sendung rund um die deutsche Sprache

2011 „Ich liebe Deutschland“ – SAT.1
Wöchentliche Quizshow mit zwei Promi-Teams

2013 „So geht's“ – SAT.1
Ausstrahlung des gleichnamigen Bühnenprogramms von und mit
Jürgen von der Lippe

Veröffentlichte Tonträger

1976 „Dümmer als du denkst“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1977 „Sing was Süßes“ 1. Solo-Album
LP, MC “Phonogram”

1977 „Bla-Bla-Blattschuss“ Gebrüder Blattschuss
LP, MC „Der andere Song“ (Hansa)

1978 „Nicht am Bär packen“ Solo Album
LP, MC “Phonogram”

1979 „Extra Drei“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1980 „Zwischen allen Stühlen“ Solo
LP, MC “Phonogram”

1982 „Kenn’ Se’ den?“ Solo
LP, MC “Intercord”

1983 „Ein-Mann-Show“ Solo
LP, MC „Teldec“

1985 „Teuflisch gut“ Solo
LP, MC „Teldec“

1987 „Guten Morgen, liebe Sorgen“ Solo
LP, CD, MC „Teldec“

1989 „Is’ was“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1990 „Humor ist Humor“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1992 „König der City“ Solo Album
LP, CD, MC „BMG Ariola München“

1995 „Der Blumenmann“ Solo Album
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

1997 „Seine 20 stärksten Songs“
Anlässlich seines 20jährigen Bühnenjubiläums CD, MC „BMG Berlin Musik“

1998 „Männer. Frauen. Vegetarier“
CD, MC, Video „BMG Berlin Musik“

1999 „Die andere Seite“
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2000 „Ja uff erst mal ... – Winnetou unter Comedy-Geiern“
Hörbuch „BMG Wort“

2001 „So bin ich“
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Männer. Frauen. Vegetarier“ & „Der Blumenmann“
DVD „Die Musikfirma“ (BMG)

2001 „Owie lacht“ – Comedians singen Weihnachtslieder
CD „Die Musikfirma“ (BMG)

2002 „Die Weihnachtsgeschichte der Gummibärchen“
Hörbuch „Random House“

2003 “Die gute Stunde”
Lyrik-CD „BMG Berlin Musik“

2004 „So bin ich”
DVD „BMG Berlin Musik“

2004 „Alles was ich liebe”
CD „BMG Berlin Musik“

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2007 „Alles was ich liebe”
DVD „Sony / BMG – SPASSGESELLSCHAFT“

2008 „Das Beste aus 30 Jahren“
Doppel - CD „Na Klar! Records“

2008 „Jubiläums-Box zum 60. Geburtstag“
4 Live-Programme auf 3 DVD’s „Sony BMG“

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2009 „Der witzigste Vorleseabend der Welt“
Doppel-CD, Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

Veröffentlichte Tonträger Fortsetzung

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Hörbuch „Eichborn Lido bei Eichborn AG“

2011 „So geht’s“
Doppel - CD „Ariola“

2011 Wortschätze aus „So geht’s“
Hörbuch „Random House Audio“
Jan. 2013 „So geht’s“
DVD „Ariola“

Hörbücher – Auftragsproduktionen

2005 „In Vino Veritas“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2006 „Vinum Mysterium“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „In Dubio Pro Vino“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Adams Pech, die Welt zu retten“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Jürgen von der Lippe liest Robin Hood“
Eichborn Lido

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Frauen sind eitel. Männer? Nie!“
Bell Hörbuch

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Lerne lachen ohne zu weinen“
Bell Hörbuch

2008 „Im Jenseits ist die Hölle los“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 „Vino Diavolo“
von Carsten Sebastian Henn
E:mons Verlag

2008 „Der liebe Gott macht blau“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2008 Jürgen von der Lippe liest Kurt Tucholsky
„Die Satire darf alles“
Bell Hörbuch

Hörbücher – Auftragsproduktionen Fortsetzung

2010 „Vom Himmel in die Traufe“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

2011 „Schutzengel mit ohne Flügel“
von Arto Paasilinna
Lübbe Audio

Okt. 2011 „Die Bibel für Kinder“
Von Margot Käßmann
Der Audio Verlag GmbH

Buchveröffentlichungen

1984 „WWF-Witzparade“
Eine Sammlung der besten Witze aus dem WWF-Club Vistas Verlag / Pavillon Taschenbuchverlag

1987 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“
Rowohlt Taschenbuch Verlag „rororo Tomate“

1996 „Wie rede ich mich um Kopf und Kragen“
Eichborn Verlag/Goldmann Taschenbuchverlag

1997 „Geld oder Liebe. Hausschatz. Voll die Augenweide“
Zeitgeist Verlag

2003 „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ (Neuauflage)
Random House

2006 „Sie und Er – Botschaften aus parallelen Universen“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2007 „Schönen Abend!“ mit Ingo Oschmann
Eichborn Verlag

2008 „Noch viel mehr von Sie und Er“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

2009 „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Eichborn Verlag

2010 „Verkehrte Welt“ mit Monika Cleves
Eichborn Verlag

Preise und Auszeichnungen

1982 Liederpfennig

1987 Goldene Schallplatte für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

1987 Goldener Löwe von RTL für „Guten Morgen, liebe Sorgen“

Preise und Auszeichnungen Fortsetzung

1988 Bronzene Kamera, Publikumspreis Kategorie Comedy

1992 Telestar für „Geld oder Liebe“

1993 Goldene Kamera für „Geld oder Liebe“

1994 1. Adolf Grimme Preis für „Geld oder Liebe“

1996 Bambi für „TV Moderation“

1999 Echo für „Mediamann des Jahres“

2006 Der Deutsche Comedypreis 2006 – „Comedy-Ehrenpreis“

2007 2. Adolf-Grimme-Preis für „Extreme Activity“

2007 Goldene Romy für „Extreme Activity“

2008 Münchhausen Preis der Stadt Bodenwerder

2009 Ehren-Preis Kleinkunstfestival 2009, „Die Wühlmäuse“ Berlin

Kinofilme

1989 „Asterix - Operation Hinkelstein“
Synchronisation des „Asterix“
Jugend Film Verleih

1995 „Nich mit Leo“
Ufa-Filmproduktion / Senator Film Verleih

1999 „Tobias Totz und sein Löwe“
Synchronisation des „Tobias Totz“
Cartoon Film / Warner Bros

Theater

2007 Theater an der Kö/Düsseldorf
Gastspiel „3 Hanseln im Glück“

Tourneen

Mit jedem neuen Live-Programm umfangreiche bundesweite Tourneen (je 250-320 Auftritte)

10/2000 –
11/2003 Bühnenprogramm „So bin ich“

03/2004 –
06/2007 Bühnenprogramm „Alles was ich liebe“

Tourneen Fortsetzung

02/2008 –
11/2010 Bühnenprogramm „Das Beste aus 30 Jahren“

ab 2011 Bühnenprogramm „So geht’s“

Lesungen

seit 08/2009 Lese-Tour „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“
Lesung aus dem in 2009 im Eichborn Verlag erschienenen, gleichnamigen Buch

seit 2010 Lese-Tour „Best of Eigenes“
Lesung aus seinen eigenen Werken „Verkehrte Welt“, „Sie und Er“, „Noch viel mehr von Sie und Er“, „In diesem Sinne - Ihr Hubert Lippenblüter“ u.v.m.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite