Jetzt eintauschen
und EUR 6,63 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Im Auge des Jägers. Der Wehrmachtsscharfschütze Sepp Allerberger (eine biographische Studie) [Gebundene Ausgabe]

Albrecht Wacker
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (129 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

5. März 2013
Im Rahmen einer biographischen Studie wird hier das Schicksal eines Scharfschützen der deutschen Wehrmacht geschildert. Erst spät eingezogen, kämpfte Sepp Allerberger im Rahmen der 3. Gebirgs-Division an der Ostfront. Dort entwickelte er sich zu einem der erfolgreichsten Scharfschützen der Wehrmacht und wurde noch 1945 mit dem Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz ausgezeichnet. Dieses Buch schildert den Kriegsalltag und besonders den Einsatz des Scharfschützen in schonungsloser Offenheit und mit ungeschönter Brutalität. Weiterhin enthält es Informationen zu den wichtigsten Scharfschützenwaffen sowie der Ausstattung und Ausbildung der Scharfschützen der Wehrmacht.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: VS-Books; Auflage: 12., Aufl. (5. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393207727X
  • ISBN-13: 978-3932077272
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 15 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (129 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.412 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
177 von 186 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend! 22. Januar 2007
Von A. Veling
Format:Gebundene Ausgabe
Schon nach den ersten Seiten habe ich so viel neues Erfahren über die Wehrmacht und den Krieg an der Ostfront erfahren und das extrem spannend und realistisch geschildert, dass es mich fast umgehauen hat. Die Kämpfe werden in abschreckender Realität geschildert, ohne zu verschönigen oder schlimme Details auszulassen. Nach den ersten Seiten habe ich erstmals das Gefühl zu wissen, was es für die Soldaten hieß an der Ostfront zu kämpfen. Im Gegensatz zu dem ebenfalls exzellentem Buch "Mir selber seltsam fremd Die Unmenschlichkeit des Krieges. Russland 1941-44" von Willy Peter Reese war Allerberger immer an den Brennpunkten der Front. Man erfährt massenhaft Details, über das Leben der Soldaten, die Art der Kriegsführung, die Ursachen von Apathie und Panik und von Gewaltergüssen. Man erlebt Schrarfschützeneinsätze, Stoßtruppuntrnehmen, Defensiven und Panzerabwehr, Nahkampf (mit bajonett und Spaten) und Grabenkrieg förmlich mit, so packend ist es geschildert, mit allen Sinneseindrücken fühlt man mit. Das Buch hat den schwierigen Grad zwischen Sachbuch, Biographie und Erlebnisbericht wie Taktiklehrbuch gemeistert wie kein anderes, das ich zuvor lesen durfte....

Ein Buch das nicht für schwache nerven gemacht ist, auch wegen dem erschreckendem Bildmaterial in SW (Kopftreffer mit Explosivgeschossen, Nahkampfopfer usw.). Ich bin noch so im Affekt des Buches dass ich gar nicht zuviel schreiben will vorerst, da ich befürchte dem Buch vielleicht nicht gerecht zu werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
126 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blattschuß ! 17. September 2006
Von Matze S.
Format:Gebundene Ausgabe
Auf diesen 283 fesselnden Seiten mit einigen (auch sehr unschönen) Bildern ist der Werdegang des jungen Österreichers Josef 'Sepp' Allerberger beschrieben, der als einfacher MG-Schütze der 3.Geb.Division sich zum zweit erfolgreichsten Scharfschützen der Wehrmacht hervorheben sollte.

Nach seiner ersten Verwundung und die damit verbundenen Umständen kommt er an sein erstes Scharfschützengewehr, einer russischen Beutewaffe, mit der er sich den Weg zum Menschenjäger ebnet.

Das Buch ist wirklich nichts für schwache Gemüter, da dort das an der Ostfront alltägliche Grauen und Sterben auf beiden Seiten bis ins kleinste Detail genausten beschrieben wird.
Auch das zur Perfektion gesteigerte, blutige Handwerk der Scharfschützen wird dabei nicht ausgelassen.

Fazit:
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, denn jede Seite darin ist sein Geld wert.
Auch bekommt es ohne zu zögern von mir sofort 5 Sterne.
Meiner Ansicht nach hat man nach dem Lesen dieses Buches auch eine leise Ahnung, was die Soldaten dieser Zeit wirklich durchgemacht haben und die meisten deshalb auch nicht mehr darüber sprechen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
74 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Auge des Jägers 3. Januar 2007
Von T. Kühne
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe bereits eine Vielzahl guter und auch schlechter Weltkriegsliteratur gelesen. Dabei handelt es sich sowohl um Romane als auch um Dokumentationen und Tatsachenberichte betroffener Zeitzeugen. Erst abgeschreckt durch den Klammerverweis "biographische Studie" und in Befürchtung wirklich trockenen Stoff lesen zu müssen, der schon zig mal beschrieben wurde, bin ich erst durch ein Weihnachtsgeschenk zu diesem Buch gekommen. Mein Urteil: Ich habe niemals vorher eine realistischere Darstellung der Ereignisse gelesen, die es wie diese geschafft hat, mich emotional tief zu berühren. Man muss sich beim Lesen des Buches wirklich auf Gänsehaut und eine eigene Fassungslosigkeit über die Geschehnisse einstellen. Es vermittelt einem fast das Gefühl, hautnah dabei gewesen zu sein. Beeindruckend! 6 Sterne plus !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Grauen des Krieges exzellent auf Papier gebannt 27. April 2008
Von Munin
Format:Gebundene Ausgabe
Ich lese gerne militärhistorische Bücher, auch reine Sachbücher über Waffentechnik. Doch bislang hat mich kein Erfahrungsbericht oder Sachbuch so fesseln können, wie dieses Werk. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, legt man es bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand. Wie schon in einigen der Rezensionen hier angesprochen, nimmt die Erzählung keine Rücksicht auf Pietätsgefühle der Leser. Aber nur so ensteht diese beklemmend dichte Atmosphäre, die dieses Buch so einzigartig macht. Detaillierte Beschreibungen von Kriegsverbrechen auf beiden Seiten, Mord und Vergewaltigung einer Zivilistin, das alltägliche Leben und Leiden an der Front fernab der "Wochenschau" - Mystik sind sicher nicht jedermanns Sache, genauso wie Nahaufnahmen von durch Kopfschuss getöteter Soldaten.

Für mich als militärhistorisch Interessierten erwies sich das Buch als Volltreffer. Detaillierte Fotos von Waffen mit verschiedenen Glasmontagen, die Beschreibung eines kompletten Scharfschützenlehrganges, Erläuterungen zur A-Munition und B-Munition, Scharfschützentaktiken im Felde usw.lockern die Frontberichte auf und geben Einblick in Hintergründe.

Gerade aufgrund der sehr drastischen Darstellungen vom Frontalltag sollte dieses Buch Pflichtlektüre an deutschen Schulen sein, es lässt wohl niemanden unberührt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch 9. Januar 2006
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Da ich mich schon lange für das Thema interessiere, hab ich bei amazon geschmökert und bin auf das Buch gestoßen. Vorallem die tollen Bewertungen haben meine Erwartungen nach oben getrieben.
Nachdem ich angefangen hatte, konnte ich es auch kaum mehr aus der Hand legen. Sehr informativ, spannend und schonungslos wird die damalige Zeit aus Sicht eines einfachen Rekruten, der nach und nach zu einem der erfolgreichsten Scharfschützen der Wehrmacht wird, erzählt. Ich kann das Buch allen empfehlen, die diese Zeit einmal aus einer subjektiven Perspektive kennenlernen möchten.
Einzig die Stellen, an denen es zu Scharfschützenduellen kommt, hätte der Autor nach meinem Geschmack etwas ausdehnen können. Sooo spannend und dann nach einer Seite schon wieder vorbei. Da war es mir etwas zu sachlich.
Eigentlich 4,5 Sterne, da ansonsten wirklich unglaublich gut!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Eine Sicht mit vielen Facetten
Eine leichte Kost für all jene, die sich in den Weltkrieg entführen lassen wollen und dabei eine Reiseleitung mit persönlichen Ansichten wünscht
Vor 23 Tagen von Manuel B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Wahrheit des Krieges ganz nahe
Das ist ein Buch das jeder Sniperinteressierte gelesen haben muss. Erschreckend, wie man für kurze Zeit in die Kriegszeiten vom Russlandfeldzug/rückzug mit einbezogen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Krautz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam und informierend - teilweise wirkt es inszeniert
Das Buch ist spannend und informativ über das Leben als Scharfschütze an der Ostfront. Teilweise wikren Handlungen aber, als wären sie durch den Autor inszeniert... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ludar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!
Ich verstehe nicht, wieso wir den Jugendlichen solche Bücher in den Schulen vorenthalten. Die einzelnen Schicksale erzählen viel mehr über die Realitäten eines... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Lasse veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top
Hi,

wirklich sehr gutes Buch eines Zeitzeugen.

Wenn nur die Hälfte davon stimmt, was er erzählte, dann ist es doppelt unglaublich das er heil da... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gansber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr intensives buch!
Ich habe mir dieses buch bestellt, weil mich das leben eines scharfschützen sehr interessiert.
Als ich anfing zu lesen konnte ich es fasst nicht mehr aus der hand... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Marcus Pasewaldt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen der wahre krieg
was ist Hollywood dagegen ?
Der wahre Krieg sieht anders aus.
nicht schnulzig. keine Romanze - knallhart - so wie es war.
erstklassig - meine Empfehlung
Vor 6 Monaten von Ingo P. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schonungslos
Ein extrem fesselndes Buch welches schonungslos den Schrecken des Krieges aufzeigt. Ideologiefreies Grauen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von XXX veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schade: Leider schlecht
In einer anderen Rezension hier auf Amazon wurde dieses Buch lobend als bessere Alternative zum dortigen Produkt erwähnt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von porb veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Im Auge des Jägers
Kann mich nur anschliessen den anderen Bewertungen. Ein Buch das unter die Haut geht! Das traurige ist...genauso läuft es in allen mordernen kriegen auch ab!
Vor 7 Monaten von Jürgen anacker veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar