oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Ivy [+video]
 
Größeres Bild
 

Ivy [+video]

2. März 2012 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:02
30
2
3:00
30
3
4:39
30
4
3:10
30
5
3:02
30
6
3:08
30
7
2:43
30
8
3:13
30
9
3:00
30
10
3:51
30
11
3:24
30
12
3:07
30
13
2:49
30
14
3:11
+
Video: Do You Like What You See
n/a
+
Video: Making Of Film
n/a
+
Video: The Highlights
n/a


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. März 2012
  • Erscheinungstermin: 2. März 2012
  • Label: Polydor/Island
  • Copyright: (C) 2012 Universal Music Domestic Pop, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:08:12
  • Genres:
  • ASIN: B007FQ7H8K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (193 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.296 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Tietje auf 9. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bei "The voice of Grmany" hat sie sich mit ihrer Stimme und ihrer sympathischen schüchternen Art in die Herzen der Zuschauer gesungen. Die erste Single hat sich schon kurzfristig in den Charts plaziert - aber Album "IVY" wird richtig durchstarten! Grandiose Songs und eine Stimme, die jede Tonlage spielerisch im Griff hat. Ich hatte schon mit toller Musik gerechnet - meine Erwartungen wurden aber übertroffen. Ein Album wie aus einem Guss , aber auch sehr vielseitig von der Songauswahl - und Ivy meistert sie alle prfekt und spielerisch. Besonders angetan bin ich von "Break away", so emotional gesungen, dass mir die Tränen kamen- Weltklasse!! Ebenso begeistert bin ich von "Do you like what you see" in klassischem James Bond-Stil, "shark in the water", "Pure", "You got me", "Whatever you do", "Glass houses" und "You can't put a price on love", die richtig gute Laune verbreiten und alls Hitcharakter haben! Etwas störend empfinde ich den Gesang von BossHoss auf "I say a little prayer" , das tut aber den 5 Sternen keinen Abbruch! Ein Album ohne Schwächen , gesungen von einer jungen Frau mit einer so angenehmen wandlerischen Stimme, dass das Herz aufgeht. Ich höre die Musik momentan rauf und runter - ich liebe es!! Nur zu empfehlen!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Hinz auf 2. März 2012
Format: Audio CD
Die Qualität deutet darauf hin, dass man sich der Chancen in der Musikindustrie durchaus bewusst ist. Einzig Say A Little Prayer ist ein Ausfall.
Klingt wie Ivy + Kermit. Dafür kann man aber nicht wirklich einen Stern abziehen. Hoffentlich wird die Vermarktung nicht zu schnell vorangetrieben.
Ivy Quainoo hat das Zeug zu einer langen Karriere. Freue mich schon auf das nächste Album. Mit mehr Vorlauf sind sogar noch Steigerungen zu erwarten.
Die Bandbreite ist jetzt schon enorm. Wie die Auftritte bei "The Voice of Germany" zeigten, dürften sich zudem etliche Werke aus der Musikgeschichte
finden lassen, die Ivy Quainoo noch einmal "überarbeiten" kann. Meine persönliche Hitliste: Break Away, Castles und Richest Girl.
Der in den Kommentaren verwendete Begriff "Music-Casting Album" ist aus meiner Sicht völlig irreführend. Es gibt Musik die gefällt oder eben nicht gefällt.
Manch etablierter Superstar würde gerne ein solch qualitatives Album veröffentlichen. Gelingt aber nicht, weil schlicht die Stimme fehlt. Da können die
Tontechniker noch so sehr an die Grenzen gehen. Gerade die Liveauftritte von Ivy Quainoo haben gezeigt, dass sie nicht nur über eine unglaubliche Bühnenpräsenz
verfügt, sondern der Tontechniker fast arbeitslos wird. Die Liveauftritte, insbesondere in der Final-Show, waren musikalische Leckerbissen und das ist Qualität!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lolo auf 3. März 2012
Format: Audio CD
Los geht's mit "Do You Like What You See". Bereits bei "The Voice of Germany" konnte Ivy mit ihrem Siegerlied überzeugen. Eine wunderbar gefühlvolle Stimme gepaart mit einer erfrischend authentischen Ausstrahlung - da hat man bereits geahnt, dass diese Frau vielleicht bald zu den ganz Großen gehören könnte. Bei "Shark in the Water" horcht man auf - jenseits vom Bond-Klang kommt Ivys Stimme auch an. Dieses Lied macht einfach nur gute Laune. Aber was dann kommt, haut einen um! "Break Away". Leute, dieses Lied ist der Hammer! Was für eine phänomenale Stimme diese junge Berlinerin besitzt, wird einem bei diesem Lied richtig bewußt. Hiermit könnte Ivy meiner Meinung nach die Casting-Show-Aura abschütteln und -wie Kelly Clarkson, Leona Lewis oder Jennifer Hudson - internationalen Erfolg feiern. In Deutschland ist das bisher keinem Gewinner gelungen, aber bisher gab es keine Ivy Quainoo ;-)
Andere Titel wie "Walk Man" oder "Whatever You Do" kommen fetziger daher. "You Got Me" ist ein tolles Lied mit Ohrwurm-Qualitäten. Damit könnte Ivy die Charts stürmen. Sie hätte es verdient.
"I Say a Little Prayer" wollen wir an dieser Stelle lieber überspringen. Wie Xavier Naidoo in der Sendung gesagt hat, die Männer mit den Cowboy-Hüten braucht Ivy nicht. Tolle Coaches mögen sie gewesen sein, aber als musikalische Begleitung für Ivy ... nein! Die Stimmen passen einfach nicht zusammen.
"Richest Girl" erinnert ein wenig an Norah Jones. Piano-Bar-Stil kriegt Ivy auch - scheinbar mühelos - hin. Aber ich vermisse hier die große Bandbreite ihrer Stimme und die Emotion.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joerg Ohlmeyer auf 15. März 2012
Format: Audio CD
Ivy ist mal wirklich eine tolle Ausnahme dieser ganzen Castingkandidaten. Sie besitzt ein ganz großes Talent, sie singt umwerfend gut und schmeißt ein Album mit Ecken und Kanten auf dem Markt, was sehr unpoliert daher kommt.

Was sie uns präsentiert ist lupenreine Musik und ganz großes Kino, sie besitzt großes musikalischens Potenzial und hat 100% das Zeug dazu ein Star zu werden. Unbedingt das Album hören und sich von Ivys Gesang verzaubern lassen.

Anspieltipps: Do you like what you see
Shark in the water
Break away
You got me
Und nicht zu vergessen das Duett mit Florence And the Machine
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden