Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

I've Got My Own Album to Do

Ronnie Wood Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Ronnie Wood-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Ronnie Wood

Fotos

Abbildung von Ronnie Wood
Besuchen Sie den Ronnie Wood-Shop bei Amazon.de
mit 26 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (30. September 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb (Warner)
  • ASIN: B000002MSW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 371.982 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. I Can Feel The Fire
2. Far East Man
3. Mystifies Me
4. Take A Look At The Guy
5. Act Together
6. Am I Grooving You
7. Shirley
8. Cancel Everything
9. Sure The One You Need
10. If You Gotta Make A Fool Of Somebody
11. Crotch Music

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Woody auf Solopfaden 19. Dezember 2005
Von RodBochum
Format:Audio CD
Zugegeben: ich mag Woody und seine Gitarre sehr gern. Über die Faces bin ich auf ihn aufmerksam geworden. Dass er sie zwei Jahre nach diesem Album für die Stones verlassen hatte, spielt für mich keine Rolle. Dort ist er bestens aufgehoben.
Aber seine Soloausflüge sind nicht minder interessant. Dass er sein erstes Album einfach machen musste, hört man bei jedem Lied. Experimentierfreudige Musikalität kleidet jedes Stück in ein anderes Gewand. Dass Woody dabei u.a. Unterstützung von Keef, Jagger und Stewarty erhielt, ist beinahe nebensächlich. Eine Frage des Geschmacks ist freilich Ronnies Gesangsstimme. Die ist - sagen wir mal - gewöhnungsbdürftig, aber bei weitem besser, als sein heutiges Krächsorgan. Mein Fazit: solider, handgemachter und breit gefächerter Rock 'n' Roll im Stil der Siebziger. Wer darauf steht sollte die Platte kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gniedel-Woods erstes Soloalbum 25. März 2013
Von Thomas Max VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Mit seinem ersten Soloalbum beweist Ron Wood, dass er, auch wenn er bei den Stones (deren Mitglied er erst kurz darauf wurde) selten Komponisten-Credits bekommt, durchaus in der Lage ist, Songs von einigem Wert zu schreiben. Uneitel, entspannt, mit Freude am Musizieren und Gniedeln legt der ehemalige Faces-Gitarrist mit Unterstützung prominenter Freunde wie Keith Richards, Mick Jagger und George Harrison eine Sammlung zeitloser Stücke vor, die Freude machen. Schon hier zeigt sich freilich auch das Manko all seiner Solo-Ausflüge: der schwache Gesang und ein Mangel an Fokus, beides aber macht auch einen Teil des Charmes der Aufnahmen aus. Kein Jahrhundertwerk, aber eine Platte, die man immer mal wieder laufen lassen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Schön zu 27. Juli 2013
Von im
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ronnies erstes Soloalbum, er hatte fast keine Zeit; ich muß gestehen, daß ich es nach Erwerb viele Wochen lang fast täglich gehört habe. Das ist Musik für Zwischenzeiten wie März oder Oktober, im Sommer oder Winter bedarf es schärferer Reize.
Was heißt das? Das hier ist Hippie-Kiffer-Pillen-Giftkoksrock halt. Die Wurzeln selbstverständlich im R&B, alle Mitmusikanten (es gibt etliche, die sich damals bei Wood in seinem Homestudio die Klinke in die Hand gaben) sind, das ist gewiß, so schön dicht wie der Hausherr. Kein 'Hit' dabei, vielmehr sind Jaggers und Richards' Beiträge die beiden Totalausfälle auf diesem Album.
Ansonsten aber sehr bewußtes, natürlich auch technisch begrenztes Musizieren. Allein: Alles groovt! Es hat Atmosphäre, es hat Patina, es sind die frühen 70er, und wer die schöne, moshig-schlampige Dekadenz dieser Epoche mag, findet hier eine ihrer verbindlichen Formulierungen.
Womit ich auch nicht gerechnet habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Can your hear me knocking 15. Juli 2010
Von Jalla
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Dieses Album stellt ein superbes, aber leider nur in absoluten Fankreisen anerkanntes und geliebtes Album dar. Etliche Musiker der Stones, der Faces, aber auch George Harrison gaben sich hier für Woody die Klinke in die Hand. Heraus kam umwerfender Rock der 1970er, der nicht auf die Charts schielte. Man merkt den Beteiligten die Lust am gemeinsam Musizieren jederzeit an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar