Gebraucht:
EUR 29,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • It's Too Late to Stop Now
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

It's Too Late to Stop Now Original Recording Remastered, Doppel-CD


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 107,88 7 gebraucht ab EUR 29,97

Van Morrison-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Van Morrison

Fotos

Abbildung von Van Morrison

Biografie

The Best Of Van Morrison Volume 3

1, und 2, und 3 - manche Künstler nummerieren ja einfach ihre Alben durch. Der seit rund 40 Jahren aktive irische Sänger und Songschreiber VAN MORRISON geht da noch einen Schritt weiter:
Er ist in der Lage, gleich ganze Best Of-Alben durch zu nummerieren. Und "The Best Of Van Morrison Volume 3" hat's dann auch noch doppelt in ... Lesen Sie mehr im Van Morrison-Shop

Besuchen Sie den Van Morrison-Shop bei Amazon.de
mit 185 Alben, 15 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (17. Juni 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Original Recording Remastered, Doppel-CD
  • Label: Polydor (Universal Music)
  • ASIN: B000002GNN
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.374 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Ain't Nothin' You Can Do
2. Warm Love
3. Into The Mystic
4. These Dreams Of You
5. I Believe To My Soul
6. I've Been Working
7. Help Me
8. Wild Children
9. Domino
10. I Just Want To Make Love To You
Disk: 2
1. Bring It On Home To Me
2. Saint Dominic's Preview
3. Take Your Hands Out Of My Pocket
4. Listen To The Lion
5. Here Comes The Night
6. Gloria
7. Caravan
8. Cyprus Avenue

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Aufgrund seiner Wurzeln in irischen Showbands, die von amerikanischem R&B durchdrungen waren, ist Van Morrisons Power als Live-Performer an seinen "guten" Abenden ebenso fesselnd wie sie frustrierend sein kann, wenn er einmal nicht in der richtigen Stimmung ist. Aber allein seine Kraft als Sänger und seine lange Tradition als Mitglied von Superbands haben ihm eine große Anzahl guter Abende beschert -- genug jedenfalls, um drei hinreißende Livealben zu füllen, von denen dieses das erste und beste ist. Während seiner Zeit in San Francisco zu Beginn der siebziger Jahre mit seinem ehrgeizigen Caledonia Soul Orchestra aufgenommen, zeigt dieses Doppelalbum Morrison auf einem frühen stimmlichen Höhepunkt und profitiert von einem Programm, das aus seinen frühen Solo-Meisterstücken zusammengestellt wurde, unter anderem "Moondance" und "Astral Weeks". Deshalb funktioniert It's Too Late To Stop Now sowohl als Anthologie als auch als kohärentes Konzertdokument -- ein Klassiker unter den Livealben. --Sam Sutherland

Rezension

( 2 CDs; 41:40, 51:01 ) Knackig und überschäumend vital läßt Morrison bei der "Live-Kür "It's Too Late To Stop Now" die Soul- und Rock-Funken sprühen. Hier ist auch bei der Neuen in leisen Passagen Rauschen hörbar, aber das Schlagwerkzeug tönt weniger muffig, das Klavier tritt stärker in den Vordergrund, und die schrillen Höhen sind, etwa in Morrisons frühem Klassiker "Gloria", wie weggewischt.

© Stereoplay -- Stereoplay

Es gibt kein Zurück mehr für Van Morrison, als er zum Ende seines Songs Into The Mystic die Zeile It´s too late to stop now ausruft. Nach ihr ist sein Livealbum von 1974 benannt. Die Musikkritik hat es über die Jahre zu einem der besten Live-Alben aller Zeiten deklariert. Morrison riss 1973 auf seinen Konzerten im Troubadour von L.A., im Santa Monica Civic Auditorium und im Londoner Rainbow Theatre sämtliche Barrieren zwischen Soul, Blues, Jazz und Rock ein. Das kannte man damals zwar schon von seinen Studioalben, aber die Live-Versionen, etwa seines Hits Caravan aber auch von Cyprus Avenue (aus Astral Weeks) können einen noch mehr mitreißen als die Studioversionen davon. Noch 35 Jahre später sprüht es Funken - hier ist ein Meister-Performer in seinem Element. Begleitet vom Caledonian Soul Orchestra, einem 10köpfigen Ensemble, komplett mit Bläsern und Streichern, das ihm an Perfektionismus in nichts nachstand, produziert von Morrison mit Ted Templeman, setzte Van the Man in der Tat einen später unerreichten Livealbum-Standard. Dem moralischen Anspruch des Iren, dass It´s Too Late To Stop Now 100% live eingespielt werden musste - spätere Overdubs waren nicht erlaubt - fiel Morrisons größter Hit Moondance (durch eine falsche Note auf der Gitarre) zum Opfer und aus dem Album. Morrisons Verbindung seiner eigenen Klassiker mit Stücken anderer, die ihn selbst stark beeinflussten {I Believe To My Soul von Ray Charles oder Help Me von Sonny Boy Willliamson}, wird mit so viel Passion, mit so viel Überzeugung vorgetragen, jede Nachbearbeitung wäre so gewesen, als schütte jemand einen Farbeimer über die Mona Lisa, schrieb Chris Jones auf bbc.co.uk über die kürzlich erschienene, auf CD remasterte Wiederveröffentlichung des Doppelalbums. Für die Neuauflage wurden die alten analogen Masterbänder der Mitschnitte komplett überarbeitet. I-Tüpfelchen zum Schluss: der Live-Bonustrack von Brown Eyed Girl (aus einem unbekannten Konzert), den die originale Vinylausgabe nicht enthält. -- pure.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rikki_nadir am 26. Februar 2008
Format: Audio CD
Fragt man Musikfans nach den besten Livealben der Rockgeschichte ist dieses hier ein Fixstarter, oft zusammen mit Live At Leeds (The Who), At Fillmore East (Allman Brothers), Time Fades Away (Neil Young) und einer Handvoll vorhersehbarer anderer. Kein Wunder, denn an den Abenden des Jahres 1973 an dem It's Too Late To Stop Now aufgenommen wurde, waren Van und sein New Caledonia Orchestra (Band plus Bläser und Streicher) in absoluter Höchstform. Veröffentlicht 1974 ohne jegliche Overdubs, umfasst das Doppelalbum ein Programm das von dynamischen Versionen der Them Klassiker Gloria" und Here Comes The Night" über Solo-Highlights (Caravan", Domino") und Blues-Covers (I Just Want To Make Love to You") bis zum damals letzten Studioalbum Hard Nose the Highway reichte. Alle Nummern wurden einfallsreich umarrangiert und neuinterpretiert und Morrison selbst, berühmt/berüchtigt für Konzertleistungen von transzendent bis apathisch, sang sich die Seele aus dem Leib und fügte den originalen Studioversionen ganze Welten an Emotion und Intensität hinzu. Herausragend aus durchwegs grossartigen Nummern das hypnotische Listen To The Lion" sowie eine 10-Minuten Überversion vom Astral Weeks-Klassiker Cyprus Avenue".
Diese neue Edition, Teil der ersten Lieferung von Universals lobenswerter Neuauflage von über 2 Dutzend Morrison-Klassikern von Tupelo Honey bis zur Gegenwart, fügt noch Vans ersten Solohit Brown-Eyed Girl" hinzu, leider aber wieder nicht Moondance", das wegen eines Verspielers, über den wir gnädig hinweggehört hätten, bei jeder Neuauflage wieder weggelassen wird. Macht aber nichts, das restliche Album klingt auch so phantastisch, nicht zuletzt dank des neuen Remasterings, und gehört zu der überschaubaren Menge an Livealben, die wirklich in keiner Sammlung fehlen sollten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jeeves am 17. März 2008
Format: Audio CD
Ich kann nur warnen, wenn man "remastered" liest. Die alte Dynamik wurde verändert, egalisiert. Googelt und lest mal Infos darüber, leicht zu finden unter "loudness war". Eine ganz schreckliche Mode. Der Klang-Unterschied ist z.B. deutlich zu hören wenn man Morrison-Titel des Dreier-Set-Samplers "Still on Top" mit den alten Originalen vergleicht. Gerade bei einem Künstler wie Van Morrison, der auf diesem wunderbaren klassischen Konzert-Album (1973) sehr bewusst mit extremer Lautstärken-Dynamik spielt, ist solch "remastering" (= alles wird nun gleich laut) eine Schande.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Uys am 30. Juni 2003
Format: Audio CD
This album is so great because all Morrison's familiar classics gain something by these live performances. The band is tight, the audience appreciative and Van is firing on all cylinders. Old favorites like Into The Mystic and These Dreams Of You take on new rhythmic and vocal dimensions whilst I Believe To My Soul is a breathtaking R&B workout. I honestly prefer this magnificent version of Here Comes The Night with its flowing violins, although the original remains a classic too. Another stunning performance is Gloria, which I first heard in Patti Smith's version, but this one is amazingly gripping and powerful, as demonstrated by the enthusiastic reaction of the audience. I have very few live albums and as a rule I prefer studio sounds, but this grand album is infused with such spirit and warmth that it ranks amongst my favourite Van Morrison albums. It is also an ideal greatest hits collection of his early career.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Klein am 9. März 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe mir dieses frühe Livealbum erst jetzt als Remaster zugelegt, nachdem ich seit 1997 (Initialzündung war THE HEALING GAME) die Platten des irischen Grantlers zu meinen absoluten Favoriten gehören. Gestern abend dann in Ruhe alles durchgehört. Einen Wein dazu getrunken. Was soll man sagen? Gaaanz grosses Kino. Ich verstehe langsam, wie sich der Mann seinen Kultstatus erarbeitet hat. Während die damaligen Studioalben schon interessant sind, hat mich IT'S TOO LATE... völlig umgehauen.

Sänger, Band, Songauswahl und Aufnahmequalität sind dermassen stimmig, dass man kaum glauben kann: dieses Album wurde bereits 1973 aufgenommen. Die Energie, die da aus den Lautsprechern kommt, lässt sich kaum in Worte fassen.

Für den Kenner wird der Vergleich mit dem 94er Livealbum A NIGHT IN SAN FRANSICO interessant. Ein paar Stücke sind auf beiden Alben vertreten, und man merkt, dass der Meister an seiner Arbeitsweise ganz offenbar festgehalten hat. Irre.

Ein grossartiges Album und ein unbedingter Kauftipp.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tomorrow music am 4. März 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Warum wollte er eigentlich auch aufhören? Denn dann wäre diese CD ja nie entstanden. Entsetzlich! Anno '74 im Troubadour in L.A. und im Rainbow in London mit dem Caledonia Soul Orchester, u.a. mit David Hayes am Bass und Jack Schroer am Saxophon, aufgenommen, stellt dies die erste Live-CD von Van the man dar.
Morrison spielt sich durch sein bis dato veröffentlichtes Oeuvre, angefangen bei "Domino" über "Caravan" bis zu "G-L-O-R-I-A" und ein paar Fremdtitel aus der Soullandschaft. Inzwischen gibt es natürlich diverse andere Live-Veröffentlichungen von Van the man, zuletzt die phänomenalen "Skiffle Sessions" mit Lonnie Donnegan. Jeder picke sich also seine Lieblings-Live-CD von Morrison aus dem Angebot, über diese hier haben aber viele Van Morrison erst kennengelernt und sind "dabeigeblieben". Warum wohl?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden