EUR 12,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von musik-markt

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
EliteDigital DE In den Einkaufswagen
EUR 19,95
mario-mariani In den Einkaufswagen
EUR 22,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

It's Only Rock 'n' Roll

The Rolling Stones Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf und Versand durch musik-markt. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Für diesen Artikel ist ein neuerer Titel vorhanden:
It's Only Rock 'n' Roll It's Only Rock 'n' Roll 4.0 von 5 Sternen (18)
EUR 11,98
Auf Lager.

The Rolling Stones-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Rolling Stones

Fotos

Abbildung von The Rolling Stones

Videos

Artist Video

Biografie

Eine Bandgeschichte im Auge des Sturms: Das 50-jährige Bandjubiläum der Rolling Stones von Anthony DeCurtis

Im Jahr 1962, als die Rolling Stones im Entstehen begriffen waren und anfingen, kleine Gigs in
und um London zu spielen, war der Gedanke, dass eine Rock & Roll Band auch nur fünf Jahre
bestehen bleiben könnte, absolut absurd. Von fünfzig mal ganz ... Lesen Sie mehr im The Rolling Stones-Shop

Besuchen Sie den The Rolling Stones-Shop bei Amazon.de
mit 511 Alben, 32 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

It's Only Rock 'n' Roll + Goats Head Soup + Black and Blue
Preis für alle drei: EUR 36,95

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Goats Head Soup EUR 11,98
  • Black and Blue EUR 11,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. April 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin Ben (EMI)
  • ASIN: B000000W5H
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.283 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. If You Can't Rock Me
2. Ain't Too Proud To Beg
3. It's Only Rock'n Roll (But I Like It)
4. Till The Next Goodbye
5. Time Waits For No One
6. Luxury
7. Dance Little Sister
8. If You Really Want To Be My Friend
9. Short And Curlies
10. Fingerprint File

Produktbeschreibungen

Rezension

Zu neuer, rotziger Stärke liefen Jagger & Co. bei It's Only Rock'n'Roll auf, mit dem Titelsong als Galmrock-Ausflug und der Soul-Coverversion Ain't To Pround To Beg.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von stephan.
Format:Audio CD
... aber dieser Longplayer wird bleiben! Gebt dieser CD eine Chance: den Player of repeat und schön laut! Nach dem fünften Hören gefällt's und nach dem zehnten Mal ist klar, dies ist eines der besten Stones-Alben. If you can't rock me ist der klassische Opener, danach kommt die für diese Zeit typische "Verbeugung" der Stones Richtung Motown - Ain't too proud to beg - paßt übrigens nicht gerade in das Jagger-Macho-Image dieser Zeit. Danach kommt dier Titelsong, eigentlich eher einer der schwächeren Songs, zäh, holpernd, klanglich breiig. Der Text ist m.E. eher eine Absage an den Glamrock "wärst Du endlich zufrieden, wenn ich mich auf der Bühne umbringe?". Bowie, der anno 1972 schon "Rockn'Roll Suicide" begangen hatte und auch Alice Cooper konnten das besser. Only Rock'n' Roll - but I DO Like It! If you really want to be my friend, die Ballade, auch eher Motown als Blues, eine schöne ruhige Ballade. Danach kommt mit Time Waits ... eines der Highlights des Albums, schöne Melodie, tolle Gitarren und der Text - Mick, hör Dir doch mal zu! Dann könntest Du viel ruhiger alt werden. Die "zweite Seite" begint mit 2 schönen Rockern, Dance Little Sister mit Trend zur Discothek, in Luxury jammert Jagger über das liebe Geld und die unersättliche (Ehe-)Frau (made a million for the Texans, 20 Dollar me, working so hard, to keep you in your Luxury). Till the next time, say good-bye wäre eigentlcih eine schöne ruhige Ballade zum Ausklang, aber es wird noch besser. Short and Curlies, eine kurzer Ausflug in den Blues/Boogie (Mick stöhnt schon wieder über die Frauen, die ihn unter Kontrolle haben ... ) bildet die Überleitung zum wohl besten Song des Albums: Fingerprint File! Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 2009er Remastering 28. Dezember 2009
Von steve_be
Format:Audio CD
Ich möchte nichts zur Qualität der Songs sagen, sondern zum 2009er Remastering:
Also, ich hatte das Album in der Ur-CBS-Version und muss sagen, dass es in der hier vorliegenden Version das Label Remastering eigentlich nicht verdient.
Gut, zugegeben, es macht wohl etwas mehr "Wumm" (ist also komprimierter) und einiges klingt "weiter vorne", aber nichts ist in meinen Ohren und über meine durchaus gute Hifi-Anlage klarer.
Man hatte hier definitiv (im Gegensatz zu den gelungenen Remasters aus dem Abkco-Katalog) KEINEN Zugriff auf die Originalmasters, und hat lediglich etwas an den Reglern herumgespielt.
Wer das Album bereits besitzt, für den lohnt sich die Neuanschaffung nicht!!!

======Ergänzung 2011==============
Nach nochmaligem Prüfen, muss ich sagen, dass sich für mich die Virgin-CD-Version am besten anhört. Es soll auch eine neue SACD-Version herausgekommen sein, die ich allerdings mangels Hardware noch nicht beurteilen kann.
Also: Finger weg von Universal, und nach Virgin (vermutlich gebraucht) suchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen stark oder stärker 4. August 2008
Von guitar
Format:Audio CD
ich finde, man tut den alben der stones in den mittleren siebzigern unrecht: die sind nicht so schlecht (und ich finde "some girls", das angebliche "comeback", dann auch wieder nicht soo gut).

natürlich haben sie ihre allerbeste zeit hinter sich (niemand schafft zweimal im leben eine serie wie "baggar's banquet" bis "exile"). aber sie halten von damals bis heute ein hohes niveau. es mag dienst nach vorschrift sein, aber dieser dienst ist besser als anderer leute schnaps. es gibt kein stones-album, auf dem nicht wenigstens ein paar songs, ein paar momente für die ewigkeit drauf sind.

auf diesem album ist es "time waits for no one", ein damals, aus dem mund von mick jagger, vielleicht auch koketter text, der heute eine ganz andere, auch tragische bedeutung hat - niemand außer mick jagger versucht so hartnäckig, der zeit davonzujoggen. dazu eine wunderbare, gleichzeitig tief traurige UND ganz sachliche melodie, fast lapidar tönen die strophen, bevor das lied in den refrain fällt, von ungeheuer eleganten gitarren begleitet. ABER: dann dieses unglaublich gute, sich windende, nach oben, ans licht kletternde und wieder abstürzende gitarrensolo von mick taylor! das ist ohne zweifel einer der stärksten momente im gesamten schaffen der stones.

der hit des albums ist der titeltrack, mick jagger hat ihn ronnie wood abgekauft oder besser, gegen einen seiner songs eingetauscht. "it's only" wurde ein enormer erfolg, gilt als klassiker und ist stammgast im hit-run-teil der konzerte (und ronnie kriegt keine tantiemen; er hat nur ein credit als "inspiration"). ganz versteh ichs ja nicht: ein netter rocker mit sarkastischem text übers showbiz, aber im kern halt nicht viel mehr als leicht sumpfige rock 'n' roll-routine.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung - 2009 Remaster 25. Mai 2009
Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Man kann von keiner Band erwarten, das hohe Level, das die Stones zwischen '68 und '71 mit ihren eher düsteren und bedrohlicheren Alben "Beggars Banquet", "Let it bleed", "Get yer Ya-Ya's out!" und "Sticky Fingers" vorlegten, ewig halten zu können ("Exile on Main Street" nehme ich hier bewusst aus); das wurde ihnen dann auch selber klar, sie schalteten einen Gang runter und verlegten sich ab '73 mit "Goat's Head Soup" mehr aufs Entertainment.

"It's only Rock'n'Roll" markierte '74 mehrere Wendepunkte: es war das erste Stones-Album seit langem, das ganz auf Bläser verzichtete, das erste, das Jagger & Richards als "Glimmer Twins" selbst produzierten, und es war Mick Taylors Ausstand bei den Stones. (Man einigte sich damals für die Presse auf den üblichen Terminus der "künstlerischen Differenzen"; rückblickend scheint jedoch die Tatsache, dass Taylor von Mick und Keith fast nie an den Autorentantiemen beteiligt wurde, ein nicht unwesentlicher Faktor seines Ausstiegs gewesen zu sein.) Nicht zuletzt fand sich hier auch Ronnie Woods Einstand bei den Stones: beim Titelsong war er an den Aufnahmen beteiligt, und sein Autorenbeitrag wird immerhin als "Inspiration" gewürdigt.

Die Zutaten waren ansonsten ähnlich wie beim Vorgänger "Goat's Head Soup", nur dass die Songs eine Idee straffer waren und die Aufnahmen diesmal in München stattfanden; wieder setzten Nicky Hopkins und Billy Preston an den Tasten ihre unverwechselbaren Akzente.

Von den 10 Songs bleiben 4 etwas blass: If you can't rock me scheint noch nicht ganz ausgearbeitet, ein etwas unglücklicher Start für das Album; einer der wenigen Songs, die von der Live-Version auf "Love you live" übertroffen wurden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Tja, wie die Geschmäcker sich trennen
Für mich ist das eines der weniger guten Alben. Time waits for noone, hätte Chancen gehabt, blieb aber unbeantwortet. Was gibt es da noch. Ach ja, Its only rock n roll. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Olliver Meiser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein echtes Juwel
Eine der besten Scheiben der Stones! Kann man gar nicht oft genug hören, wird nie langweilig. Jeder Song hat seinen eigenen "Flair". Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von W. Anzenhofer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mein Stones-Re-Entry!
Ich bin Jahrgang 1970 und wurde Stones-Fan 1983 mit der damals neuen (und sehr guten) Scheibe "Undercover". Dann flaute meine Leidenschaft etwas ab. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2012 von Axel Breiing
5.0 von 5 Sternen SACD mit "neuen" Tracks....
Interessant an dieser Ausgabe von IORR sind die Tracks "Time Waits For No One", hier 8 Sekunden länger als üblich und eine slowed-down version von "Fingerprint File" die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2011 von Sister Morphine
4.0 von 5 Sternen Nicht das Beste Stones- Album! - But I like it!
Es scheint mir, als ob die Stones bei diesem Album nicht so viele echte Inspirationen gehabt haben, und sich vielleicht auch nicht so viel Mühe mehr gemacht haben, als z.B. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juni 2011 von Ingmar
3.0 von 5 Sternen It's only Rock `n` Roll, but THEY like it!
Wie eine zermanschte Fliege am Fensterbrett hat IT'S ONLY R&R seinen Fixplatz in der Stones-Chronologie eingenommen: Für Kritiker und (viele) Fans ist es der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Januar 2011 von Michael Krautschneider
5.0 von 5 Sternen But I Like It...eines der besten 70er Alben der Stones
Also neben dem Meilenstein der Musik "Exile on Main Street" steht diese Platte hier in der Rangliste auf Platz 2, zusammen mit Goats Head Soup. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2009 von Sjard Seliger
4.0 von 5 Sternen Überraschung!
Tja, man kennt das ja. Es ist doch allgemein bekannt, dass die siebziger Scheiben der ollen Stones nicht so dolle sind. Oder? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Juni 2009 von Sunshipwreck
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung - 1994 Remaster
Man kann von keiner Band erwarten, das hohe Level, das die Stones zwischen '68 und '71 mit ihren eher düsteren und bedrohlicheren Alben "Beggars Banquet", "Let it bleed", "Get... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2009 von Toby Tambourine
5.0 von 5 Sternen It's the best!
Meiner Meinung nach, ist es vielleicht das beste Stones Album überhaupt. Man sieht hier einen Wendepunkt von den Rebell boys zu ein wenig Glamour Rock. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2007 von Riders on the storm
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar