Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ist sie nicht wunderbar?


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 5,78 6 gebraucht ab EUR 6,00
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ist sie nicht wunderbar? + Pretty in Pink + The Breakfast Club
Preis für alle drei: EUR 20,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eric Stoltz, Lea Thompson, Mary Stuart Masterson, Craig Sheffer, John Ashton
  • Regisseur(e): Howard Deutch
  • Komponist: Stephen Rague, John Musser
  • Künstler: Jan Kiesser, John Hughes
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Mono), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Dänisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00006JCZQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.615 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der 18jährige Keith (Eric Stoltz) veknallt sich auf der Highschool in die viel umschwärmte Amanda (Lea Thompson), die jedoch leider schon in festen Händen ist. Ausgerechnet in den widerlichen Hardy (Craig Sheffer), einem Sohn aus reichem Haus, hat sie sich verliebt. Für Keith, der gerne Maler werden möchte und nebenher an einer Tankstelle jobbt, gibt es nur noch einen Traum: Einen Abend mit Amanda zu verbringen.
Seinen Frust wird Keith bei der jungenhaften Watts (Mary Stuart Masterson) los, die für ihn mehr ein Kumpel ist. Watts allerdings ist in Keith verliebt. Keith schafft es tatsächlich, Amanda einzuladen und plündert sein Sparkonto um diesen Abend unvergeßlich zu machen. Aber dann entwickeln sich die Ereignisse ganz anders...

VideoMarkt

Der 18jährige Keith ist ganz vernarrt in die Highschool-Schönheit Amanda und verletzt damit die jungenhafte Watts, in der er mehr einen Kumpel als eine Freundin sieht. Als Amanda Zoff mit ihrem Freund Hardy hat, einem Schnösel aus reichem Elternhaus, läßt sie sich auf ein Rendezvous mit Keith ein, um Hardy eifersüchtig zu machen. Keith erfährt die Hintergründe, bietet Amanda trotzdem mit seinen gesamten Ersparnissen einen traumhaften Abend, spricht sich mit ihr aus und erkennt seine Liebe zur selbstlosen Watts.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
33
4 Sterne
9
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 42 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Draeger am 3. Juli 2004
Format: DVD
Dieser Film ist eine der ultimativen John-Hughes-Teenager-Komödien der 80er Jahre, wer sich auch nur annähernd für dieses Genre interessiert, muß diesen Film einfach gesehen haben! Erstklassige Darsteller (vor allem Mary Stuart Masterson!), super Soundtrack, witzige Dialoge. Deshalb ein dickes DANKESCHÖN, daß es diesen Film endlich auf DVD gibt (während wir ja auf den Breakfast-Club noch immer warten). Ein kleines bißchen wurde meine Freude dadurch getrübt, daß die deutsche Fassung lediglich über eine Mono-Tonspur verfügt - zumal die fünzehn Jahre alte Videocassette eine Dolby-Stereo-Tonspur hatte. Ein Vergnügen ist allerdings die englische Fassung (5.1) mit deutschen Untertiteln, die ich zumindest benötige. Da der Film selbst eigentlich zehn Sterne verdient hätte, kann ich für den sekundären Mangel des deutschen Tons keinen Stern abziehen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Muggenhorst am 19. Januar 2008
Format: DVD
In Zeiten, wo Teeniekomödien hauptsächlich auf Gags mit diversen Körperflüssigkeiten basieren, denkt man wehmütig an solche romantischen Filme seiner Jugendzeit zurück. Die Story ist zwar alles andere als neu (unglücklich verliebter Außenseiter bemerkt nicht, dass seine beste Freundin (Mary Stuart Masterson - "Benny & Joon") in ihn verknallt ist, selbst das arrogante Ekelpaket als Freund der Angebeteten (Craig Sheffer - "Cabal"), der strenge Vater (John Ashton - "Beverly Hills Cop") und die nervende Schwester des Protagonisten fehlen nicht, aber alles in allem macht es einfach Spaß, den Liebeswirren von Eric Stoltz ("Pulp Fiction") zuzuschauen.

Einer meiner ganz großen Favoriten der 80er, Lea Thompson ("Zurück in die Zukunft") ist zum Anbeißen süß! Deren Rollenname "Amanda Jones" basiert im Übrigen auf einem Rolling Stones-Song, der auch im Film zu hören ist und die Musik der Eingangssequenz stammt von den deutschen Synthie-Poppern Propaganda. Daumen ganz klar nach oben!

Leider muß ich für das Fehlen sämtlicher Extras und den deutschen Mono-Ton einen Punkt abziehen. Schade, denn der Film hat eigentlich die volle Wertung verdient. Wer die großen Vier unter den Teeniekomödien der Popdekade besitzen will, kommt an "Ferris macht blau", "Pretty In Pink", dem "Breakfast Club" und eben "Ist sie nicht wunderbar?" nicht vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hartmut Trentmann am 23. Oktober 2002
Format: Videokassette
Dieser Film gehört wohl für jeden Achtziger Jahre-Fan, zu den besten Teenie-/Highschool - Filmen! Die Musik ist ein Genuß und ich denke, jeder findet sich in irgendeiner Form, in diesem unheimlich gefühlvoll inszeniertem Jugendliebesfilm wieder.
Die beste Art, sich in die Zeit der schlabbrigen Hemden, engen Hosen zurückzubeamen!
Absolut empfehlenswert! Die Story wurde ja von anderen Rezensoren
ausgiebig beschrieben, daher hier nur meine pers. Meinung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Januar 2001
Format: Videokassette
Oh nein, warum gibt es diesen Film nicht mehr??? Einer der besten High-School-Filme, die man sich vorstellen kann, den man einfach immer wieder anschauen kann. Watts und Keith sind das Paar schlechthin, obwohl sie es nicht merken, und Amanda so sehr sie auch eine Schicki.Micki.Tussi sein mag, man muss sie einfach ins Herz schliessen. Bitte, bitte, bringt diesen Film wieder!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barney Gumble am 30. August 2002
Format: DVD
Eigentlich ist der Film nur eine andere Version von "Pretty in pink" ( auch von John Hughes ). Nur sind mir in IsnW die Darsteller sympatischer. Alleine Mary Stuart Masterson als Tomboy "Watts" spielt alle an die Wand. Wer den "jungen" Eric Stolz ( bekannt aus zb. Pulp Fiction etc. ) sehen möchte : bitte sehr !
Übrigens : der Soundtrack ist auch aller erste Sahne. ( zb. der Titelsong : "Abuse" von Propaganda )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. F. am 18. Oktober 2002
Format: Videokassette
Der Film ist mein absoluter Favorit. In drei Versionen habe ich das Video mittlerweile gebunkert (falls mal ein Brand ausbricht, Erdbeben, Sturmflut etc. *zwinker*). Die Story zum Film stammt aus der Feder von John Hughes. Der hat uns u. a. auch "Pretty in Pink", "Der Frühstücksclub", "Ferris macht blau" und "Curly Sue" verehrt.
Zurück zum Film: Watts (Mary Stuart Masterson) ist heimlich in Jugendfreund Keith (Eric Stoltz) verliebt. Der Außenseiter jedoch hat nur Augen für Amanda (Lea Thompson), die mit dem Angeber Hardy (Craig Sheffer) zusammen ist. Also macht Watts auf Kumpel und hilft Keith, seine Angebetete zu einem Date zu überreden. Keith plündert sein Konto um Amanda zu beeindrucken. Allerdings läuft nichts wie geplant... Aber wann hat sich die Liebe auch schon mal an irgendeinen Plan gehalten, hm?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barney Gumble am 26. November 2002
Format: DVD
Bild : ++++
Anamorphes 16: 9 Bild : Ist SEHR GUT gelungen - Super scharf und für ein 1987 Produktion TOP !
Da der Film aber scheinbar in 4:3 gedreht wurde fehlen bei der DVD Version oben und unten im Bild Informationen... ist aber nicht so schlimm denn dafür gibts höhere Qualität des Bildes ( da anamorph 16:9 im Vergleich zu 4:3 = 33% besser ist )
Ton : +++
Englisch in DD 5.1 ist gut, die Musik sehr räumlich. Ansich ist der Film aber eher Centerlastig - sprich : Alles spielt sich vorne ab, die Surroundkanäle / Effekte sind eher selten zu hören.
Deutscher Ton :
Wer aber vom Englisch 5.1 ton auf Deutschen Ton umschaltet : Deutscher MONO TON ! - Und der ist sehr leise, sehr dumpf .. .. tja Mono eben.
Schade das es nicht für eine Stereo / Dolby Surround AUF-Mischung gereicht hat. ( zb. Italenisch ist in Stereo/Surround ! )
Extras :
Nichts Null Niente !! Nur Szenenwahl und Ton/Untertitelwahl.
Sehr schade - besonders für meinen Lieblingsfilm !
5 Sterne : Jup - ist trotzdem verdient, da es a) den Film auf
Video nur noch seltenst gebraucht gibt.. wenn überhaubt b) ich jahrelang umsonst auf eine Laserdisc gewartet habe c) 16:9 Anamorph + eng. 5.1Ton
d) Die beste Lovestory der 80iger Jahre auf DVD !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen