Der Islamismus will keine lebensfrohen Menschen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.07.2014 22:20:44 GMT+02:00
Ishar21 meint:
Kommentar
Kultureller Konflikt
29.07.14
Der Islamismus will keine lebensfrohen Menschen

Die anti-israelische Haltung der Muslime ist mit den Entwicklungen der vergangenen Jahre verbunden. Wir nehmen diese Entwicklungen kaum ernst – und sind dann von antisemitischen Parolen überrascht.

5

Von Zafer Şenocak
Junge Frauen nehmen gleichberechtigt mit den Männern im Juli 1979 an einer Demonstration in der afghanischen Hauptstadt Kabul teil
Junge Frauen nehmen gleichberechtigt mit den Männern im Juli 1979 an einer Demonstration in der afghanischen Hauptstadt Kabul teil Foto: picture-alliance/dpa

Es gibt aus der afghanischen Hauptstadt Kabul Fotoaufnahmen aus den Sechziger Jahren, auf denen elegant gekleidete Frauen zu sehen sind, die in Straßencafés sitzen. Solche Aufnahmen gibt es auch aus Ankara, aus Kairo, aus Damaskus und aus Karachi. In vielen dieser Städte ist ein halbes Jahrhundert später nichts dergleichen mehr zu sehen.

Ankara ist die letzte Stadt, in der nicht ein obskurer Islamismus über die Menschen hergefallen ist – mit Bürgerkrieg, Zerstörung und Vollverschleierung der Frauen. Der Lebensfreude einstiger Metropolen im Orient steht heute eine Lebensfeindschaft entgegen, an deren Anfang nichts anderes stand als die Entwertung der städtischen bürgerlichen Kultur.

Die städtische, bürgerliche Kultur hatte sich im Morgenland nach 1800 am Westen orientiert. Die Bildungsinstitution aber auch die kulturellen Zentren wurden nach westlichen Vorbildern reformiert. Die türkische Kultur ist dabei am weitesten gegangen. Aber auch Kairo war lange Zeit ein wichtiges Zentrum der Modernisierung in der islamischen Welt.

Es droht ein Zivilisationsbruch

Heute ist diese Lebenswelt, die den muslimischen Frauen Gleichberechtigung, den jungen Menschen Bildungschancen und der ländlichen Bevölkerung die Kultur der Stadt näher brachte, selbst in der Türkei in Gefahr. Es droht ein Zivilisationsbruch, dessen Folgen nicht minder sind als jener Zivilisationsbruch, der 1933 Deutschland ereilte und anschließend fast ganz Europa überschattete.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130673405/Der-Islamismus-will-keine-lebensfrohen-Menschen.html
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  1
Beiträge insgesamt:  1
Erster Beitrag:  29.07.2014
Jüngster Beitrag:  29.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer von Akif Pirincci (Broschiert - 27. März 2014)
4.2 von 5 Sternen   (619)