Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 12 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Islam ist Barmherzigkeit:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,51 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion Gebundene Ausgabe – 11. Oktober 2012

40 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,99
EUR 18,99 EUR 9,79
38 neu ab EUR 18,99 6 gebraucht ab EUR 9,79

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion + Scharia - der missverstandene Gott: Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik + Weisheit des Islam
Preis für alle drei: EUR 42,98

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 220 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 2 (11. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451305720
  • ISBN-13: 978-3451305726
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.611 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mouhanad Khorchide, geb. 1971 in Beirut, aufgewachsen in Saudi-Arabien, studierte Islamische Theologie und Soziologie in Beirut und Wien, wo er mit einer Studie über islamische Religionslehrer promovierte. Seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Uni Münster.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

72 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Was der Autor hier vorlegt, liest sich für mich beinah wie die Beschreibung einer Religion, wie ich sie nie mit dem Islam wie ich ihn bislang wahrgenommen habe zusammenbringe. Ich frage mich, wie lang wird es dauern, bis Mouhanad Khorchide von seinen Glaubensbrüdern angefeindet wird.

In den Ohren eines frommen Muslim muss es wie Revolution oder Ketzertum klingen, wenn Khorchide in seinem Buch schreibt, dass er "die Theologie der Barmherzigkeit als Alternative zu einer in der islamischen Welt sehr verbreiteten Theologie des Gehorsams und der Angst ..." sieht.

Des Autors Definition seiner neuen Sichtweise des Islam beginnt direkt bei Gott. Will Gott wirklich den Menschen auf eine Art Befehlsempfänger reduzieren, der nach Möglichkeit nicht mitdenkt und auch nicht hinterfragt? Ich lese weiter und beginne diesen mutigen Autor zu bewundern, bekomme langsam aber auch Angst um ihn. Alles was er in seinem Buch äußert ist eine Kampfansage an alle, die den Islam politisch instrumentalisieren.

Gut verständlich beschreibt Mouhanad Khorchide unter anderem die Entstehung des Koran und geht dabei auf heiß diskutierte Themen ein. Wie ist es mit der Gewalt gegen Frauen? Wie mit dem Mindestheiratsalter? Des Autors Auslegungen lesen sich spannend, leider kann ich nicht überschauen, ob er lediglich eine Einzelstimme darstellt oder Wunschdenken einer schweigenden islamischen Mehrheit in Europa oder Deutschland ist?

"Mein Ziel ist es," so Khorchide in seinem beeindruckenden Buch: "dieses Bild vom Islam als Angebot an Muslime zu richten, die bereit sind, ihren Glauben zu reflektieren, und die offen für Antworten sind, die sie bisher noch nicht kannten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Klaus Miehling am 16. Dezember 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor, der in Beirut und Wien islamische Theologie studiert hat und an der Universität Münster lehrt, versucht für den Islam das nachzuholen, was die europäische Aufklärung schon vor 250 Jahren für das Christentum geleistet hat.

Khorchide argumentiert, man müsse zwischen Mohammeds Aussagen (und wohl auch Handlungen) als Prophet einerseits und als Mensch andererseits unterscheiden (S. 130). Ebenso dürften Koranverse, die sich auf historische Ereignisse beziehen, nicht als „universale Imperative“ interpretiert werden (S. 165). „Beim Koran handelt es sich keineswegs um einen Monolog Gottes, der an die Menschen gerichtet ist, sondern um einen Dialog zwischen Gott und den Menschen […] Der Koran als Diskurs kann nur auf diskursive Weise verstanden werden“ (S. 172).

So weit so gut. Diese Ansicht kann man teilen oder auch nicht. Wissenschaftlich beweisen lässt sie sich ebensowenig wie fundamentalistische Sichtweisen. Gläubige sind immer gezwungen, Widersprüche und Ungereimtheiten in den „heiligen“ Schriften zu verdrängen, und jeder tut das auf seine Weise. Im Koran wie auch in der Bibel ist für jeden etwas dabei: für den blutrünstigen Fanatiker ebenso wie für den friedfertigen Gutmenschen, der auch noch die andere Wange hinhält. Anders als die Bibel hat der Koran aber kein Neues Testament, das die Blutrünstigkeit des Alten ablösen konnte. Und anders als Jesus Christus, dessen einzige überlieferte Gewalttat das Umstoßen der Händlertische im Tempel war, führte Mohammed Kriege und rief zum Abschlachten der Gegner auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stiller am 19. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Khorchide ist Araber. Er ist Professor an der Universität Münster. Er ist belesen. ("Ich begann, alles, was ich an Büchern zur islamischen Theologie fand, zu kaufen. (...) Ich steckte fast mein ganzes Geld, das ich verdiente, in den Kauf von Büchern." S. 25f). Und er er ist islamischer Theologe.

Er entwickelt das Bild eines Islams, der geprägt ist von Güte, Mitmenschlichkeit und Barmherzigkeit. Beinahe jedes seiner Argumente kann er mit Koranstellen oder alter islamischer Überlieferungen belegen. Er wendet sich dabei klar und eindeutig gegen eine Koranauslegung, die den Koran als Mittel zur Machtausübung, Verdummung oder Unterdrückung benutzt.

In der derzeit zum Teil sehr aufgeheizten Debatte um den "richtigen" Islam kann dieses Buch ein Beitrag zur Verständigung der Religonen untereinander aber auch zur Befriedung der muslimischen Glaubensgemeinschaft selbst sein.

Warum man dieses Buch lesen sollte
Für Menschen islamischen Glaubens kann es einen Anstoß geben, Verstand und Glauben stärker zu versöhnen.
Es kann Argumente liefern, die helfen, sich als Gläubiger kritisch mit den überkommenen Islaminterpretationen auseinander zu setzen und auch seelisch in der Welt der Aufklärung und der Menschenrechte anzukommen.

Warum man dieses Buch nicht lesen sollte
Um sich mit der Sichtweise Khorchides kritisch auseinander setzen zu können, braucht man Expertenkenntnisse des Koran und der frühen islamischen Überlieferung.
Dieses Buch ist vor allem für die geschrieben, die glauben. Es ist weniger für die geschrieben, die denken.
"Muslime glauben daran, dass Gott den Menschen (...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen