oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Is Survived By
 
Größeres Bild
 

Is Survived By

24. September 2013 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
2:17
2
2:57
3
1:01
4
2:39
5
2:08
6
3:04
7
1:42
8
1:31
9
3:03
10
3:05
11
2:38
12
3:30

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. September 2013
  • Label: Deathwish Inc.
  • Copyright: (c) 2013 Deathwish Inc.
  • Gesamtlänge: 29:35
  • Genres:
  • ASIN: B00FAWHMKY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.918 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Annie Vader on 18. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Man kann's einfach rauf und runter hören, weil's so schön ist und jedes Lied für sich richtig gut ist. Vor allem Social Caterpillar hat's mir angetan, aber so sind eigentlich alle Lieder gleich toll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schillorius on 28. Januar 2014
Format: Audio CD
Das der moderne (Post-)Hardcore schon lange nicht mehr ein so überschaubares und leicht zu beackerndes Feld ist, weiß man vielleicht spätestens seit den späten 90er Jahren, wo Bands wie Refused und At The Drive-In mit die musikalischsten und abwechslungsreichsten Alternativen dieses Genres vorzuweisen hatten. Seit einigen Jahren macht nun ein kleiner Verbund von Hardcore-Bands aus den verschiedensten Ecken der USA namens „The Wave“ auf sich aufmerksam. La Dispute, Defeater, Pianos Become The Teeth oder Title Fight. Touchè Amorè sind ebenso ein Teil davon. Wenn man dem berühmtesten Online-Lexikon glauben soll, dann handelt es sich bei der Musik der Band aus Los Angeles sogar um Screamo. Reine Interpretationssache, obwohl eine gewisse Emotionalität und Leidfähigkeit in ihrer Musik nicht von der Hand zu weisen ist. Vielmehr ist es aber erstaunlich, mit welchem Selbstverständnis Jeremy Bolm die Songs auf „Survived By“, die häufig in ihrer stlistischen Zwittrigkeit zwischen Punkrock und Postpunk eine Art Postrock ergeben, mit seinem heißerem Gebrüll erst die Härte verleiht, um eben nicht nur die Postrockschöngeister, sondern auch die D.I.Y-Hardcore-Fraktion auf seine Seite zu ziehen. Vielleicht liegt allein schon darin das Geheimnis der Frische von Touchè Amorè. 29 Minuten läuft „Is Survived By“ gerade mal. Und das ist sogar mehr als beim Vorgänger „Parting The Sea Between Brightness And Me“.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonathan Geldzahler on 21. November 2013
Format: Audio CD
"Is Survived By" ist ein nicht ganz so offensichtlicher Schritt nach vorne für die Band. Die Lieder sind ein bisschen länger und es geht etwas melodischer zu, fast schon poppunkmäßig. Die Gänsehaut-Cleangitarren-Breaks sind weitgehend verschwunden, der Sänger schreit in gewohnter Manier, aber: Die Texte. Bei "Parting The Sea..." fand ich das Selbstmitleid in den Texten ("Method Act") teilweise extrem mühsam, auf diesem Album ganz anders. Noch immer ehrlich, verzweifelt und etwas wütend, aber es schwingt Hoffnung und Zuversicht mit. Alles wird gut, vielleicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von polaritaet on 12. Oktober 2013
Format: Audio CD
Nachdem Touche Amore mit ihrem zweiten Album "Parting The Sea..." die Messlatte extrem hoch gelegt hatten, bin ich doch überrascht, wie geschickt sie es mit ihrem neuen Album schaffen, ihrem Stil treu zu bleiben, jedoch auch Neues zu wagen. Es fehlt ein wenig das unverbrauchte nach vorne Treibene, die unglaubliche Energie. Der "Gesang" klingt wie immer, zum Glück werden hier keine Experimente gewagt. Auch wenn die Lieder häufig weniger schnell sind und die Gitarren auch mal unverzerrt daher kommen - schön "gesungen" wird (auch bei den ruhigeren Stücken) nie.
Die Begeisterung, die das zweite Album bei mir geweckt hat, ist dieses Mal etwas kleiner ausgefallen. Touche Amore haben aber dennoch ein Album vorgelegt, dass besser ist als das meiste, was im Hardcore-Genre ansonsten so veröffentlicht wird.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden