oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Topbilliger In den Einkaufswagen
EUR 15,49
berlinius In den Einkaufswagen
EUR 15,49
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Iron Sky - Wir kommen in Frieden! [Blu-ray]

Julia Dietze , Götz Otto , Timo Vuorensola    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (342 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,50 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch dvd-schnellversand und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos, sogenannten Reichsflugscheiben, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre Zeit gekommen, um wieder nach der Weltherrschaft zu greifen. Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern von Renate Richter (Julia Dietze), einer von der Nazi-Ideologie überzeugten Lehrerin. Auf der Erde angekommen wird ihr jedoch schnell bewusst, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler (Götz Otto) und dessen Götterdämmerung aufzuhalten?

Amazon.de

Verschwörungstheoretiker haben es schon immer gewusst: Die Nazis haben den Zweiten Weltkrieg überdauert und harren in ihrer geheimen Basis auf der dunklen Seite des Mondes auf die nächste Chance, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Durch Zufall stolpern im Jahr 2018 zwei amerikanische Astronauten über die Mondnazis, die daraufhin früher als geplant beschließen, ein Invasionsheer Richtung Erde zu schicken. Der überlebende Astronaut James Washington, der sich als schwarzes Model entpuppt, der mit einer PR-Kampagne für die Wiederwahl der amerikanischen Präsidentin werben sollte, wird mit dem neuen Mondführer in spe, Klaus Adler, und dessen Verlobter Renate Richter als Voraustrupp zur Erde gesandt. Doch sie haben nicht mit der machthungrigen US-Präsidentin und ihrer rücksichtslosen Wahlkampfmanagerin gerechnet, die die Parolen der Nazis nur zu gern übernehmen, um ihre Wiederwahl zu sichern. Selbst die Invasion der Mondnazis kommt ihnen gelegen, denn was ist noch besser als ein Krieg, um den eigenen Machterhalt zu sichern?

Die Geschichte von Iron Sky ist wirklich unglaublich – und das in jeglicher Hinsicht. Schon die Entstehungsgeschichte ist ungewöhnlich: Der finnische Regisseur Timo Vuorensola hat fast eine Million Euro an Produktionskosten durch Crowdfunding im Internet eingesammelt, um seine skurrile, rabenschwarze Scifi-Komödie realisieren zu können. Udo Kier, der den Admiral-Dönitz-Verschnitt Wolfgang Kortzfleisch gibt, tönt „Das heißt jetzt Heil Kortzfleisch!“, Götz Otto spielt den eiskalten SS-Offizier Klaus Adler und Julia Dietze die linientreue Nazi-Lehrerin. Die ganze Geschichte ist so herrlich absurd, dass man kaum glauben kann, dass es noch verrückter kommen kann, aber es kann! Riesige Nazi-Bunker inklusive Führerstaat auf dem Mond, hochmoderne Reichsflugscheiben, ein Mars-Erkundungsschiff namens George W. Bush – selbst die Vereinten Nationen bekommen ihr Fett weg, denn letztlich ist sich jeder selbst der nächste. Garniert mit einer fetzigen Weltraumschlacht, der obligatorischen, Welten zerstörenden Vernichtungswaffe, pathetisch-überzogenen Dialogen und bitterbösen Kommentaren zum modernen Politgeschäft ist der satirische Spaß komplett. Anspielungen auf eine andere berühmte SF-Satire, Kubricks Dr. Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben, dürfen natürlich nicht fehlen und Charlie Chaplins Großer Diktator wird als berühmtester Kurzfilm der Welt zur Hommage auf den Führer verklärt. Politisch unkorrekt bis zum geht nicht mehr und gerade deswegen ein herrlich-trashiger Genrespaß.

VideoMarkt

1945 gelingt einer Handvoll Nazis die Flucht auf den Mond. Auf der dunklen Rückseite des Erdtrabanten errichten sie eine geheime Basis, von der sie irgendwann die Erde angreifen und zurück erobern wollen. Eine Expedition von dort, bei der die Nazipopulation zufällig entdeckt wird, setzt den Angriffsplan in Kraft. Zuvor jedoch soll eine Spezialeinheit auf der Erde die Lage sondieren. Unterdessen kommt der US-Präsidenten ein Krieg mit NS-Schurken gerade recht, muss sie doch wegen schlechter Unfragewerte um ihre Wiederwahl fürchten.

Video.de

Kostüme und Kulissen im Steampunk-Stil, spektakuläre Effekte, und mindestens so viele Witze auf Kosten von Amerikanern wie auf Kosten von Deutschen prägen diese finnisch-deutsche Science-Fiction-Komödie, die vielleicht nie das Licht der internationalen Kinoprojektoren erblickt hätte, wenn sich nicht per Crowdfunding Tausende von Filmfans an der Finanzierung beteiligt hätten. Satirische Seitenhiebe, schwarzer Humor und effektvolle Action, wer an "Inglorious Basterds" Spaß hatte, ist hier richtig.

Blickpunkt: Film

Nazis vom Mond nehmen die Erde ins Visier, und Amerikas Präsidentin hat auf so eine Gelegenheit nur gewartet. Schwarzer Humor und Satire in einer stilvoll inszenierten Science-Fiction-Actionkomödie, von Fans coproduziert.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Timo Vuorensola gelingt mit seiner bitterbösen Nazi-Persiflage bester Sci-Fi-Weltraum-Trash, in dem Götz Otto und Udo Kier als konkurrierende Bösewichte kräftig vom Leder ziehen.

Synopsis

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos, sogenannten Reichsflugscheiben, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre
Zeit gekommen, um wieder nach der Weltherrschaft zu greifen. Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern von Renate Richter, einer von der Nazi-Ideologie überzeugten Lehrerin mit Gretchenfrisur. Auf der Erde angekommen wird ihr jedoch schnell bewusst, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler und dessen Götterdämmerung aufzuhalten?

Über den Regisseur

Is a lead singer in Finnish black metal industrial noise band Älymystö. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
‹  Zurück zur Artikelübersicht