Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Investieren statt spekulieren. Mit Aktien von Top-Unternehmen zum Gewinn [Taschenbuch]

Volker Gelfarth , Max Otte
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 218 Seiten
  • Verlag: Econ (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3430172845
  • ISBN-13: 978-3430172844
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 646.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wenn es um die Börse geht, tun beruhigende Worte gut: Volker Gelfarth und Max Otte schwören nach wie vor auf die Aktienanlage und rümpfen gründlich die Nase über die Zocker und Verwirrten auf dem Parkett. In Investieren statt spekulieren verordnen sie den Paradigmenwechsel -- weg von der Fixierung auf Aktienkurse, Analystenstimmen und Konjunkturdaten, zurück zur wahren Bewertung der Unternehmen. Die langfristige Strategie ist nach wie vor die erfolgreichste. Aktienwerte sollten langsam, aber beständig steigen. Mit dem Value Ansatz zeigen Otte und Gelfarth, wie man die Unternehmen identifiziert, denen man sein Geld für viele Jahre anvertrauen kann.

Nach Grundlagen und allgemeinen Ratschlägen für Investoren gehen die Autoren in medias res. Das Herz des Buches ist die Anleitung für einen kompletten Entscheidungsprozess für die richtige Investition. Im ersten Schritt werden die Regeln für die allgemeine Bewertung eines Unternehmens in Bezug auf Marktstellung, Produkte, Unternehmensgeschichte und Wachstumschancen erläutert. Im zweiten wird das Bauchgefühl anhand eines umfassenden Katalogs an messbaren Qualitätskriterien geprüft. Formeln und Quotenvorgaben helfen beim Abarbeiten konkreter Checklisten. Erst danach wird der Blick auf den Aktienkurs gerichtet und die Spanne zwischen überdauernd "wahrem" Wert und aktuellem Börsenwert errechnet. Das Prinzip des richtigen Pferds und des richtigen Zeitpunkts, darauf zu setzen, wird über Unternehmensdaten und Taschenrechner praktisch greifbar, viel Spreu trennt sich von wenig Weizen -- spätestens in den zwanzig Musterstudien aus New und Old Economy, bei denen Otte und Gelfarth ihre eigene Methode angewendet haben.

Investieren statt spekulieren ist ein hervorragender Ratgeber für Einsteiger und Privatanleger. Einfach und direkt geschrieben und mit vielen Grundlagen ist es eine große Hilfe für die richtige Investitionsentscheidung und das ständige Controlling der Firma, an der man sich mit seinem eigenem Geld beteiligt hat. --Thorsten Mücke



Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Eine sehr gut verständliche Einführung in die Aktienbewertung, sehr geeignet für Investoren, die - noch fern stehend einer kaufmännischen Grundausbildung - sich erstmalig ernsthaft mit der Geldanlage in Aktien beschäftigen wollen.
Gefährlich für diesen Leserkreis ist aber die vermittelte trügerische Sicherheit der empfohlenen Investment-Strategie, da die gerade in jüngster Zeit in den Mittelpunkt gerückten Schwachpunkte ausgelassen werden:
1. Es fehlt in den Analysen die "Gegenprobe" (z.B. durch Zeitreihen über den "Buchwert je Aktie"), ob denn wirklich - wie behauptet - die nicht ausgeschütteten Gewinne das Eigenkapital des Unternehmens erhöhen oder z.B. über Optionsprogramme regelmäßig allein das Management glücklich machen, ohne dass von den steigenden Gewinnen der langfristige Anleger irgendeinen Vorteil haben wird.
2. Kritik der gelobten Aktienrückkaufprogramme, die nicht etwa das Vertrauen in die eigene Firma zeigen, sondern ein Warnsignal sind, wenn sie nur der Belieferung der Optionsprogramme dienen.
3. Der Anteil des immateriellen "Firmenwertes" am Eigenkapital, insbesondere des "Goodwill" (als Ausdruck für verschenktes Geld, also den "Aufpreis" zum Buchwert der oft viel zu teuren Zukäufe im Globalisierungswahn) wird nicht kritisch untersucht - dies führte schon zu manchem Absturz an der Börse.
Nach einer solchen Datenbereinigung ist gegen die vorgestellte Methode der Aktienanalyse nichts einzuwenden, so aber werden die vielen Beispielanalysen entwertet. Aus Fehlern soll der Anleger lernen - man darf gespannt sein auf ein neues Werk der Autoren, wenn dieser Lernwille vorhanden ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
„Aktien", „Börse", „Neuer Markt" - alles Schlagworte, die man in der heutigen Zeit in jeder Zeitung und Fernsehsender um die Ohren gehauen bekommt!
Angestachelt durch die Medien, und bestärkt durch die euphorischen Erzählungen der Nachbarn und Freunde fallen immer mehr Leute auf die „ach so heißen Tipps" herein. Nicht wenige verlieren dabei fast ihr Haus und Hof !
"Warum erzählt der mir das , daß weiß ich doch auch selber" werden Sie jetzt denken" ! .......Ich sage es ihnen gerne: Wer wirklich vorhat sich durch die Börse finanziell abzusichern, und das mit möglichst geringem Risiko, der hat nur eine Möglichkeit. Und zwar wie die größten und besten Investoren zu handeln. ( sei es nun Graham, Buffett, Lynch ,Templeton oder auch der allseits bekannte Kostolany).
Fast alle handeln nach ein und der selben Methode :Investieren in Qualitätswerte und diese über einen längeren Zeitraum zu halten !! Diesen so einfachen, wie erfolgreichen Grundsatz haben sich die 2 Autoren Volker Gelfarth und Max Otte als Leitsatz genommen und weiterentwickelt.
Von allen Büchern die es auf dem Markt gibt , ist nur eine handvoll wirklich gut und ihr Geld wert. " Investieren statt spekulieren" ist eines dieser wenigen.
Die Autoren Gelfarth/Otte verstehen es ausgezeichnet dem Neueinsteiger die Grundansichten und die Methode zu erläutern, ohne den Leser "mit Info`s zu erschlagen". Sie bieten auch dem Fortgeschrittenen eine ausgezeichnete Fortführung zu diesem Thema. Es ist darüber hinaus ein sehr gutes Nachschlagewerk !
Fazit : Dieses Buch ist (einfach ausgedrückt) von der ersten bis zur letzten Seite ein absoluter Knaller.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Das Buch kann jedem Investor, der die Value-Philosophie a la Warren Buffet kennenlernen will, wärmstens empfohlen werden.
Das Buch ist in drei Hauptabschnitte gegliedert: Der erste Hauptabschnitt befasst sich mit der Anlagephilosophie der erfolgreichsten Investoren des Jahrhunderts, insbesondere mit der Strategie von Peter Lynch und Warren Buffett. Der zweite Hauptabschnitt konkretisiert die wichtigsten (messbaren) Qualitätskriterien des Value-Investierens - eine Fundgrube für jeden Investor, der mit System reich werden möchte. Im dritten und wichtigsten Hauptabschnitt werden 20 bedeutende Unternehmen der Old und New Economy portraitiert, wobei das Biotechnologie-Unternehmen Amgen ausführlich analysiert wird, um die Vorgehensweise des Value-Investierens zu verdeutlichen.
Anhand der Kriterien von Volker und Max erhält der Investor ein sehr effizientes Tool in den Händen, um Kauf-, Halte- und Verkauf-Zeitpunkte von Aktien zu bestimmen.
Für jeden Investor, der mit System und Strategie ein Vermögen aufbauen will, ist dieses Buch die lang ersehnte Fortsetzung des Bestsellers-Buches "Investieren statt sparen" vom Finanzexperten Dr. Max Otte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar