Invasion - Die Rettung und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 0,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Invasion - Die Rettung auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Invasion, Bd. 4: Die Rettung [Taschenbuch]

Werner Bauer , John Ringo , Heinz Zwack Lit. Age.
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

1. März 2005
Sieg oder Niederlage? Die Menschheit steht vor dem alles entscheidenden Krieg gegen die Außerirdischen. Atemberaubende Kampfszenen, modernste Technik, furchtlose Raumpiloten – auch im abschließenden Band seiner „Invasion“-Serie stellt John Ringo unter Beweis, daß er der Tom Clancy der Science-Fiction ist.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 478 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. März 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453520173
  • ISBN-13: 978-3453520172
  • Originaltitel: Hehh's Faire
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.448 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Unwiderstehlich! John Ringo ist der neue Star am Himmel der Military-Science-Fiction!« (David Weber)

»John Ringo rocks!« (Publishers Weekly)

Klappentext

»Unwiderstehlich! John Ringo ist der neue Star am Himmel der Military-Science-Fiction!«
David Weber

»John Ringo rocks!«
Publishers Weekly


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Töten hat ein Ende 21. Juli 2006
Von filmstar
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Zugegeben, wer Band 1 liest, wird um Band 4 nicht herumkommen. Das ist der Vorteil der Fortsetzungsromane. Allerdings gibt John Ringo im Nachwort zu, dass aus der geplanten Trilogie nur wegen einer vorübergehenden Schreibblockade nach den Anschlägen des 11.9.2001 vier Bände geworden sind. Vielleicht ist das auch das Hauptmanko des Buches: John Ringo muss das für Teil drei geplante Ende jetzt auf einen vierten Band ausweiten.

Das macht er zunächst gewohnt souverän, in dem er die meisten seiner Figuren dort abholt, wo er sie in Teil drei hat stehen lassen. Die Posleen haben den großen Verteidigungswall der Amerikaner durchbrochen und strömen über die eroberten Straßen ins Landesinnere. Die Menschen müssen an vielen Standorten gleichzeitig kämpfen, doch die größte Priorität hat zunächst der Verteidigungswall. Er muss zurückerobert und die Lücke muss verschlossen werden. Allerdings haben die Posleen die menschliche Kommunikation geknackt und haben sich auf den Gegenangriff vorbereitet. Ein Selbstmordunternehmen für die GKA-Truppe von Major Mike O' Neill, der wieder eine der zentralen Figuren ist.

Der zweite Erzählstrang handelt von der Besatzung eines der monströsen SheVa-Geschütze, welche die beste Waffe der Menschen gegen die Kampfschiffe der Posleen ist. Das Geschütz soll ebenfalls zum Wall vorrücken, um die GKA-Einheiten zu unterstützen. Allerdings befinden sich mehrere Millionen Posleen zwischen ihnen und dem Wall. Der dritte Handlungsstrang verfolgt die aus der Suburb entkommenen drei Frauen mit den Kindern, die auf die Ex-Special Forces Mueller und Mosovich treffen und zur O'Neil-Farm fliehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recht spannend aber nichts wirklich Neues.... 16. März 2005
Format:Taschenbuch
Das Buch beschreibt 2 Tage in denen es wirklich zur Sache geht. Das ist ja schön und gut aber ich hatte mir von der Serie doch etwas mehr versprochen. Das der Autor aus den USA kommt, wird einem ziemlich schnell bewusst. Das nur die USA noch nennenswerten Wiederstand leisten ist doch erstaunlich, da ja auch die Europäer einige Jahre Vorbereitungszeit hatten und die heutigen wirklich teuren Waffen wie Kampfflugzeuge - wo die Amis ja zugegebenermassen führend sind - nichts mehr taugen. Panzer und neu entwickelte Waffensysteme verbunden mit gut zu verteidigendem Gelände sind entscheidend. Und da dürften die Alpen wohl auch nicht schlechter geeignet sein als die Hügel der Appalachen. Und die europäischen Rüstungsbemühungen wären wohl im selben Masse in die Höhe geschraubt worden wie die der USA. Aber das sei nur am Rande vermerkt.
Das Buch ist wirklich recht spannend geschrieben und Freunde von Schlachtgetümmel kommen wirklich voll auf ihre Kosten. Indes 2 Punkte sind etwas störend: Im Buch werden immer wieder Waffen und Zusammenhänge beschrieben, die entweder schon in einem der vorherigen Bände oder noch nerviger einige Seiten vorher im selben Buch erläutert wurden. Der zweite Punkt - aber das ist zugegebenermassen Ansichtssache - ist, dass auf die Verschwörung und auf die Schilderung von Raumschlachten, welchen ja sicherlich entscheidende Bedeutung zukommen würde, wenig bis gar nicht eingegangen wird.
In diesem Sinne gebe ich drei Sterne für die spannende und teilweise amüsannte Story.... mehr liegt jedoch nicht drin. Und die beiden noch folgenden Bände müssen dann schon etwas mehr bieten, sonst gibts dann noch weniger Sterne von mir.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alles, wirklich alles wie gehabt 30. März 2005
Von J.K.
Format:Taschenbuch
Ursprünglich habe ich dem Roman 3 Sterne gegeben. Da ich aber keine Neonazis unterstütze, kann ich nur dringend von diesem Autor abraten! Wer Näheres wissen will, kann ja mal nach "Watch on the Rhine: (Die Wacht Am Rhein)" in den englischen Büchern suchen...

Den Text meiner urspünglichen Rezension habe ich gelöscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Ursprünglicher Abschlussband der Serie 1. April 2014
Von Elvin
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Indem Versucht wurde eine vorher Haltlose Situation mittels einiger Heldentaten und Taktischer Kniffe zu kippen, macht stellenweise Spass wirkt andererseits aber auch so als ob er mit unlust geschrieben wurde-deswegen war die Reihe dann auch doch nicht zuende
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen na ja 3. September 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
so weit ich das sehe, einigermaßen gelungener abschluß. wobei mir ein paar Details fehlen und die eigentliche Rettung etwas zu kurz kommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wird von Band zu Band immer schlechter 7. April 2006
Format:Taschenbuch
Die anfängliche Idee der Reihe ist ja durchaus interessant und bietet Raum für eine solide, spannende Romanreihe. Nur leider macht der Autor daraus nichts. Während der erste Roman noch zu fesseln vermag, offenbaren die folgenden Bände teils erhebliche schriftstellerische Schwächen, die in den Vorrezensionen schon zur Genüge besprochen wurden. Ich will exemplarisch nur noch einmal auf J. Ringo's Vorliebe für das Auswalzen unwichtiger Details verweisen (nicht selten mehrfach). Damit könnte man sich angesichts des ungewöhnlichen Plots noch abfinden. Aber die Geschichte nimmt zusehends immer seltsamere Wendungen, Handlungsfäden werden angefangen und nicht mehr weitergeführt, wichtige Sachen nie richtig erklärt. Damit ist zum Schluß die ganze Geschichte eigentlich nur noch Mist (sorry). Jeder, der die Reihe anfängt zu lesen, sei gewarnt: das ist nur was für absolute Hardcore-Military-SF-Fans, die einfach alles aus diesem Bereich lesen möchten.
Vollkommen schleierhaft ist mir, warum auf dem Klappentext der Vergleich mit David Webers Honor-Harrington-Reihe hergestellt wird. Die ist wowohl dramaturgisch wie auch stilistisch um Längen besser. David Weber und John Ringo mögen ja Kumpel sein, aber daß Weber Ringo's Machwerk auch noch lobhudelt, ist völlig unnötig und erweist den Lesern lediglich einen Bärendienst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Zu kurzes Ende einer tollen Reihe, trotzdem der Hammer !
Ich habe alle Invasions Bücher gelesen und muss sagen einfach nur Super.
Der erste Band war gut, der Zweite war super, der Dritte fantastisch und der Vierte okay. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2012 von Scott Mann
1.0 von 5 Sternen Grünes Blut, Alles Gut!
Greift man die blutrünstige Fantasie des Wortartisten John Ringo auf und verpackt sie in einem dem Autor verständlichen Satz bleibt leider nicht mehr als "Grünes... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. November 2009 von Me.Not.Niven
1.0 von 5 Sternen Das Finale einer Serie ?
Hmmmmh, ich habe die anderen drei Teile gelesen und sah danach dem "Höhepunkt" der Reihe gespannt entgegen.
Und dann wird sowas abgeliefert.... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2006 von Romy Schernau
2.0 von 5 Sternen Bescheidenes Ende
Beim vierten Band dieser Reihe entäuscht das Ende doch recht schwer. Nach dem der Autor fast das ganze Buch damit zugebracht hat die Lage möglichst ausweglos zu machen,... Lesen Sie weiter...
Am 2. November 2005 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Story wie gehabt und plattes Ende
Die ganze Story in einem Satz: nachdem man sich wieder einmal durch einige hundert Seiten Posleen-Gemetzel durchgekämpft hat, kommt im letzten Moment die intergalaktische... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. September 2005 von Rezensent
2.0 von 5 Sternen Schade
Nach den wirklich fesselnden ersten beiden Teilen hat das ungeduldige Warten auf die Fortsetzungen mit Band 4 nun seinen negativen Höhepunkt erreicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. März 2005 von C.B.
5.0 von 5 Sternen Weiter geht es....
...ein wirklich gutes Buch für SciFi-Fans. Jedoch wirkt das "Heldentum" auf mich dann doch schon recht übertrieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. März 2005 von "cliftoncallamon"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar