Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Invasion, Bd. 2: Der Angriff [Taschenbuch]

John Ringo , Heinz Zwack , Gisbert Haefs
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. Juni 2004
Die Invasion der Erde steht kurz bevor

Den Menschen ist es, dank technologischer und genetischer Aufrüstung, gelungen, die Posleen-Invasion auf zwei Welten aufzuhalten. Erstmals kehrt Ruhe auf den Schlachtfeldern ein, und die Veteranen kehren zur Erde zurück. Doch die Posleen planen einen direkten Vorstoß auf den Heimatplaneten der Menschen – und sie sind nicht gewillt, den Soldaten eine Atempause zu gönnen. Doch dann macht ein geheimer Stoßtrupp von US-Marines auf einem fremden Planeten eine atemberaubende Entdeckung.

Für alle Fans von Tom Clancy und der Battletech-Reihe – die SF-Action-Bücher von John Ringo!


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 864 Seiten
  • Verlag: Heyne (1. Juni 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453879031
  • ISBN-13: 978-3453879034
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.628 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»John Ringo ist der neue Star am Himmel der Military-Science-Fiction!« (David Weber, Autor der Honor Harrington-Serie)

Klappentext

»John Ringo ist der neue Star am Himmel der Military-Science-Fiction!«
David Weber, Autor der Honor Harrington-Serie

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
70 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Schlachten beginnt 8. Januar 2004
Format:Taschenbuch
Die Fortsetzung von „A Hymn before Battle" fängt zunächst weitaus weniger blutrünstig an, als der erste Teil ("Der Aufmarsch") geendet hatte. Die gesamte erste Hälfte des Buches beschäftigt sich mit den Vorbereitungen auf die Invasion der blutrünstigen „Posleen", die sich nach zig anderen bewohnten Planeten nun die Erde zum „Abernten" ausgesucht haben. Im Gegensatz zum Rest der Galaxis sind die Menschen aber nicht als sanftmütiges Schlachtvieh geboren, und diesen Irrtum wollen sie die Angreifer auch spüren lassen! Schlachtpläne werden geschmiedet, Industrien umgepolt, ganze Staaten evakuiert, Millionen von Soldaten ausgebildet und alle übrigen Zivilpersonen im Guerillakrieg geschult.
Was neben viel Konfusion und schlechter Planung nicht ausbleiben kann, ist der Kampf der Politiker hinter den Kulissen. So werden gegen jede Vernunft einige amerikanische Gebiete unter dem Opfer von hunderttausenden Soldaten verteidigt, weil dort historische Stätten des Bürgerkriegs liegen, und deren Verlust Wählerstimmen kosten könnte.
Das gesamte Buch fokussiert sowieso rein auf das Gebiet der USA, der Rest der Welt ist Ringo kaum einer Erwähnung wert. Die Geschichte spielt in nächster Zukunft (November 2003 bis Oktober 2004), die beschriebene Waffentechnik ist daher bis auf Ausnahmen weniger SF als blanke Realität.
Bevor es aber zur Landung der Invasoren kommt, werden einige der Hauptpersonen etwas breiter im beruflichen und privaten Umfeld dargestellt. Vor allem Mike O'Neil, den Helden von „A Hymn before Battle", und seine Familie lernt man etwas näher kennen, als er einen letzten Urlaub an den bereits evakuierten Urlaubsstränden von Florida machen will.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Massenschlacht 7. Dezember 2004
Format:Taschenbuch
Dad Buch ist leider ( deshalb nur 4 Sterne) wie viele andere auch sehr amerikanisch... und das ist noch freundlich ausgedrückt.
Trotzdem ein Buch zum mal eben so weglesen...
Die Story ist ganz nett aufgebaut , der Storyfaden jedoch sehr dünn.
Die Schlachten sind etwas blutig ...
Ach ja und die Frage stellt sich , wenn jemand so blöd als Alien ist , dann kann er auch nicht durch den Weltraum fleigen .
Die physikalischen Gegebenheiten sind manchmal etas dünn ,,,,
Trotzdem _ lesenswert , aber bitte nicht drüber nachdenken !!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Angriff (auf die Langeweile!) 9. Januar 2005
Format:Taschenbuch
Der erste Band war ja nun wirloch nicht schlecht, ein solider Band des Genre halt, wie ich das schon in meiner Rezension zu "Der Aufmarsch" geschrieben habe. Aber das war ja noch gar nichts!
Ich war wirklich überrascht ab der Hälfte des Buches (das scheint bei den Invsaion Bänden öfter so zu sein).
Zuerst geht es wieder recht langsam los. Die schachfiguren werden von Ringo in die Ausgangspositionen gebracht, damit die INVASION beginnen kann.
Das tut sie dann auch mit aller Härte und Brutalität. Dabei rutscht Ringo aber nicht in sinnlose Gewaltorgien, sondern schafft es vielmehr den Leser in eine Endzeitstimmung zu versetzen, die einen stark an Independece Day erinnern mag.
Wie eine ganze Stadt in Panik ausbricht, als die Überschallknalle von dutzenden Landungsfahrzeugen von Außerirdischen auf sie herunter rasen, lässt einen nunmal nicht kalt.
Von da an geht dann gewaltig die Post ab. Wie immer ist die Oberste Heeresleitung (der Präsident, der ja in Amiland soetwas wie ein Ersatz-Monarch ist) unfähig und Schuld daran, dass junge Männer ihr Leben lassen.
Die vielen Schlachten die darauf folgen sind wirklich klasse zu lesen, weil Ringo durch sein Fachjargon und das enorme Know-How im Militärbereich eine perfekte Mischung aus (militärischer-) Realität und Fiktion erschafft.
Fazit: Anschnallen, Luft holen und Lesen! :o)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend aber sehr militärisch 15. April 2005
Format:Taschenbuch
Der 2. Band der Invasionsreihe ist der amerikanische Traum schlechthin: die totale Militariserung einer ganzen Gesellschaft: vom Enkel bis zum Großvater, vom asozialen Element bis zur Elite: alle kämpfen für ein Ziel, der Mensch wird zum Kampfanzug mit der Feuerkraft einer Division.

Im Nachwort wird dann auch die für uns deutsche wenig angenehme historische Parallele deutlich.

Das Ganze ist ab der Mitte (bis dahin kämpft man gegen allerlei Beschreibungen amerikanischer Militaria) leidlich spannend, aber schon sehr reduziert.

Die sozialen Verwerfungen und Belastungen bleiben völlig außen vor.

Das Eltern Ihre (kleinen) Kinder zu (freundlichen) Aliens auf einen anderen Planeten schicken um selber für's Vaterland zu sterben, kann sich nur ein Ami ausdenken..

Wer's mag.......
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht so toll 10. September 2010
Von H. Schwab
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
den ersten teil im urlaub in der bibliothek gefunden - der war noch irgendwie ok (zum lesen am pool) - ab dem 2. teil wirds dann eigentlich nur noch richtig schlecht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen noch dumpfer... 7. April 2007
Format:Taschenbuch
Nachdem im 1. Teil den Aliens auf fremden Planeten so richtig eingeheizt wurde, schlagen diese aber mächtig zurück.

Per Zufall landen sie auf der Erde & schießen, was das Zeug hält.

Natürlich kann die US-amerikanische Armee trotz Verluste, die über 100.000 Mann beziffert werden, der Situation Herr werden.

Die Story ist also gar simpel:

Böse Aliens greifen die Erde an, metzeln ein paar Menschen und Städte nieder & werden wiederum von beherzten Soldaten niedergestreckt.

Während im 1. Buch noch etwas Hintergrundstory zur Einführung vorlag, wird im 2. Buch nur noch abwechselnd geschossen und zerschleimt. Mal Mensch, mal Alien.

Man könnte den Eindruck gewinnen, der Autor hat seine Kleine-Jungen-Phantasie nunmehr freien Lauf lassen können.

Mich hat das Buch derart angeödet, daß ich es auf Teufel komm raus vermeiden werde, die weiteren Folgen zu lesen.

Schade um das Papier....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Typische Ringo
Rückzugsgefechte, erfolge und misserfolge, Taktische Kniffe und Heldentaten alles in allem nett nur diese Hintergrundgeschichte der Intrigen will sich nicht so richtig... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Elvin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Band 1 war besser
Leider nicht so gut wie der erste Band aber für die verregnete Jahreszeit durchaus geeignet. . . . . .
Vor 9 Monaten von Tim Pache veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen So wie erwartet
Toller Sience Fiction mit militärischen Hintergrund. Zum Feierabend die perfekte Kost! Habe es auf keinen Fall bereut. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von T. Hiller veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen tlw mühsame military science fiction
verliert sich in nicht nachvollziehbaren details und teilhandlungen - der teil ist wirklkich der mühsamte der ganzen "saga"
Am 23. Januar 2010 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Hinter den Erwartungen geblieben
Ich hab den ersten Band ganz gern gelesen und habe mir vom 2ten viel erwartet...leider ging die Rechnung nicht ganz auf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. September 2009 von Schinkenpizza
4.0 von 5 Sternen Hurra, die Aliens sind da ! ! !
Invasion - Teil 2.

Nach Jahren der Vorbereitungen kommt eine Vorhut der Posleen endlich auf die Erde... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2009 von O. Miller
5.0 von 5 Sternen Military Science Fiction kann auch gut sein!
Als ich anfing den ersten Band (Der Aufmarsch) zu lesen dachte ich, hilfe, was sollen die ganzen militärischen Begriffe und Beschreibungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. März 2007 von Silas145
1.0 von 5 Sternen grausam schlecht
bevor ich das buch kaufte, habe ich nicht gewusst, was military scifi ist, jetzt weiss ich es:
erstens: ersetze bei der beschreibung eines internationalen manövers alle... Lesen Sie weiter...
Am 11. November 2005 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Klischee-Bombe
Ich hätte es nach dem Studium des ersten Bandes wissen müssen: schlimmer geht immer. Hier nun wird pausenlos geballert und alle Hollywood-Klischees werden durchgenudelt,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. September 2005 von Der Krimivorleser
1.0 von 5 Sternen Ich sage es ja ungern, aber: WARNUNG VOR DIESEM BUCHE!
Ich habe schon viel Unfug gelesen, aber hiermit sollte wirklich niemand seine knappe Lebenszeit verschwenden. Lesen Sie weiter...
Am 14. April 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Kennt jemand noch dümmere SF? 0 25.09.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar