summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Invaders: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Invaders: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Invaders: Roman Broschiert – 15. Oktober 2013

42 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 2,54
64 neu ab EUR 14,99 15 gebraucht ab EUR 2,54

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Invaders: Roman + Der Marsianer: Roman
Preis für beide: EUR 29,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Piper (15. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492703135
  • ISBN-13: 978-3492703130
  • Originaltitel: Time Rep
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,4 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 314.018 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Kurzweilig, sympathisch und im richtigen Moment immer wieder mal ein bisschen british.«, Geek!

»Eine unterhaltsame, britisch lustige Geschichte, zusammengesetzt aus vielen Bekannten, kräftig gewürzt und deswegen gut zu goutieren.«, robots-and-dragons.de, 02.01.2014

»Peter Ward braucht den Vergleich mit Douglas Adams nicht zu scheuen. Voll feinem und spitzzüngigen Humors, sodass man manchmal nicht aus dem Lachen herauskommen kann.«, splashbooks.de, 11.12.2013

»›Invaders‹ ist ein Science-Fiction-Buch der unterhaltsamen Art, das großen Spaß macht und sich nicht überzogen ernst nimmt. (...) Als Rezept gegen den Novemberblues empfiehlt sich das Buch in jedem Fall!«, agm - Das Medienmagazin, 06.11.2013

»Das Zeitreisethema mit dem der Alien-Invasion zu verbinden klappt erstaunlich gut und bietet durchgängig Angriffsfläche für humoristische Beschreibungen und Situationen. (...) Macht Spaß!«, VIRUS

»Ein herrlich abgedrehter Spaß mit Muskelkater-Gefahr für die Lachmuskeln (wenn man den köstlich bescheuerten Humor Peter Wards mag). Wer Phantastik nicht immer allzu bierernst nimmt, der kommt bei ›Invaders‹ voll auf seine Kosten.«, Phantastiknews, 16.10.2013

»Gelungene humorvolle Geschichte.«, Der phantastische Bücherbrief

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Ward, geboren 1980 in Essex, studierte Englische Literatur an der University of Southampton und arbeitete danach als Einkäufer bei Sainsbury's. Heute lebt er in London und schreibt phantastische Romane in der Tradition von Douglas Adams.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gunther Barnewald am 15. Oktober 2013
Format: Broschiert
Der vorliegende Roman ist der Erstling des jungen britischen Autors Peter Ward (Jahrgang 1980) und ist überraschend unterhaltsam und witzig geraten.
Protagonist des Buchs ist der junge Geoff Stamp, der bei einem älteren "Mitbewohner" namens Tim lebt und dort, samt seines Zimmers, vor sich hin gammelt. Den einzigen Job als Zeitungsausträger, den er jemals besaß, hat er verloren, da der Arbeitgeber fand, er sei inzwischen zu alt für diese Arbeit.
Geoffs Eltern sind in die USA ausgewandert, wobei offen bleibt, ob ihnen der Jugendliche einfach nur völlig egal war oder sie vor ihm geflohen sind, um ihn endlich los zu werden.
Geoffs einziges Hobby und Interesse ist es, vor diversen Medien seine Zeit zu verdaddeln. Vor allem liebt er Computerspiele, manchmal schaut er auch TV-Sendungen. Da Tim nie Miete will und ihn mit allem Lebenswichtigen versorgt, hat der junge Mann inzwischen jedweden Antrieb verloren, vor die Tür zu gehen oder Sozialkontakte zu pflegen.
Ab und an schreibt er eine Bewerbung, aber so lustlos (er schreibt einfach nur kurz in das Anschreiben, das er den Job gerne hätte, dies ist dann seine vollständige Bewerbung!), dass bisher nicht einmal die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch dabei herum gekommen ist.
Doch eines Tages erhält Geoff aus heiterem Himmel die große Chance: Ein Reiseunternehmen möchte ihn als Touristenführer verpflichten. Während Geoff sich noch ratlos fragt, warum man ausgerechnet einen Menschen wie ihn mit dem Antrieb einer Pflanze nimmt, erfährt er, dass er zeitreisende Touristen aus der Zukunft durch das London seiner Zeit führen soll.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von black_Lion TOP 500 REZENSENT am 15. Februar 2014
Format: Broschiert Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Bücher sind sehr individuell – wie die Menschen, die sie lesen.

Ich hab das Kult-Buch „Per Anhalter durch die Galaxys“ von Douglas Adams gelesen und fand es toll.
Und warum sollte es nicht auch jemanden wie Peter Ward gelingen – ein gutes Buch über einen Versager zu schreiben – der linkisch aber cool, die Welt rettet – wie Arthur Dent mit seinem Handtuch??!!!
Der Klappentext hörte sich toll an, die Aufmachung wirkt interessant und es gibt auch Leute – denen das Buch gefällt. Also hab ich es mir bestellt und mich echt darauf gefreut.

Na ja – Geoff Stamp ist - sicher ganz zufällig - auch so eine eher verschrobener Charakter – der nur wenig Interesse hat an der Welt an sich.
Am liebsten spielt er Video-Spiele und hockt den ganzen Tag in seinem Zimmer.
Komischerweise war er bis zu seinem 27. Lebensjahr eher fleißig – denn er hat jeden morgen Zeitungen ausgetragen – und muss wohl sehr gut gewesen sein – denn gefeuert wurde er erst mit 27 - wegen seines Alters?!!
Und dann überschlagen sich plötzlich die Ereignisse. Noch während er dabei ist seine Bewerbung als Reiseführer abzugeben – erhält er schon einen Brief samt Einladung in besagtes Unternehmen.
Und dort bekommt er ganz schnell - ganz viele Einblicke in sein zukünftiges Betätigungsfeld.
Doch er ist nicht nur ganz plötzlich ein Zeit-Reiseführer – sondern bekommt auch nebenbei noch mit dass irgendwann in der Zukunft eine Invasion von Aliens stattfand – die aber dank dieser Zeitreise-Technologie abgewandt werden konnte.
Nur haben wohl einige Aliens - die sich in Menschen verwandeln konnten – den Krieg überlebt und bedrohen nun als geheime Terrorristen das Programm und die Menschheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dieleseratz TOP 1000 REZENSENT am 27. März 2015
Format: Broschiert
und endete so banal.
Nach dem ersten Drittel des Buches war ich total begeistert - vier Sterne hätte ich gerne vergeben.
Aber leider verliert die skurrile Story um unseren Helden Geoff Stamp, einem eingefleischten Stubenhocker und Computer-Nerd, der mit seinem Leben nichts anzufangen weiß, sehr schnell an Witz und Inhalt - die Witze werden immer flacher, wiederholen sich, die Story wird dünn und dünner und unlogischer. Dazu dann am Ende endlose Kämpfe und Schlachten, die den Erzählfluß ebenfalls in Stocken geraten lassen.
Außer unserem Helden bleiben die anderen Charaktere auch seltsam blaß, sind nicht ausgearbeitet.
Fazit: Gute Ausgangsidee, sehr guter Anfang, originell und unterhaltsam. Jedoch verstand der Autor nicht, das Potential der Geschichte richtig zu nutzen. Fast Food für "zwischendurch", nicht mehr. Schade!

Übrigens: Ich las das englische Original "Time Rep".
... und noch eine Frage am Rande. Wieso bekommt ein Roman, der im Original "Time Rep" heißt, auf Deutsch den originellen Titel "Invaders" ??? Welcher Irrsinn greift hier um sich ?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Lehmann-Pape am 7. November 2013
Format: Broschiert
Geoff Stamp ist zwar bereits Mitte Zwanzig, aber von einem „Ankommen“ im Leben hält der passionierte Langschläfer und Computerspielfan nicht allzu viel.

Gut, dass sein Freund Tim, bei dem er wohnt, für zumindest ein wenig Unterhaltung sorgt. Und gut dass Zoe, die Postzustellerin (nicht, dass Geoff viel Post bekommen würde) ab und an mit ihrem Anblick Geoffs Tag versüßt.

Im Großen und Ganzen war es das dann nämlich auch schon mit dem gesellschaftlichen Leben des jungen Mannes.

Wenn da nicht Tim nun rigoros einschreiten würde und Geoff mit aller Kraft zu einer Bewerbung bewegt hätte. Ein Job, den Geoff umgehend auch zugesagt bekommt. Wobei die Einladung zum Gespräch schon im Briefkasten liegt, als sein Bewerbungsschreiben gerade eingeworfen ist. Ein Umstand, der hellere Köpfe leicht irritiert hätte, den Geoff aber klaglos zunächst hinnimmt. Denn er ist viel zu beschäftigt damit, irgendeinen, diesen Job gar nicht zu wollen. Doch dann wird sein Interesse erweckt.

„Reiseführer für Zeitreisende“, das ist doch was. Angestellt von Leuten, die aus der Zukunft kommen. Für Touristen aus der Zukunft, die in der Vergangenheit richtig was sehen wollen. Von denen ihm letztlich übrigens gar nicht alle so unbekannt sind, wie sich zeigen wird. Ebenso, wie sich zeigen wird, dass die Zukunft ein dickes Problem hat.

Außerirdische hatten bereits (oder werden haben, ja nachdem, zu welcher Zeit man sich im Buch befindet) versucht, die Erde einzunehmen. Und die Gefahr ist noch nicht gebannt, auch wenn seit Jahrhunderten (oder in zukünftigen Jahrhunderten) lange nicht mehr von diesen Varsianern gehört wurde. Wie sich zeigen wird: sie sind noch da.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen