oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Introducing Joss Stone
 
Größeres Bild
 

Introducing Joss Stone

15. Mai 2007 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
0:35
30
2
3:16
30
3
3:16
30
4
2:49
30
5
4:22
30
6
2:58
30
7
3:41
30
8
2:52
30
9
3:41
30
10
3:25
30
11
4:15
30
12
4:35
30
13
4:24
30
14
3:48
30
15
3:43
30
16
3:50

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Mai 2007
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2007
  • Label: Virgin Records America
  • Copyright: (C) 2007 Virgin Records America, Inc and Joss Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 55:30
  • Genres:
  • ASIN: B001QEHT6C
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.362 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K.B. am 15. März 2007
Format: Audio CD
Joss Stones Alben sind Produktionen abseits des Mainstreams - mit dem Vorteil, dass die Halbwertszeit enorm steigt. Ihr drittes Album ist dabei eindeutig ihr bisher bestes. Begründung: Damit kann sie auch Hörer außerhalb der Soul-Gemeinde erreichen, denen diese Musikrichtung ansonsten zu Balladen-lastig ist (wie es meiner Ansicht nach bei den ersten beiden Joss Stone-Alben der Fall war). Die Live-Band, mit der das Album eingespielt wurde, bringt Schwung und Lebendigkeit in die Songs, in optimaler Ergänzung zur außergewöhnlichen Stimme der Sängerin.

Fazit: Joss Stone bleibt die Soul-Prinzessin - bei deutlicher Fokussierung auf rhythmisch-flotte Elemente auch außerhalb der Single-Auskoppelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wittenburg am 12. März 2007
Format: Audio CD
Erfolg auf einer großen Stimme aufzubauen ist ein guter Anfang, und zu Recht ist Joss Stone in die Popszene eingeschlagen wie eine Bombe. Ist dieser erste Bonus verbraucht, zählen Qualitäten wie Songwriting, Weiterentwicklung und Wagemut.

In dieser Hinsicht enttäuscht das deutlich glattere dritte Album, das man höchstens als solide bezeichnen kann.

Statt den beseelten, fast altmodischen Vorgängern wurde dieses Mal an der R&B-Mainstream-Schraube gedreht. Das ist sogar der Stimme anzuhören - plötzlich mischen sich die stimmlichen Kinkerlitzchen der Christinas und Mariahs in eine Stimme, die das überhaupt nicht nötig hat. Schwerer wiegt jedoch das zum Teil uninspirierte Material.

"Girl They Won't Belive It" ist ein fader Supremes-Stampfer, "Headturner" will mit Streichern und schwerem Hip-hopbeat gleichzeitig Siebziger und Neunziger sein, und "Tell Me "Bout It" schwitzt zu wenig, um den James-Brown-Ripoff zu rechtfertigen. Tiefpunkt sind Songs wie "Music" - diese Künstlerin hat mehr verdient als moderne R&B-Massenware.

Erst bei "Tell Me What We're Gonna Do" passt alles zusammen - sogar der moderne Beat wird hier zur Bereicherung. Auch "Arms Of My Man" mit seinem federnden Rhythmuswechsel oder "Proper Nice" mit seinem verschleppten Groove machen alles richtig.

Leider kommt in diesem Moment der Schwäche eine wie Amy Winehouse daher und stielt ihr glatt die Show.

Sicherlich, kein Song ist richtig schlecht, vieles geht ins Bein und einiges sogar ins Herz, aber jetzt, wo die ungestüme Kraft des Debüts vorüber ist, scheint die junge Künstlerin Probleme mit dem Weg zu haben.

Hoffentlich fragt sie die richigen Leute ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.F.S. am 25. Juni 2007
Format: Audio CD
Joss Stone, also ihr erstes Album mit den ganzen Soul Klassikern war echt genial, aber dieses hier? Ich finde es gut, dass sie sich an neuen Sachen probiert.

Da ist ein wenig Soul, viel moderner R&B und Hip-Hop, n paar Motown und Funk Elemente.....

Die erste Single "Tell Me 'Bout It" ging ja schon ganz gut ab und ist einer meiner Lieblings Joss' Songs, aber naja einige Songs auf dem Album sind nicht soo gelungen und ein wenig langweilig...

Deshalb leider nur 3 Sterne!

Potential hat sie aber viel, ich hoffe mal auf ein gutes 4. Album in der Zukunft!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne Scheuermann am 29. März 2010
Format: Audio CD
Mein Mann hat mir dieses Album von Joss Stone zu Weihnachten geschenkt.

Ihr Debütalbum hatte ich mir seinerzeit kurz nach Erscheinen gekauft, beeindruckt von ihrer Stimme, die den Original-
character der tollen damaligen Motownära hat.

Beeindruckend ist ihre Stimme auch in Anbetracht ihres Alters. Beim Hören vermutet man eine Frau die gut 20 Jahre äl-
ter sein könnte, mit einem in allen Höhen und Tiefen gelebten Lebens.

Auffällig bei dieser Produktion ist ein scheinbar bewußt eingebrachtes leichtes Rauschen und Kratzen, das den Origi-
nalcharakter damaliger Vinylscheiben vermittelt.

Sehr gut gelungen sind meiner Meinung nach die UP Tempo Nummern, groovig, mitreißend und nach Old School Soul klin-
gend.

Leider baut sie aber in einige Stücke modernere Elemente wie Hip Hop und Rap ein, aber meiner Meinung nach nicht sehr
gelungen. Auf mich wirkt es eher aufgesetzt und unentschlossen. So als wenn sie einfach zwischendurch mit Gewalt et-
was "zeitgemäßes" einbauen wollte, um noch eine andere Zielgruppe zu erreichen.

Die ruhigeren Stücke gefallen mir im Gegensatz zu ihrem Debutalbum weniger, da zu viel zeitgenössischer, langweilen-
der R&B einfließt, als echter Soul.

Liebe Joss, beschränke Dich auf Deine eigenen Stärken. Es darf ja auch zeitgemäßer sein. Aber dann bitte über den Einsatz zusätzlicher Instrumente und anderer Produktionstechniken.

Insgesamt ein echtes neues Talent, das bei diesem Album aber nicht so recht zum Vorschein kommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Snoooop am 12. März 2007
Format: Audio CD
Ich habe seit einigen Tagen das neue & 3. Album von Joss Stone & muss sagen,dass es im großen&ganzen gut gelungen ist.

Ich kann zwar nicht behaupten,dass das 3. Album mit den beinen Vorgängern vergleichbar ist was die Vielfalt der verschiedenen Tracks angeht,aber es ist trotzdem immer & immer wieder sehr gut anzuhören!

...Joss Stone's musikalische Entwickluing ist auf diesem Album recht deutlich zu spüren.Die Tracks sind nicht mehr ganz so soulig,schneller,aber irgendwie klingen viele Songs relativ gleich,was nicht heißen soll,dass sie nicht gut sind!

Kommen wir zu den einzelnen Tracks...

01)Change : Ein Intro das mir erst nicht ganz gefallen wollte,aber mitlerweile ist mir die Botschaft klar und es wirkt besser!...Note: 3+/2-

02)Girl They Won't Believe It : Ein Song mit viel schwung & gute Laune Potential!...Note: 2+

03)Headturner : Sehr schöner Song...fast ein wenig fernöstlich was den Hintergrundsound,besonders am Anfang,angeht!...Note: 2+/1-

04)Tell Me`Bout It : Fröhlich,schwungvoll,animiert sehr sich dazu zu bewegen,ohrwurmverdechtig & die erste Single aus Joss Stone's neuem Album!...Note: 2

05)Tell Me What We're Gonna Do Now(Feat.Common) : Schöner,melodischer Song der erst nach dem ruigen Anfang seine melodische,entspannte Schönheit entpuppt!...Note: 2+/1-

06)Put You Hands On Me : Kreftiger Beat,ein wenig elektronische Rafinessen,super Taktgefühl,bleibt sofort im Ohr hengen & eine irre Tonlage!!...Note: 1-

07)Music (Feat.Lauryn Hill) : Ein relaxed & ausgeglichen wirkender Track,das Duet mit Lauryn Hill ist sehr gelungen!...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden