Zum Wunschzettel hinzufügen
Into the darkness
 
Größeres Bild
 

Into the darkness

22. Oktober 2010 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:42
30
2
5:59
30
3
6:07
30
4
6:40
30
5
6:19
30
6
5:52
30
7
5:22
30
8
7:27
30
9
6:09
30
10
7:28
30
11
7:41
30
12
5:50
30
13
0:44

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 22. Oktober 2010
  • Label: indigoteam
  • Copyright: (C) 2010 (c) indigoteam®
  • Gesamtlänge: 1:18:20
  • Genres:
  • ASIN: B00437ZX0S
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kev auf 22. Oktober 2010
Format: MP3-Download
As I Am aus Beck's-Town (Bremen) sind mit ihrem ersten Longplayer Into the darkness am Start, der es durchaus in sich hat. Die Jungs vom Weserstrand spielen progressiven Melodic Metal, der von intelligenten, nachvollziehbaren Strukturen und starken Melodien lebt. Traditioneller Metal, Hard Rock, Progressive Rock und eigentlich auch sonst alles, was mit klassichen Rock Instrumenten gespielt wird, sind dabei die musikalischen Einflüsse. Eine Nummer wie "Let Me Go" kokettiert sogar ein wenig mit dem Gothic Rock, während "Dark Thoughts" fast schon True Metal ist und alle Songs sind spannungsgeladen und mitreißend inszeniert. Wenn ich einen Vergleich suchen müsste, würden mir als erstes Symphorce einfallen, wobei As I Am etwas zurückhaltender ans Werk gehen, ohne aber den notwendigen Härtegrad zu verlieren. Der Sound ist NICHT wie bei den meisten aktuellen Veröffentlichungen des Metal-Genres überproduziert, was zuerst etwas verwirrt jedoch nach zwei-/dreimaligen hören äußerst interessant wirkt. Die dichte Atmosphäre der Songs leidet darunter jedenfalls nicht, und das spricht für die Band. Beeindruckend, wie die Musik immer wieder absolut nachvollziehbar zwischen sanften und aggressiven Parts pendelt. Die Single "El Toro" ist ein gutes Beispiel dafür. Groß auch die 3/4-Takt Ballade "Wings Of Illusion", die mit den Prog Schnulzen der 70er mithalten kann und trotz des, in meinen Augen gewöhnungsbedürftigen Wechsel zwischen deutscher und englischer Sprache gefällt. Ein weiteres Highlight gegen CD Ende ist noch einmal das komplexe "Misery".

Wer auf gut gemachte, dramatische und harte Rock-/Metal-Musik steht, sollte bei dieser Veröffentlichung auf jeden Fall zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden