Interaktive Wertschöpfung und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 7,14
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Interaktive Wertschöpfung. Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung Gebundene Ausgabe – 30. Mai 2006


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 30. Mai 2006
EUR 39,99 EUR 7,14
5 neu ab EUR 39,99 4 gebraucht ab EUR 7,14

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 355 Seiten
  • Verlag: Gabler Verlag; Auflage: 2006 (30. Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3834901067
  • ISBN-13: 978-3834901064
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 17,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.256.922 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Insgesamt haben Reichwald und Piller mit dem Lehrbuch [...] ganze Arbeit geleistet. Das Buch besticht nicht nur durch einen klaren Aufbau, eine gute Fokussierung und eine hohe Lesefreundlichkeit; positiv zu nennen sind hier etwa die Verweise auf weiterführende Literatur zu jedem Themenkomplex, die einen guten Einstieg zum Selbststudium ermöglichen. Hervorzuheben ist auch die Vielzahl druchweg gelungener Visualisierungen und Praxisbeispiele. Insbesondere sind hier die fünf Intensivfallstudien zu nennen, welche die Möglichkeiten und Grenzen interaktiver Wertschöpfung in unterschiedlichen Branchen klar herausarbeiten." Zeitschrift für Personalforschung, 03/2008

"Insgesamt präsentieren die Autoren ein hochinteressantes und sehr gut gelungenes Buch mit vielen neuen Ideen und Lösungsvorschlägen zur unternehmensübergreifenden Wertschöpfung bspw. in Netzwerken." ZfCI - Zeitschrift für Controlling und Innovationsmanagement, 04/2006

Werbetext

Wertschöpfungspartnerschaft zwischen Unternehmen und Kunden

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schelske am 12. Juni 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mit der Publikation Interaktive Wertschöpfung" leisten Ralf Reichwald und Frank Piller einen wegweisenden Beitrag zur Entwicklung einer innovativen Strategie zeitgemäßen Wirtschaftens.

Reichwald und Piller sowie ihre Mitarbeiter Ihl und Seifert beantworten als Wirtschaftswissenschaftler selbstverständlich nicht die soziologisch interessante Frage, was Konsumenten ursächlich motiviert, scheinbar ohne Gegenleistung kreative Arbeit zu leisten, die sie Unternehmen unentgeltlich und unter Verzicht auf Urheberrechte zur Verfügung stellen. Die gesellschafts-kritische oder gesellschaftsanalytische Position ist nicht das Geschäft von Reichwald und Piller. Interaktive Wertschöpfung heißt für sie, dass Kooperation und sozialer Austausch zu neuen Produkten in unternehmerischen Produktionsprozessen führen. "Das Konzept der interaktiven Wertschöpfung geht von einem stark kooperativen Prozess aus, in dem der Kunde nur im Extremfall dominiert." (S. 1) Das Prinzip des "Free revealing" soll ausreichen, "dass viele Kunden bzw. Nutzer ihr Wissen unter bewusstem Verzicht auf Gegenleistung sowie Eigentums- und Verfügungsrechte an andere Akteure, insbesondere den Hersteller, weitergeben". (S. 72) Aktive Kunden begnügen sich also bisher noch mit dem Spaß an der Interaktion und dem sozialen Austausch.

Deutlich stellen die Autoren dar, warum die klassische Marktforschung in globalen Wettbewerbsumfeldern überfordert ist. Sie gehen davon aus, dass die Marktforschung nicht mehr ausreichend Information über die vielfältigen und neuartigen Kundenwünsche sammeln kann, sofern sie das Marktakzeptanzrisiko hinsichtlich neuer Produkte senken will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Bartl am 17. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Zunächst freut es mich, dass es nun ein Buch gibt, das die bisher meist weit verstreuten und in vielen Teilgebieten angesiedelten Beiträge/Autoren zu dem Thema "Open Innovation" und "Kundenintegration" nicht nur geistig zusammenträgt sondern auch zu Papier bringt. Somit ist das Buch sicherlich nicht nur "Bachelor geeignet" sondern hervorragender Ausgangspunkt für wissenschaftliche Ausflüge und Detailfragen. Auch für Mangager ist es ein hervorragendes Nachschlagewerk um sich diesem aktuellen Thema zu nähern und für das eigene Unternhemen zu entdecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter am 9. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist, wie immer wenn es sich um Bücher von Herrn Reichwald handelt, genial geschrieben und eine wirkliche Bereicherung in der ökonomischen Diskussion. Es ist gut, dass es auch noch herausragende Autoren gibt, die Bücher schreiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pfeiffer Frank am 15. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mit Ihrem Buch "interaktive Wertschöpfung" haben Frank Piller und Ralf Reichwald eine Diskussion ins Rollen gebracht. Die in diesem überaus guten Buch beschriebenen Inhalte regen Unternehmen an ihre alten Ansatze des Innovationsmanagements zu überdenken und neu zu gestalten. Einzelne Unternehmen haben die Inhalte des Buches bereits in die Praxis umgesetzt. Mehr dazu erfahren Sie unter OpenInnovators.de, der ersten Community zu Open Innovation im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich & der Schweiz). Bei OpenInnovators.de treffen sich Unternehmensvertreter um hinsichtlich Open Innovation aktuell informiert zu werden und um zugleich Kontakte zu knüpfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen