weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen878
3,5 von 5 Sternen
Größe: 64GB - USB 3.0|Farbe: silber|Ändern
Preis:17,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2015
Habe am ersten Rechner (USB 2.0) den Stick noch benennen können und ein Verzeichnis angelegt. Am zweiten Rechner (USB 3.0) wurde er schon nicht mehr erkannt. Also zurück an den ersten und auch dort wurde er nicht mehr erkannt. Alle USB Ports nochmal mit einem anderen Stick getestet. Alles OK. Also Stick defekt, ohne dass er auch nur ansatzweise was leisten musste ...
33 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2012
Ich habe den Intenso Ultra Line 64GB Speicherstick USB 3.0 silber kürzlich bei Amzon erworben. Vor allem der sehr günstige Preis (EUR 28,98) und die Tatsache dass der Stick USB 3.0 unterstützt waren für mich die ausschlaggebenden Argumente für den Kauf.

Äußerlich weist der Stick keine Besonderheiten auf. Das Gehäuse ist aus Aluminium, eine LED Leuchte die den Datenzugriff anzeigt fehlt. Der Stick ist nach unten hin offen. Unten und der Mitte ist ein kleiner Kunstoff Querbalken an dem man eventuell eine Handschlaufe oder etwas ähnliches befestigen könnte. Allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht ob das wirklich so vorgesehn ist. Die Kappe ist abnehmbar und deswegen auf hervorragend dazu geeignet sie zu verlieren :-). Insgesamt macht der Stick einen relativ stabilen Eindruck.

Ich habe den Stick, der im Fat32 Format geliefert wurde, auf NTFS umformatiert und mit H2testw v1.4 auf meinem Dell XPS 17 Notebook (Windows 7; 64 Bit Version) überprüft.

Dabei habe ich folgende Ergebnisse erhalten:

USB 3.0:
Achtung: Nur 60308 von 60399 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Schreibrate: 17,3 MByte/s
Leserate: 27,9 MByte/s
H2testw v1.4

USB 2.0:
Achtung: Nur 60308 von 60399 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Schreibrate: 15,8 MByte/s
Leserate: 25,3 MByte/s
H2testw v1.4

Was man sehen kann ist dass auf dem Stick nicht wirklich die vollen 64GB zur Verfügung stehen. Das liegt aber auch teiweise an der Formatierung auf NTFS. Im Fat32 Format ist der verfügbare Speicher etwas größer.

In Bezug auf die Herstellerangaben (Lesen: bis 35,00MB/s (235x), Schreiben: bis 20,00MB/s (134x)) zeigt sich dass der Stick hinter den Maximalwerten zurückbleibt.

Auch ist der Unterschied der Transferraten zwischen USB 2.0 und USB 3.0 nicht wirklich groß.

Worin sich die beiden USB Varianten aber stark unterscheiden ist die Temperaturentwicklung. Während der Stick am USB 2.0 Anschluß noch relativ kühl bleibt heizt er sich am USB 3.0 Anschluß sehr stark auf. Das habe ich in dieser Intensität noch bei keinem USB Stick erlebt. Eventuell liegt es daran dass das Aluminumgehäuse die Temperatur so gut überträgt.

Wenn man den Stick auf NTFS formtiert hat sollte man beachten, dass die Übertragungsraten die Windows (7) beim Schreiben auf den Stick anzeigt nicht realistisch sind. Die Speicherung startet mit einer enormen Geschwindigkeit, bricht dann ein und kurz vor Ende hat man den Eindruck dass sie komplett stoppt. Zu Testzwecken habe ich den Stick deshalb nochmal auf Fat32 formatiert (HP USB Disk Storage Format v2.2.3) mit dem Ergebnis, dass die angezeigten Übertragungsraten wieder in einem realistischen Rahmen lagen.

Trotz einiger Kritikpunkte kann ich sagen dass sich der Kauf dieses USB Sticks für mich gelohnt hat. Das gilt vor allem wegen des günstigen Preises und der Tatsache dass ich den Stick nicht für geschwindigkeitsintensive Videoaufzeichungen o.ä. verwenden möchte sondern eher nur zur Sicherung von Daten. Die USB 3.0 Unterstützung ist natürlich auch (trotz starker Hitzeentwicklung) ein gutes Kaufargument. Ob ich den USB Stick über längere Zeit am USB 3.0 Anschluß betreiben würde wage ich allerdings zu bezweifeln. Da bleibe ich lieber bei der kühleren und (im Falle dieses USB Sticks) fast genauso schnellen USB 2.0 Variante.
22 Kommentare|153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2014
Mir ist es wirklich ein ernstes Anliegen, unwissende Käufer vor diesem USB-Stick zu »warnen«. Ich habe hier insgesamt 3 64GB Kingston, 3 32GB SanDisk, 1 64GB SanDisk und 1 64GB Verbatim vor mir liegen und ALLE verhalten sich völlig normal (Ich benutze alle Sticks zwischen OSX und Windows-Geräten). Allein der Intenso ist unendlich(!) und unerklärlich langsam und macht jeden Datentransfer zu einer Sache, bei der man ein paar Stunden in die Zukunft planen muss – fürchterlich! Ich kann wirklich nur vom Kauf abraten. Ich habe auch keine Ahnung, was da los ist; vielleicht ist mein Stick einfach Mist und es sind nicht alle so, aber ich würde es nicht nochmal ausprobieren wollen! (P. S.: Die Kappe fällt wirklich immer ab!).
review image review image
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Lieferung erfolgte im Rahmen der angekündigten Lieferzeit. Um größere Videodateien verwalten zu können, war eine Neuformatierung mit NTFS-Format notwendig, da die vorhandene FAT32-Formatierung nur Dateien bis 4 GB unterstützt; war aber kein Problem. Nutze den stick hauptsächlich, um am TV Filme über den internen media-player anzusehen - bislang alles problemlos. Würde mir den stick wieder kaufen.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Wurde als Speichermedium für Flachbild TV gekauft. HD Aufnahmen sind problemlos möglich.
Keine Ruckler beim abspielen. Erfüllt seinen zweck im vollen Umfang.
11 Kommentar|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Habe den Stick gekauft, um den Flachbildfernseher meine Familie mit ein paar Filmen zu versorgen.
Zu diesem Zweck tut dieser Stick seinen Dienst perfekt und über den Preis lässt sich auch nicht meckern. Kann ich weiterempfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
Erster Stick wurde (im Nachhinein leider) erst nach einigen Wochen mit größeren Datenmengen (rd. 5GB) am Stück über USB3 gefüttert. Dabei wurde der Stick heiß und wurde von Win7 nicht mehr erkannt. (Explorer eingefroren) Neu formatiert ging er wieder - bis erneut größere Datenmengen am Stück kopiert wurden. Dann das selbe Spiel! Deshalb - weil leider Rückgabe-Zeitraum von Amazon überschritten - bei Intenso direkt reklamiert und nach gut einer Woche Ersatz erhalten. (Porto "durfte" ich natürlich beisteuern.) Beim ersten Einstecken (Original verschweißt) unter Win7 als FATex mit 29GB frei und 18GB belegt erkannt. (das war beim ersten Exemplar nicht so) Hey - paar Gratis-GB, nur "wirklich" dann nicht zu finden ;-(! Deshalb gleich frisch formatiert mit NTFS, ABER: Leider auch hier anschließend das selbe Fehlerschema! Jedoch: Beim Anschluss an USB2 bleibt der Stick kühler (auch bei großen Datenpaketen!) und funktioniert problemlos! (War auch beim ersten Exemplar so) Habe ich aber dafür einen USB3 Stick gekauft???

Hatte zwischenzeitlich einen Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 - auch mit 32GB / USB3 - gekauft. Der läuft problemlos - und hat ganze 5 Euro mehr gekostet! Die haben sich nervlich schon jetzt mehr als bezahlt gemacht!!!
Hätte wegen dem Porto ja auch nicht das Problem, wenn das Ganze denn jetzt ginge! Aber auf dem Lieferschein nicht mal was wie "Ersatz wegen Defekt" oder "Tut uns leid" oder gar "Wir hoffen weiterhin ihr Vertrauen zu geniessen".
Nun, mir tuts jetzt jedenfalls leid. Diese Rezension ist das Ergebnis. (Das gibt lediglich meine Erfahrung an einem PC wieder, an anderer Hardware kann vl. alles problemlos funktionieren.)

(benutzte Hardware: Asus Sabertooth AM3+, direkt am Board und über USB3 Frontanschluss betrieben)

Nachtrag 13.05.2013
Jetzt auch nochmal an einem Notebook ASUS X54C mit Win7 64bit an USB2.0 und 3.0 getestet.
...anschliessend wurde der Stick fachgerecht entsorgt. Wie man so schön sagt.
55 Kommentare|103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Nach 3 Wochen im Betrieb ging erst die Schreib- und Lesegeschwindigkeit in den Keller und ein paar Tage später dann wurde der Stick sporadisch nicht mehr erkannt, es traten Lese-/Schreibfehler auf (Dateien waren nicht mehr lesbar, Kopieren funktionierte nicht mehr etc.).
Eine Komplettformatierung half nur wenige Tage, danach die selben Probleme.

Scheint also bei dem Stick ein generelles Qualitätsproblem zu geben, wenn man die Vielzahl der schlechten Bewertungen sieht
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Zu Testzwecken habe ich den USB-Stick 32GB zuerst an USB 2.0 getestet, um seine Geschwindigkeit gegenüber 3.0 zu vergleichen.
Bereits beim ersten Einstecken an einem 3.0-Anschluss war es mit der ganzen Herrlichkeit vorbei. Windows meldete sich zwar noch mit dem Signalton,
im Explorer wie auch in der Computerverwaltung blieb er unauffindbar. Zurück zum USB 2.0-Anschluß - Signalton und das war es.
Auch an anderen Geräten wie TV, DVD-Player usw. wurde er nicht mehr erkannt.
Zur Reklamationsabwicklung muss ein Formular (2 Blätter DIN A4) ausgefüllt werden, das dann in einer Versandtasche außen an der Sendung,
(wird nur angenommen wenn der Käufer die Kosten trägt) anzubringen ist. Ich habe mich auf eigenes Risiko entschlossen, das Formular samt Stick
in einem einfachen Brief zu senden, da eine gesicherte Paketsendung in keinem wirtschaftlichen Verhältnis zum Kaufpreis stand.
Nach einer Mahnung und knapp 4 Wochen erhielt ich dann ein Ersatzexemplar.
An einem USB 2.0-Anschluss war er tatsächlich recht schnell (r/w 29/35), dafür aber an USB 3.0 nur geringfügig schneller (32/38).

Nachdem ich nun (leider zu spät) die vielen Bewertungen gelesen habe, in denen eine hohe Ausfallrate beschrieben wird, bleibt
natürlich ein ungutes Gefühl. Deshalb werde ich den Stick wohl nur zu weniger wichtigen Transportzwecken verwenden.
Das Fabrikat INTENSO ist für mich natürlich endgültig von der Liste gestrichen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Leider eigentlich, denn meist hat dieser Stick gut mit meinem Samsung TV zusammengearbeitet.

Einstecken, prüfen, formatieren - fertig.

Für die HD-Wiedergabe war er mit USB 3.0 und 64GB bestens geeignet. Timeshift funktionierte auch, dass war auch sein Haupteinsatzgebiet.

Leider wurde er gleich in den ersten Tagen und dann nach einigen Monaten vom TV nicht mehr erkannt. Jeweils durch Entfernen und Einstecken konnte er wieder verwendet werden, jedoch nur nach einer Neuformatierung. Einmal wurde er vom Prüfprogramm als nicht tauglich bezeichnet, weil angeblich die Datenrate der Schreib- und Lesezugriffe nicht ausreichend sei. Bei einer sofortigen Wiederholung des Tests bestand er diesen dann aber doch.

Somit waren 2x alle Aufnahmen verloren - bei einem Einsatz hauptsächlich für Timeshift vlt. nicht ganz so schlimm.

Nun waren aber heute leider aller guten (?) Dinge drei... sprich, er wurde im Menü nicht mehr angezeigt.

Neueinstecken im TV und Computer brachten keine Lebenszeichen mehr von ihm zustande. Drei Wochen bevor er 12 Monate seinen Dienst verrichtete und keine 100 Std. für die weniger als 20 Aufnahmen die ich mit ihm machte und die seltene Timeshifterei.

Wenn also für Timeshift gewünscht, dann lieber eine günstigere/kleinere Version nehmen.
22 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)