Intensity: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,79

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Intensity: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Intensity [Taschenbuch]

Dean Koontz , Uwe Anton
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (141 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

1. September 2008
Als Chyna Shepherd bei ihrer Freundin im ländlichen Oregon zu Besuch ist, dringt ein psychopathischer Mörder ins Haus und tötet die Familie. Vess, der Killer, verfolgt nur ein einziges Ziel, nämlich jede Empfindung bis zum Äußersten auszukosten. Als Chyna sich gegen ihn zur Wehr setzt, verwickelt er sie in ein mörderisches Spiel, dessen Intensität er mit jedem Spielzug steigert.


Wird oft zusammen gekauft

Intensity + Tür ins Dunkel: Roman + Irrsinn
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Tür ins Dunkel: Roman EUR 8,95
  • Irrsinn EUR 8,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Heyne (1. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453433017
  • ISBN-13: 978-3453433014
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (141 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.315 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dean Koontz glaubte an sich, auch als er noch kein erfolgreicher Schriftsteller war. Aber nicht nur er, auch seine Frau Gerda war von seinem Können überzeugt. Daher bot sie ihm an, für fünf Jahre allein den Unterhalt zu verdienen. Binnen dieser Zeit sollte er mit dem Schreiben ausreichende Einnahmen erzielen können - oder aber seinen Kindheitstraum an den Nagel hängen, so die Vereinbarung. Koontz musste diese Frist aber gar nicht ausschöpfen, der Erfolg kam schneller, und bis heute hat er insgesamt sagenhafte 400 Millionen Exemplare seiner Romane verkauft. Geboren wurde Koontz 1945 in Pennsylvania. Er arbeitete zunächst als Englischlehrer und schrieb nur am Wochenende und in den Abendstunden - bis das Angebot seiner Frau kam. Heute leben die beiden in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dean Koontz porträtiert in diesem 1997 für das Fernsehen verfilmten Thriller einen Mörder, der tötet um der Intensität willen, die er dabei spürt: Jede Empfindung auszukosten bis zur Neige, Süßes und Saures, Schönheit und Schrecken, Schmerz und Ekstase, ist seine Lebensphilosophie. Eine Philosophie ohne jede Moral, so dass ein Mensch nichts bedeutet außer als Spenderobjekt für "intensive" Empfindungen -- eine Moral ohne Gewissen, ohne Angst, ohne Reue.

Edgler Foreman Vess, so heißt der Killer, lebt ein Leben am Rande des Wahnsinns, irgendwo in der Bergeinsamkeit von Oregon. Die Begegnung mit ihm konfrontiert die junge Frau Chyna Shepherd mit ihren tiefsten Ängsten und veranlasst sie zu vorher undenkbaren Taten.

Chyna Shepherd – "china" bedeutet Porzellan, "shepherd" Hirte, Hüter -- hat eine harte Kindheit hinter sich, die sie die Regeln des Überlebens gelehrt hat, z.B. sich niemals in fremde Angelegenheiten einzumischen. Nur als ihre Freundin Laura sie zu ihren Eltern aufs Land einlädt, kann sie nicht nein sagen. Doch selbst nach einem schönen Abend, geborgen im Schoß von Lauras Familie, findet sie keine Ruhe -- ihre Rettung.

Vess, der Killer, dringt in das Haus ein und tötet fast alle Bewohner außer Chyna, die sich versteckt, und Laura, die er zunächst mißbraucht. Chyna findet Laura auf dem Bett, angekettet, doch kann sie ihr nicht helfen, denn der Killer kehrt zurück und tötet Laura. Sie hat Todesangst und denkt nur an Flucht.

Als sie durch Zufall erfährt, wer das nächste Opfer des Mörders sein soll -- ein kleines Mädchen, so unschuldig wie Laura --, begibt sie sich auf die Verfolgung und in ein tödliches Spiel zwischen Jäger und Opfer, als Vess sie entdeckt.

Nur 24 Stunden umfasst die Handlung des Romans, doch in dieser kurzen Zeitspanne erreicht sie Höhepunkte von unerträglicher "Intensität" -- ein Fall für Fingernagelbeisser. Daher soll hier auch nicht verraten werden, ob es Chyna gelingt, Vess zu entkommen und das nächste Opfer zu retten. Das sollte man unbedingt selbst lesen -- oder im TV ansehen. Allerdings ist die Verfilmung durch Einfügung unlogischer Figuren verwässert worden -- sie sollen nur die Werbeunterbrechungen vorbereiten und die Handlung auflockern. --Michael Matzer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Intensity lässt einem das Blut in den Adern gefrieren und ist ein wahres Meisterstück." (Associated Press)

"Mit Intensity gibt Dean Koontz der Kategorie Spannung eine ganz neue Dimension." (The Times)

"Das Tempo ist so atemberaubend und die Story so furcherregend - sie werden dies Buch nicht mehr aus den Händen legen." (Toronto Sunday Sun)

"Eine sich überstürzende Story - wie in einer Halluzination." (The New York Times)

"Der spanndnste Thriller des Jahres. (Publishers Weekly)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer hat Angst vor Buffalo Bill? 18. Juli 2003
Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
Buffalo Bill ist der Perverse von "Schweigen der Lämmer", der Dean Koontz zweifellos inspiriert hat. Koontz bezieht sich einmal sogar direkt auf Hannibals Entfesselungskünste. Aber gegen den extrem maskulinen Edgler Foreman Vess alias "God fears me" ist Bill ein weinerliches Lämmchen: Edgler zeigt uns nämlich, was er unter "Intensity" versteht, das fängt beim Spinnenfressen an und hört beim Zerbeißen von Fotos von Leuten, die er soeben brutal ermordet hat, nicht auf. Schmerz ist schön. Sollte mal jemand durchkommen, erledigen seine auf's Töten abgerichteten Dobermänner den Rest.
Die Story ist durchgehend real und schlüssig, könnte also erschreckenderweise durchaus so passieren. In seiner konsequenten Brutalität und auch psychologischen Folter ist sie ähnlich dem "Schweigen der Lämmer" kaum mehr zu übertreffen, das Buch ist also nichts für zarte Saiten. Umgekehrt werden die verkorksten Seelen, die an sowas Spaß haben, hier endlich wieder Futter finden :-)
"Intensity" ist eine von Koontz' härtesten Ausgaben. Wer sich aber für abstruse Persönlichkeiten angefangen bei schwerem Psycho-Knacks bis in die Fantasy hinein interessiert, wird bei Koontz immer wieder fündig werden. Viel Spaß bzw. gutes Kribbeln...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesen 2. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven und man muß noch einige Wochen nach der Lektüre damit rechnen, daß man sich nicht so richtig wohl fühlt, wenn man alleine im Dunkeln unterwegs ist... Die Handlung spielt sich im Zeitraum von nur ca. 24 Stunden ab. Trotzdem hat das Buch annähernd 500 Seiten und wer jetzt glaubt es wäre umständlich geschrieben, langweilig und zu umschweifig, der täuscht sich vollkommen. Keine Sekunde des Buches habe ich mich gelangweilt. Allerdings haben meine Nerven mir des öfteren geraten das Buch wegzulegen und nicht mehr daran zu denken, aber es war mir einfach nicht möglich, da es mich vollkommen gefesselt hatte. Ein Buch zum Verschlingen.
Chyna Shepard muß miterleben, wie ihre Freundin und die Eltern ihrer Freundin ermordet werden. Beim Versuch ihrer Freundin zu helfen, gerät sie vom Mörder unbemerkt in seinen Wohnwagen. Dort muß sie leider feststellen, daß der Mörder zwar ihre Freundin mitnahm, diese jedoch schon tot ist. Auch andere schreckliche Entdeckungen macht sie in diesem Wohnwagen... und als es ihr eigentlich möglich ist wiederum unbemerkt aus dem Wohnwagen zu fliehen, nimmt sie die Verfolgung des Täters auf und zwar nicht aus Rachegedanken... aber was sonst kann eine Frau dazu bewegen diese Bestie zu verfolgen... Mehr werde ich nicht verraten, denn wer Lust auf Gänsehaut hat sollte dieses Buch einfach unbedingt lesen, aber wie gesagt eine kleine Warnung: Manchmal würden sie sich wünschen dieses Buch nicht begonnen zu haben und trotzdem werden sie es wohl kaum aus der Hand legen können...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
41 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdammt spannend 23. Februar 2002
Format:Taschenbuch
Hallo,
Als langjähriger King, Saul, Barker und Koontz Fan, dachte ich schon, daß mich kein Buch mehr richtig schocken könnte. Und das ist der einzige Möglichkeit zu beschreiben wie ich mich schon nach wenigen Seiten gefühlt habe. Koontz schafft es einen nach kurzer Zeit mit so schnell aufeinander folgenden Ereignissen zu fesseln, daß man immer weiter lesen möchte.
Edgler Foreman Vess, ist ein Mann mit vielen Gesichtern. Er liebt es Wörter aus den Buchstaben seines Namens zu bilden. "God fears me" ist nur eine Buchstabenkombination, die ihm zu seinem Namen einfällt. Ob dies durchaus möglich ist, will ich hier nicht verraten. Allerdings habe ich dieses Buch einer Freundin geliehen und sie konnte nach etwa 80 Seiten nicht mehr weiterlesen, weil es ihr zu spannend war. Ich kann nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen, sofern der oder diejenige sich zutraut Chyna, die Protagonistin dieses Buches, nur 24 Stunden zu begleiten. In diesem kurzen Zeitraum spielt nämlich die Handlung und Koontz versteht es wirklich, daß man jede Minute als eine Qual empfindet. Eine Qual deshalb, weil dieses Buch einen elektrisiert und man Teil dieses Alptraumes wird. Dieses Buch ist wirklich absoluter Spitzenhorror.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Spannung pur. Nichts für schwache Nerven. Genau was ich gesucht hatte. Koontz hat mich überzeugt, dass Stephen King nicht der König des Horrors ist und ich finde es gut, dass Koontz brutalere Situationen als King hervorruft. Nur 4 Sterne, weil ich das Ende trotzdem vorher erahnt habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller der Meisterklasse 7. Februar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein Fest für Liebhaber von spannender Lektüre. Ach, was sage ich, nervenzerfetzend trifft es schon eher. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern von Koontz bleibt diesmal das Übernatürliche außen vor, das Böse ist rein menschlich, was es vielleicht noch erschreckender macht. Edglar Vess ist ein Killer, der es vermutlich sogar mit Hannibal Lector aufnehmen kann. Die junge Studentin Chyna scheint gegen ihn keine Chance zu haben, nimmt aber dennoch den Kampf auf.
Einziger Nachteil: die Übersetzung. Wenn der Killer immer ein "intensiv" von sich gibt, wenn er besondere Sinneseindrücke genießt, führte das bei mir zu äußerst unpassenden Heiterkeitsausbrüchen. Ich wüßte aber auch nicht, wie man das englische "intense" besser (und passender) übersetzen sollte.
Abgesehen davon hat mir "Intensity" wirklich gut gefallen und ist auch für Leser zu empfehlen, die Koontz als "Meister des Horrors" normalerweise meiden. Für schwache Mägen und/oder Nerven ist der Roman allerdings nichts.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Romane von Koontz
und ich habe sie bis auf wenige alle gelesen.
Diesen schon kurz nach Erscheinen in einer langen schlaflosen Nacht. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Erebos veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spitzenbuch.
Ich mache es kurz.
Ich bin kein Mensch der reihenweise Bücher verschlingt. Dieses Buch ist aber so spannend, dass ich es in kürzester Zeit durchhatte. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von JPberg veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen starker Anfang, dann leider langweilig
Nach einem fulminanten Beginn, wobei die Geschichte nach einer recht kurzen Einführungsphase rasant an Spannung und "Intensität" gewinnt, vermag es Herr Koontz... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von The Dude veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselt die ganze Nacht
Für mich DAS beste Buch von Koonz und überhaupt eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Steffi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen zu viel drumherum
Leider ist mir dieser Roman nicht gerade leicht gefallen zu lesen. Obwohl die Geschichte durchaus spannend ist, wird mir der Spannungsbogen zu oft durch Erklärungen und... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Julia Zipfelmayer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nichts für zarte Gemüter
Dean Koontz zeichnet ja gern mal total durchgeknallte Psychopathen, wie z. B. in "Blutvertrag" oder "Dunkle Flüsse des Herzens". Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Schrotti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dean Koontz
Wie immer schreibt der Autor eine spannende Geschichte. Da kann man das Gruseln lernen. Das Buch liest sich sehr flüssig.
Vor 6 Monaten von Juliane veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Eigentlich ein Kammerspiel zwischen Opfer und Mörder. Spannend bis zum Schluß. Sehr intensiv. Konnte ich nicht mehr weglegen! Kaufen und lesen.
Vor 7 Monaten von Silke Stock veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch Intensity
Megaspannender Thriller, den man innerhalb von ein paar Tagen ausgelesen hat, obwohl er so viele Seiten hat.
Sollte man nicht alleine lesen wenn man ängstlich ist.
Vor 8 Monaten von Jan Heinz Knoop veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nach 88 Seiten abgebrochen!
Die Studentin Chyna Shepherd möchte einige entspannte Tage bei ihrer Freundin Laura im ländlichen Oregon verbringen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Lukas K. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa91c1b38)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar