EUR 107,03 + kostenlose Lieferung.
Auf Lager. Verkauft von 1Deins Computer GmbH
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Weitere Kaufoptionen
In den Einkaufswagen
EUR 107,03
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Innet GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 107,45
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Noracom
In den Einkaufswagen
EUR 112,93
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: jes-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Intel BOXDH87RL/uATX DDR3-1600+ BOX, BOXDH87RL

von Intel

Preis: EUR 107,03
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch 1Deins Computer GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 neu ab EUR 107,03 2 gebraucht ab EUR 85,00
  • BOXDH87RL
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Intel BOXDH87RL/uATX DDR3-1600+ BOX, BOXDH87RL + Scythe Mugen 4 - Prozessorkühler, SCMG-4000 + Kingston KVR16N11S8K2/8 Arbeitsspeicher 8GB (1600MHz, CL11, 240-polig, 2x 4GB) DDR3-RAM Kit
Preis für alle drei: EUR 228,61

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeIntel
Artikelgewicht930 g
Produktabmessungen27,5 x 26,5 x 6,8 cm
ModellnummerBOXDH87RL
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00CM3UVD4
Amazon Bestseller-Rang
Produktgewicht inkl. Verpackung930 g
Im Angebot von Amazon.de seit5. Juni 2013
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

INTEL H87RL mATX LGA1150 DDR3 1600 PCIe 3.0 DVI-I HDMI DP 6x SATA6.0 8x USB2.0 6x USB3.0 3x PCIe2.0 1xPCIe mini card slot boxed boar

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Remrow VINE-PRODUKTTESTER auf 17. September 2013
Verifizierter Kauf
Auf das Board wurde ich durch den Bauvorschlag in der c't 19/2013 aufmerksam. Schon seit längerem wollten ich einen unserer PCs ersetzten, jedoch welchen Prozessor und welches Board? Längeres Suchen auf den diversen Seiten führte nur immer wieder zum Schluss: Zu teuer!

Der Bauvorschlag stellt zwar den niederen Stromverbrauch in den Vordergrund, das jedoch war nicht mein Ziel. Es sollte ein Board sein dass etwas zukunftssicher ist, also die neueste Prozessorgeneration aufnimmt in sowohl der Core-i als auch in der Xeon-Version. AMD kam beim Prozessor von vorneherein nicht in Frage, da AMD dem Haswell-Prozessor nichts entgegenzusetzen hat. Falls sie es irgendwann einmal wieder schaffen, was ich ihnen sehr wünsche, wird sicher ein ganz anderes Board gefragt sein!

Es blieb also nur ein Prozessor aus der Intel Haswell- Serie, für die Intel und andere Firmen zig Boards anbieten, eines angeblich besser als das andere Board. Ob man jetzt irgendwann drei Grafikkarten im Verbund betreiben wird oder nicht, oder ob man PCI- Anschlüsse noch jemals benötigen wird muss jeder selbst entscheiden. Meine Wahl fiel hier auf einen Anschluss in PCIex16 Version 3.0, da jetzt schon der Prozessor derart viel Grafikleistung mitbringt dass einfache Grafikkarten keinen Sinn mehr machen. Wenn dort eine Grafikkarte einen Platz findet, wird sie hochwertig sein müssen und Geld kosten, eine zweite oder gar dritte wird dann sowieso zu teuer sein. Die weiteren drei PCIex1 sind ausreichend für zusätzliche Sound- oder Netzwerkkarten, PCI ist für mich nicht erforderlich, genauso wenig wie serielle, parallele Schnittstellen oder andere Relikte.

Jedoch wollte ich USB 3.0 und 2.0 so viel wie möglich: Das Board bietet sie. Es hat 2x USB 2.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Meyer auf 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf
Habe zwei PCs nach dem 11W-PC-Bauvorschlag in der c't mit diesem Board aufgebaut. Nach 5 Wochen Einsatz kann ich sagen: Läuft sehr stabil und erreicht mit den passenden Bauteilen und Treibern die niedrigen Verbrauchswerte im Leerlauf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robby auf 15. April 2014
Eines Vorweg, auch ich hatte mein neues System auf Grundlage des c't Bauvorschlag's
SparPC mit Intel DH87RL, Intel Core i5 4570, Enermax 300W NT (Haswell C6/C7 tauglich)
und Scythe Mugen 4, 16GB "Crucial Ballistix Tactical LP DIMM Kit" zusammen gestellt.

weitere schon vorhandene Hardware, die weiter genutzt werden soll:
2x SSD, 2x SATA-3/6 Festplatten, ein SATA Samsung DVD-RW, Akasa USB3 Cardreader,
2x 23" IPS-Monitore, sowie Tastatur, Maus Grafik-Tablet.

Zu den Board-Features will ich nicht viel sagen, da man das überall findet.

Habe das Board jetzt knapp 2 Wochen, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht.

1. ja man erreicht mit dem c't Bauvorschlag die 10,5W

aber

2. weicht man etwas davon ab, ist man schnell bei 33W Idle

wie kommt das nun?
Antwort, wie folgt:

3. nutzt man zusätzlich SATA-Festplatten, steigt der Stromverbrauch
um 3-6W Idle, obwohl sich alle Festplatten abgeschaltet (SpinDown) haben.

ist man schon bei ca. 16W

4. will man nun noch einen zweiten Monitor nutzen, steigt der Stromverbrauch
nochmals um 4W Idle und auch das, obwohl beide Monitore aus sind.

5. Aber das schlimmste ist der Anschluss eines DVD-Brenners,
dieser verhindert das Spindown, also das abschalten der Festplatten,
was dann nochmal ca. 13W ausmacht.

Bei den genannten Werten meine ich immer "Idle" also PC ist an, wird aber nicht genutzt.

Dies habe ich alles unter Windows 7 und Windows 8.1, beides 64Bit mit diversen Treiberversionen
von Intel getestet.

Dabei habe ich das Untervolten noch garnicht erwähnt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen