summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Insurgentes (2lp 180 Gr.G... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 35,49
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Insurgentes (2lp 180 Gr.Gatefold) [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Insurgentes (2lp 180 Gr.Gatefold) [Vinyl LP]

26 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 9. August 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
EUR 18,98
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
26 neu ab EUR 18,98

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Insurgentes (2lp 180 Gr.Gatefold) [Vinyl LP] + Grace for Drowning + The Raven That Refused to Sing
Preis für alle drei: EUR 34,46

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (9. August 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Kscope (Edel)
  • ASIN: B003AND1L4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.047 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Harmony Korine
2. Abandoner
3. Salvaging
Disk: 2
1. Veneno Para Las Hadas
2. No Twilight Within The Courts Of The Sun
3. Significant Other
Disk: 3
1. Only Child
2. Twilight Coda
3. Get All You Deserve
4. Insurgentes
Disk: 4
1. Port Rubicon
2. Puncture Wound
3. Collecting Space
4. Insurgentes (Mexico)

Produktbeschreibungen

2LP


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chefmaus 68 am 13. Mai 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn Sie irgendwo den Namen STEVEN WILSON aufschnappen, dann können Sie sich zweier Dinge absolut sicher sein: Sie werden erstens hochklassige Rockmusik hören und diese (zweitens) in brillanter Audioqualität.

STEVEN WILSON, Brite, Mastermind der Bands PORCUPINE TREE, NO-MAN, BLACKFIELD, BASS COMMUNION und I. E. M., begabter Gitarrist, Keyboarder, Sänger, Soundtüftler und Produzent (u. a. bei OPETH, MARILLION oder FISH), grast auch bei seinem ersten Solo-Album in diversen musikalischen Revieren und liefert mit INSURGENTES eine repräsentative Werkschau seiner vielen, oben genannten musikalischen Projekte ab. Und somit entzieht sich auch die Musikrichtung eigentlich jeder Schublade. Ich würde INSURGENTES als Art-Rock bezeichnen in bester Tradition von z. B. PINK FLOYD, die den meisten ihrer Alben meist ein Konzept zu Grunde legten, dem sich die musikalische und instrumentale Umsetzung immer unterordnete.

Insofern würde ich auch INSURGENTES als Konzept-Album bezeichnen, weil die Stimmung in sich geschlossen ist - bei aller Verschiedenheit der Stile - und weil kein Lied irgendwie unpassend wirkt. Dabei verwirklicht WILSON einmal mehr seine musikalische Vision, ohne sich an massentaugliche Hörgewohnheiten anzubiedern, und damit erfreut er das Herz jedes Prog-Rockers und jedes Suchers nach musikalischen Träumen.

Perfekt fügt sich eingängiger Poprock (HARMONY KORINE) ins Konzept ein zusammen mit anrührenden Balladen (VENENO PARA LAS HADAS und INSURGENTES), treibendem Prog (SALVAGING), Jazz-Metal (NO TWILIGHT WITHIN ...) und anderen Titeln, die ich stilistisch so gar nicht zuordnen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marcus G. am 17. März 2009
Format: Audio CD
Einen grandioseren Einstieg für Steven Wilsons Solo-Platte, als die melancholisch-rockige Single-Auskopplung "harmony korine", könnte man sich wohl kaum wünschen. Diese Nummer würde sich jederzeit auch auf Porcupine Tree-Alben wie "Deadwing" heimisch fühlen -- ein gemeiner, kleiner Scherz, den sich Hr.Wilson da mit den Erwartungen seiner Fans erlaubt, so könnte man meinen. Denn derart eingängig und hitverdächtig wird es hernach nicht mehr.

"Insurgentes" ist eines dieser schwierigen Alben, deren Potential und versteckte Qualitäten sich erst allmählich offenbaren, die einem mit jedem Durchhören mehr und mehr ans Herz wachsen. Das Tempo der meisten Nummern ist gemäßigt, die Stimmung beinahe durchgehend beklemmend, nur gelegentlich unterbrochen von zaghaft hoffnungsvollen Tönen. Musikalisch zieht Wilson alle Register, kein Stück klingt wie das andere, und nicht selten entwickeln sich die Songs in überraschende Richtungen: "no twilight within in the courts of the sun" schlägt, nach einem improvisiert-jazzig anmutenden Anfang (für meine Ohren dem akustischen Äquivalent von, sorry, Verdauungsstörungen), etwas - im besten Sinne - konventionellere Töne an und stimmt mich damit prompt wieder versöhnlich. Im fast schon romantisch klingenden "Significant Other" begeistert Gast-Vokalistin Clodagh Simonds im Duett mit Wilson. In "Abandoner" wird eine zärtliche Melodie unvermittelt von brutalem White Noise-Geschramme verstümmelt, ein dramaturgisches Element, das Wilson gekonnt - in ähnlicher Form - auch an anderer Stelle einsetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Fuss am 9. Februar 2009
Format: Audio CD
... Korine, heißt der erste von 10 Titeln des ersten, 55-minütigen Soloalbums von Steven Wilson. Der Song besticht durch exzellenten Gitarreneinsatz, super Drums, interessanten Harmoniegesang und einen kraftvollen Refrain. 10 Sterne dafür, wenn es so viele zu verteilen gäbe.

Insurgentes bleibt aber nicht so harmonisch oder eingängig. So gelungen das Album auch ist, so schwierig wird es streckenweise. Insurgentes ist eine Wilson-Werkschau, die man mehrmals hören sollte. Neben eingängigem Rock a la Porcupine Tree und ruhigen, pianounterlegten und teils sphärischen Nummern (Veneno Para Las Hadas) im Stil von No-Man finden sich schleppende Progabschnitte, die erst in Vangelishafte Streicher mit Spieluhrmelodien münden und dann krachig experimentell enden (Salvaging). Ungewöhnlich, aber fraglos gut gemacht.

Ganz anders klingt es wieder in Twilight Coda, einem sehr ruhigen, aber spannenden Instrumental, das auf Akustikgitarre vor sphärischem und mit Effekten hinterlegten Background setzt. Zum Ende hin mischt sich ein Piano darunter, das dann im nachfolgenden Track, Get All You Deserve, den leisen Auftakt bestreitet. Später mischen sich kurze E-Gitarren Riffs darunter, bevor es dann apokalyptisch endet und in den Schlusstrack Insurgentes mündet- einen erneut pianounterlegten Track mit schwermütiger Akustikgitarre und erstklassigen Vocalharmonien.

Zwischendrin gibt es auch mal Prog-Gitarren-Jazz mit Headbanging-Elementen und akustischer Ruhe mittendrin (No Twilight Within The Courts Of The Sun), Akustikgitarre auf minimalistischem Elektrohintergrund (Abandoner) und richtigen Lärm (Abandoner und Significant Other) zu hören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden