Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,76

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Instrumente des Herrn Jørgensen [Taschenbuch]

Richard David Precht , Georg Jonathan Precht
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

9. März 2009
Ein Buch über die Ordnung der Welt, die Macht der Phantasie und die Tragikomik des Lebens

Lilleø, eine kleine dänische Insel in der Ostsee: Für einen Sommer ist Kriminalassistent Ansgar Jørgensen auf das idyllische Eiland versetzt worden, um die Provinz kennenzulernen. Doch bereits am Tag seiner Ankunft wird er mit einem mysteriösen Todesfall konfrontiert – und der ist nicht das einzige Rätsel, das die malerische Kulisse verbirgt. Je tiefer Jørgensen in die dunkle Geschichte der Insel eindringt, desto verstörender ist das, was er entdeckt …

Ursprünglich unter dem Titel „Das Schiff im Noor“ erschienen, jetzt in überarbeiteter Neuausgabe.


Wird oft zusammen gekauft

Die Instrumente des Herrn Jørgensen + Die Kosmonauten: Roman + Lenin kam nur bis Lüdenscheid: Meine kleine deutsche Revolution
Preis für alle drei: EUR 27,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 572 Seiten
  • Verlag: Goldmann (9. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344247115X
  • ISBN-13: 978-3442471157
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 250.096 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein wunderbar langsames, melancholisches Buch, kunstvoll versponnen und spannend wie selten ein Thriller, voller genauer Beobachtungen." (Sächsische Zeitung)

"Episch und lustvoll erzählt!" (Der Spiegel)

Klappentext

"Der Roman des Autorenduos ist weit mehr als lediglich eine spannende Geschichte, garniert mit sachkundigem Lokalkolorit. 'Das Schiff im Noor' versammelt auf selten kluge Weise die Topoi des Geheimnisvollen: das Archiv als Ort des Gedächtnisses wie der Aufklärung; die Geduld als wirkungsvolle Macht; die Überlegenheit der Intuition über die reinen Fakten."
Hamburger Abendblatt

"Die Gebrüder Precht verstehen es, ihr Wissen um die europäische Geschichte und Philosophie und ihre detaillierten Kenntnisse der Fauna und Flora des dänischen Ostseeraums lebendig in die Handlung zu integrieren. Das ist keine Stoffhuberei wie bei Umberto Eco im 'Namen der Rose', sondern geschickte und souveräne Erzähltechnik."
Aachener Zeitung

"Ein wunderbar langsames, melancholisches Buch, kunstvoll versponnen und spannend wie selten ein Thriller, voller genauer Beobachtungen."
Sächsische Zeitung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der schönsten Bücher der letzten Jahre 26. Juli 2000
Format:Gebundene Ausgabe
Den Gebrüdern Precht ist es mit "Das Schiff im Noor" gelungen, eine einmalig schöne Atmosphäre zu schaffen. Die Kriminalgeschichte spielt in diesem Buch eine eher untergeordnete Rollen, vielmehr sind es die charmanten Charaktere und die idyllische Landschaft, die den Reiz ausmachen. Mal etwas verworren und mystisch, im nächsten Moment überaus meschlich und komisch, ist dieses facettenreiche Buch unbedingt lesenswert. Was nach Beendigung der Geschichte bleibt, ist ein sentimentales Gefühl des Abschieds von liebgewonnenen Freunden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein Urlaub 15. Mai 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Durch Zufall kaufte ich dieses Buch und freute mich jedes Mal drauf, wieder ein Stück weiter zu lesen. Es ist kein rasanter Krimi, aber die wunderbaren Beschreibungen lassen jedem Norden-Fan den Duft des Meeres, das Schreien der Möwen und die Stimmung einer Insel plastisch vor Augen erscheinen. Außerdem konnte ich oft Schmunzeln. Für mich war dieses Buch ein Stück Urlaub und Erholung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Schiff im Noor 29. Dezember 2003
Format:Taschenbuch
Habe das Buch zufällig im Urlaub bei meiner Schwester gefunden und gleich angefangen. Nach munterem Beginn wird das Buch im Mittelteil etwas langatmig ; auch aufgrund der ansonsten schönen Lanschaftsbeschreibungen; zum Schluss steigt dann die Spannung wieder an.Grundkenntnisse in Geschichte und/oder Religionswissenschaft sind von Vorteil.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel gekonnt, zu viel gewollt 29. August 2011
Format:Taschenbuch
Die Grundidee ist brillant: Kriminalpolizist aus Kopenhagen wird ' zur Erweiterung des Horizonts ' auf eine kleine Ostseeinsel versetzt. Da nicht wirklich etwas zu tun ist, darf Ansgar Jörgensen das Archiv aufräumen. Dabei geht der Kriminaler mit ihm durch und er klärt einige Vorfälle aus der Vergangenheit der Insel auf. Dabei spielen ein gestrandetes Schiff, eine mutmaßliche Brandstiftung, ein verstorbener Engländer, ein übermaltes Kirchenfresko, eine Obskurantenvereinigung, ein Sextant, ein kürzlich verstorbener Schafbauer und der schwedische Gelehrte Swedenborg eine Rolle. Am Ende jedoch stellt sich heraus, dass all diese Vorfälle nichts so recht miteinander zu tun haben ' außer, dass alles anders ist als es scheint.

Den Prechts gelingt ein stimmungsvolles Gemälde des dänischen Inselsommers. Wer jemals in Dänemark an Ost- oder Nordsee im Urlaub war, wird das fiktive Lilleoe wiedererkennen. Dazu passt, dass die Erzählung ein gemächliches Grundtempo anschlägt und keine Hast kennt.

Trotzdem leider nur drei Punkte. Denn die Autoren entwickeln eine raffinierte Komposition, tappen aber leider auch in die Fallen ihrer Raffiniertheit. Das Auslegen ihrer vielen Erzählungsfäden führt dazu, dass sich die Geschichte äußerst zäh und schwerfällig entwickelt. Es folgt ein flotter Mittelteil, in dem tatsächlich echte Spannung entsteht. Dann aber übertreiben es die Prechts in dem Versuch, die Spannung zu halten. Mehrere Wechsel von Zeitebene und Perspektive im Schlussteil ziehen die Erzählung in die Länge und vernichten die Spannung eher, als dass sie sie halten. Und schließlich bleibt ein schales Gefühl, weil die Schlusspointe fehlt und die Auflösung der einzelnen Vorfälle enttäuschend banal ausfällt.

Fazit: Viel gekonnt, aber leider noch mehr gewollt ' deshalb ein zwiespältiges Urteil.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pastellfarbene Lektüre 10. März 2010
Von feirefiz
Format:Taschenbuch
Sanft, beinahe schon einlullend nimmt sich die Stillage dieses atmosphärischen Romans aus. Die Brüder Precht haben den etwas anderen Krimi geschrieben. Das Zentrum des Romans ist denn auch ganz der Klangfarbe des Meeres, den Konturen der Charaktere, den Schattierungen und Gerüchen der belebten wie unbelebten Umgebung gewidmet. Fast schon wie ein Ichabod Crane dringt der Großstädter Ansgar Jorgensen in die Idylle der dänischen Insel Lilleo ein, im Schlepptau sein detektivisches Gespür, seine eigenwilligen Methoden, die sympathische Neugier auf allerhand verborgene Schätze. Die sucht er zusehends in der Vergangenheit der Insel, in Biographien und Bibliotheken, Erzählungen und Korrespondenzen. Herrlich selbstreferent verfährt der Roman dabei mit seinem Protagonisten, der sich zuweilen sogar anschickt, Zwiesprache mit seinen Autoren halten. Ansgar spinnt Theorien, spickt die Erzählung ein ums andere mal mit seinen weitläufig ausgeführten Szenarien, die sich um ein ominöses Schiff aus dem frühen 19. Jahrhundert, einen toten Schafbauern oder einen schwedischen Universalgelehrten drehen. Wie eine Zwiebel häutet Angsmar dabei sukzessive das sagenhafte Geflecht der Insel, konstruiert und verwirft - und fügt auf diese Weise nach und nach seine eigenen Entwürfe zum Gesamtkunstwerk des Romans. Ein kriminalistisches Stilleben und eine Hommage an die Einbildungskraft.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Urlaub mit Mord 23. September 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Eine wunderbare Geschichte, bei der man es schade findet, dass das Buch nicht mehr Seiten hat.
So könnte jeder (auch wenn er nicht Polizist ist) seinen Urlaub verleben und ein Verbrechen aufklären.
Herrlich zu sehen, dass ein Kriminalroman nicht immer blutrünstig sein muß um Klasse zu haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alles außer Krimi 20. April 2009
Format:Taschenbuch
Wer wie ich gerne Krimis liest, sei gewarnt. Der Kriminalassistent, der von seiner Dienststelle in Kopenhagen für 5 Monate auf eine völlig unspektakuläre Insel mit Dorfcharakter versetzt wird, versucht dort krampfhaft Verbrechen aufzudecken, die es nicht gibt. "Auf dieser Insel ist seit 200 Jahren kein Mord passiert", lässt der eingesessene Inselpolizist mehrfach vernehmen und blockt entsprechend die etwas übereifrigen Bemühungen seines jungen Kollegen aus der Hauptstadt. Um dieses "Verbrechen" nun doch irgendwie nachzuweisen, ist dem jungen Kommisar kein Konstrukt zu weit hergeholt, und der Autor verfängt sich unendlich langatmigen und langweiligen Details und Ausführungen. Die Geschicht bietet dadurch auch keinerlei Spannung, und das Ende ist absehbar.
Prechts "Wer bin ich und wenn ja wieviele" habe ich verschlungen und finde das Buch sehr lesenswert und auch unterhaltsam geschrieben. Vielleicht war es nicht seine beste Idee das Genre zu wechseln. Krimis schreiben kann er jedenfalls nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Roman
Ein intelligenter Roman, habe mich sehr amüsiert, macht einfach Freude weiter zu lesen. "Federleicht" und angenehm- Danke ihr Precht's für die... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Frank Hannemann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das ist kein Krimi
Das ist eindeutig kein Krimi! Die Inhaltsangabe von Amazon ist leider total irreführend. Die düstere Stimmung und die spannende Geschichte, die versprochen werden, gibt... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von lunabar12 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen War ein Geschenk
Kann ich nicht beurteilen, weil es ein Geschenk ist ,oder für jemanden bestellt wurde. Es sind Empfehlungen meiner Freunde und Bekannten.
Vor 20 Monaten von Klaus Rämmele veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der etwas andere Krimi
Wer eine Kriminalgeschichte erwartet mit großer Spannung sei vorgewarnt, denn die Kriminalgeschichte ist wohl eher zweitrangig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von Igraine
1.0 von 5 Sternen Auch im 2. Anlauf nicht geschafft
Leider habe ich auch im 2. Anlauf es NICHT geschafft, mich durch dieses zähe Werk zu kämpfen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juni 2011 von C.K.
4.0 von 5 Sternen Kein "Kriminal"-Roman
Wer glaubt, einen typischen Kriminalroman vor sich zu haben, wird vielleicht enttäuscht sein. Aber eine trotzdem recht spannend zu lesende und schöne Geschichte in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2010 von Harald Lambacher
3.0 von 5 Sternen Dreht leider nach der Mitte ab ...
Ansgar Jørgensen, Polizist mit abgebrochenem Theologiestudium, wird im Rahmen eines Weiterbildungsprogrammes auf die kleine dänische Insel Lilleø geschickt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. August 2010 von Valentine
5.0 von 5 Sternen Schöne Erzählung
Wer einen spannenden Krimi erwartet ist hier falsch. Wer aber eine schöne Erzählung genießen will, der ist hier richtig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2010 von Rover
3.0 von 5 Sternen Langatmig aber liebenswert
Ich fand den Klappentext des Buches sehr ansprechend und habe es deshalb gekauft. Allerdings hatte ich mir etwas mehr versprochen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2010 von I. Ketzer
5.0 von 5 Sternen Ein etwas anderer Krimi.
Ein sehr amüsanter und hervorragend geschriebener "Krimi"Roman.Macht richtig Spass dies Buch zu lesen.Gefällt mir außerordentlich gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2009 von Ulrich Klein
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar