EUR 11,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Instabil: Roman. Über ein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Instabil: Roman. Über eine Liebe, Co-Abhängigkeit und Borderline Taschenbuch – 1. April 2012

3.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. April 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 10,77
43 neu ab EUR 11,90 4 gebraucht ab EUR 10,77

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Instabil: Roman. Über eine Liebe, Co-Abhängigkeit und Borderline
  • +
  • Borderline - Ein Jahr mit ohne Lola - Die Geschichte einer besonderen Freundschaft
  • +
  • Zerrissen zwischen Extremen: Leben mit einer Borderline-Störung - Hilfe für Betroffene und Angehörige
Gesamtpreis: EUR 31,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christa Windmüller war neun Jahre als Heilpraktikerin mit Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Naturheilkunde, Osteopathie und Psychotherapie tätig. Heute arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Ihr Leitgedanke ist es, nicht alltäglichen Themen ein Gesicht zu verleihen.Weitere Buchtitel:Fremdes Ich oder Das Auge in mir, Roman – Aus der zerrissenen Innenwelt eines schizophrenen MannesAnne und die Macht der anderen, Roman – Aus dem Leben einer multiplen Persönlichkeit

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Christa Windmüller war neun Jahre als Heilpraktikerin mit Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Naturheilkunde, Osteopathie und Psychotherapie tätig. Heute arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Ihr Leitgedanke ist es, nicht alltäglichen Themen ein Gesicht zu verleihen.Weitere Buchtitel:Fremdes Ich oder Das Auge in mir, Roman – Aus der zerrissenen Innenwelt eines schizophrenen MannesAnne und die Macht der anderen, Roman – Aus dem Leben einer multiplen Persönlichkeit


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Der Titel weckte mein Interesse, der Untertitel meine Erwartungen - und sie wurden leider enttäuscht. Ich bin selbst Borderlinerin und habe bereits mehrere destruktive Beziehungen, auch mit Borderline-Partnern, hinter mir. Ich hatte gehofft, in dem Buch etwas über die komplex verwobenen Muster zu erfahren, die vor allem in Borderline-Beziehungen wirken, in denen es eher die große Ausnahme ist, wenn der Partner einer Borderline-Persönlichkeit NICHT co-abhängig ist.

Leider enttäuschte das Buch bereits in dem Punkt, dass es sich nicht wirklich um eine Liebesbeziehung sondern eher um eine enge Freundschaft handelt und die unterliegt vollkommen anderen Regeln. Durch die echten Liebesbeziehungen, die der Borderline-Protagonist in diesem Buch immer wieder hat, bekommt der Leser am Rande einen Eindruck von deren Heftigkeit und Intensität. Doch die Haupthandlung des Buches geht daran leider völlig vorbei.

Was mich von den ersten Seiten an irritierte ist die Fähigkeit der Frau, welche die Rolle der Co-Abhängigen einnimmt, ihr eigenes Verhalten in der Beziehung zu reflektieren. Das ist für Co-Abhängige vor allem zu Beginn einer Liebesbeziehung vollkommen untypisch. Denn da wird man hineingezogen wie in einen Strudel und es gelingt einem nur mit Mühe und meist erst nach dem Abklingen der ersten Verliebtheit überhaupt wieder einen klaren Gedanken zu fassen und sich zu vergegenwärtigen, in was man sich da verstrickt hat.

Der co-abhängige Part wird in diesem Buch viel zu überlegt und distanziert dargestellt. Sicher, sie schafft es nicht wirklich, sich aus der Beziehung zu lösen, aber sie hängt auch nicht so tief drin, wie es in der Realität meist der Fall ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 20 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die Autorin erzählt hier eine Beziehungsgeschichte und deren Problematiken wenn man in Abhängigkeit gerät. Ich finde das Buch zugleich bis zum Schluß spannend und interessant. Jeder kann irgendwann einmal in eine Co-Abhängigkeit geraten. Das Buch macht deutlich, wie man sich daraus befreien kann/könnte oder auch nicht. Die Grenzen sind da eng gesteckt. Ich finde als Laie das Buch sehr gut geschrieben, das ich nicht vom Fach bin, was psychische Erkrankungen betrifft, finde ich es gut, dass es nicht zu tief in die Krankheitsbilder Co-Abhängigkeit und Borderline eintaucht, somit kann sich jeder Laie etwas darunter vorstellen.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von hope am 25. November 2012
Für mich als Laien war dieses Buch ein wahrer Glücksgriff. Ich hatte bis dahin nur wenig über Borderline gewusst und konnte mich nie dazu aufraffen trockene Fachliteratur zu diesem Thema zu lesen. Der Autorin ist es gelungen, den Leser auf unterhaltsame Weise an die Thematik heranzuführen, indem sie ihn die Geschichte der Ich-Erzählerin und dem Borderliner Simon miterleben lässt. Man identifiziert sich schnell mit der Erzählerin und kann die emotionale Achterbahnfahrt, die sie in ihrer Co-Abhängigkeit zu Simon erlebt, gut nachvollziehen. Gleichzeitig wird deutlich welche Auswirkungen Borderline auf einen Menschen und dessen Umfeld hat.
Zugegeben, ich musste mich ein wenig an die ungewöhnliche Erzählform, welche die Autorin gewählt hat, gewöhnen. Doch schon nach wenigen Seiten hatte ich mich eingelesen und konnte das Buch nicht zur Seite legen, sodass ich es an einem Abend buchstäblich verschlang. Doch seien wir mal ehrlich: Wer schon einmal Werke von Autoren wie Goethe gelesen hat wird wissen, dass besondere literarische Formen eine gewisse Eingewöhnungsphase beim Lesen erfordern!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch handelt von der Liebesbeziehung zwischen einem Borderliner und einer Co-Abhängigen. Die typischen Verhaltensmuster der Borderline-Persönlichkeit und der übliche Verlauf einer solchen Beziehung werden authentisch, aber wertfrei in Romanform präsentiert.

Ich selbst komme aus einer Borderline-Beziehung und konnte mich und meine Ex-Partnerin an vielen Stellen dieses Buches wiedererkennen. Bisher habe ich nur Ratgeber zum Thema gelesen, hätte mir aber damals, als ich noch keine Erfahrungen mit dem Thema hatte, vielleicht besser zuerst einen solchen Roman gekauft, da anfangs die vielen Fremdwörter in Ratgebern für mich sehr verwirrend waren.

Ein sehr gutes und aufschlussreiches Buch für alle die sich mit der Krankheit auseinandersetzen, aber auch ein lesenswertes und spannendes Beziehungsdrama für Menschen, die nicht mit Borderline in Kontakt sind. Ich kann diesen Titel wirklich sehr empfehlen.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch "Instabil" erzählt auf einfühlsame Weise, was es bedeutet, mit einem Borderliner zusammen zu sein und nicht wieder von ihm loszukonmmen. Ich konnte mich gut mit der Protagonistin identifizieren und mich selbst wiedererkennen. Auf der einen Seite, wie ich von ihm vereinnahmt wurde, und auf der anderen, wie ich mich verantwortlich fühlte. Als sehr belastend empfand ich zudem die totale Entwertung mir und anderen Menschen gegenüber oder eben das Gegenteil, die Idealisierung, von der die co-abhängige Hauptperson ebenfalls berichtet. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mehr über die Themen Borderline und Co-Abhängigkeit erfahren möchte.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen