Die Insel der tausend Quellen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,94

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Insel der tausend Quellen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Insel der tausend Quellen [Gebundene Ausgabe]

Sarah Lark
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe EUR 16,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 16,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,15 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

25. November 2011
London, 1732: Nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe geht die Kaufmannstochter Nora eine Vernunftehe mit einem verwitweten Zuckerrohrpflanzer auf Jamaika ein. Aber das Leben in der Karibik gestaltet sich nicht so, wie Nora es sich ertäumt hat. Der Umgang der Plantagenbesitzer mit den Sklaven schockiert sie zutiefst, und sie entschließt sich, auf ihrer Zuckerrohrfarm manches zum Besseren zu wenden. Überraschend unterstützt sie dabei ihr erwachsener Stiefsohn Doug, als er aus Europa anreist. Allerdings versetzt seine Rückkehr manches in Aufruhr - vor allem Noras Gefühle. Doch dann verliert Nora durch ein tragisches Ereignis plötzlich alles, bis auf ihr Leben ...

Wird oft zusammen gekauft

Die Insel der tausend Quellen + Die Insel der roten Mangroven: Roman + Die Tränen der Maori-Göttin: Roman
Preis für alle drei: EUR 44,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Sarah Lark entführt Sie in die Karibik: Jetzt Rezepte entdecken [PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: Lübbe (25. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785724306
  • ISBN-13: 978-3785724309
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.565 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Lange arbeitete Sarah Lark als Reiseleiterin und kam dabei naturgemäß viel in der Welt herum. So entdeckte die 1958 in Bochum geborene Autorin ihre Liebe zu Neuseeland. Und irgendwann kam sie dann auf die Idee, ihre Faszination für dessen grandiose Landschaften in Worte zu fassen. Sarah Larks Neuseelandromane tauchen tief ein in die Magie und Faszination dieses Landes und vermitteln eine Begeisterung, die sie zur Bestsellerautorin hat werden lassen. Doch auch historische Romane, die nicht in Neuseeland spielen, gehören inzwischen zu ihrem Repertoire. Diese veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Ricarda Jordan.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In bester Lark-Manier! (4,5*) 28. November 2011
Von Wombatsbooks VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Sarah Lark entführt uns dieses Mal zur (für mich sehr willkommenen) Abwechslung in die Karibik und zwar nach Jamaika. Im Mittelpunkt des Geschehens zu Anfang des 18. Jahrhunderts steht die junge Nora, die schon lange den Wunsch gehegt hat, ein Leben in der Karibik zu führen und diesen Traum am liebsten mit ihrer ersten grossen Liebe verwirklichen würde. Wer die bisherigen Romane von Sarah Lark kennt, weiss allerdings, dass sich dieser Traum nur zum Teil erfüllen wird. Schliesslich auf Jamaika angekommen, verliebt sich Nora zwar gleich in die Insel, kann dort aber längst nicht so leben, wie sie es sich erhofft hatte. Sie wird mit der Sklaverei & Naturkastastrophen konfrontiert und muss selbst um ihr Überleben kämpfen...

Dieser wunderbare Schmöker lebt nicht so sehr von seinen Charakteren, sondern vielmehr von den faszinierend bildhaften Beschreibungen der Schönheit Jamaikas. Gleichzeitig fesselt & erschreckt "Die Insel der tausend Quellen" mit den Darstellungen über das tägliche Leben der Sklaven, deren Rituale und den Teil ihres Daseins, den sie vor ihren "Backras", also den Herren, geheim halten. In diesem Zusammenhang gibt es noch eine Menge Interessantes über den Freiheitskampf der Schwarzen unter der Führung von Granny Nanny, der einzigen Frau unter den Nationalhelden Jamaikas.

Auch wenn die Handlung sich in einigen Teilen am Rande der Authentizität bewegt, wie die Autorin im Nachwort selbst zugibt, und in anderen Teilen ein wenig vorhersehbar ist, hat das meiner Lesefreude nur minimal Abbruch getan (daher auch der halbe Stern Abzug), weil man förmlich spüren konnte, wie viel Spaß Frau Lark beim Schreiben hatte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Kristina
Format:Gebundene Ausgabe
Sarah Larks neuestes Buch hab ich innerhalb von 2 Tagen ausgelesen gehabt!
Super spannend und fesselnd, vor allem durch die neue Kulisse (Jamaika) und die interessanten und schockierenden Hintergrundinfos zur Sklaverei und zu den Zuständen auf den Zuckerrohrplantagen. Erschreckend realistisch beschreibt Lark die Gegebenheiten ohne dass es zu viele Infos werden (wie es oft bei den Neuseelandbüchern meiner Meinung nach so war).
Einziges Manko: Buch ist gebunden und dementsprechend teuer, aber als echter Lark Fan sollte das einen nicht davon abhalten es zu kaufen!
Hoffentlich gibt es irgendwann eine Fortsetzung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Es gibt Gut und Böse. Nicht Schwarz und Weiß." 25. November 2011
Von Regina Berger TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Während die Vorgänger-Bücher der Autorin in Neuseeland spielen, entführt Sarah Lark mit >Die Insel der tausend Quellen< nach Jamaika auf eine Zuckerrohrplantage.
Die fast 700 Seiten dicke Saga umspannt einen Zeitraum von zehn Jahren; beginnt 1729 in London und endet 1739 auf Jamaika. Die Kapitelüberschriften (jeweils mit einem Kolibri verziert) lassen bereits erahnen, was den Leser erwartet: Schwärmerei, Die Insel, Zauber, Verrat, Liebe, Rache. So sind in dem Roman all jene Themen enthalten, die für kurzweilige Unterhaltung sorgen.

Nora, eine Kaufmannstochter aus gutem Londoner Hause, verliert ihre erste schwärmerische Liebe Simon viel zu früh. Mit ihm hatte sie Pläne vom Auswandern geschmiedet. Im Andenken an ihn folgt sie Jahre später dem deutlich älteren Plantagenbesitzer Elias als Ehefrau auf die Zuckerrohrplantage Cascarilla Gardens nach Jamaika. Der Alltag auf der Plantage, die Behandlung der Sklaven wie z.B. den Feldneger Akwasi (dem im Laufe der Geschichte noch eine gewichtige Rolle zukommt), sowie der Umgang mit den Schwarzen wie der Zofe Màanu binden den Leser ein in ein exotisch angehauchtes Leben in der Ferne. Zudem sorgt die Rückkehr des Stiefsohnes Doug auf die Plantage für die zweite Liebesgeschichte um Nora.

Man weiss genau, was einen erwartet, wenn man Sarah Lark liest. Der deutschen Autorin Christiane Gohl, die unter dem Pseudonym Sarah Lark schreibt, gelingt es stets auf`s Neue, in eine fremdartige Welt zu entführen. Sie zieht den Leser mit ihren Geschichten in einen Bann. (Dieser hat allerdings nichts mit dem im Buch beschriebenen Bann der Geisterbeschwörung, der Duppy`s, innerhalb der Obeah-Zeremonie zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sarah Lark wieder in Bestform;-) 8. Januar 2012
Von J. Holborn VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Nach dem Noras große Liebe an Schwindsucht starb und sie sich lange in ihrer Trauer verkrochen hatte, nimmt sie den Antrag eines Zuckerrohrfarmers an und folgt ihm nach Jamaika. Sie arrangiert sich mit der Ehe und versucht, auf ihre Art etwas für die Sklaven auf der Plantage zu bewirken, was ihr jedoch nur schwer gelingt. Einer der Sklaven verliebt sich Nora, die seine Liebe jedoch nicht erwidert. Dafür liebt ihn aber Noras Zofe um so mehr. Als sich auch noch Doug, Noras Stiefsohn, in Nora verliebt, nimmt das Unglück seinen Lauf...
Nach anfänglichen Längen nimmt die Handlung doch an Fahrt auf und entwickelt sich erfreulich unterhaltsam. Nachdem mir das letzte Buch "Im Schatten des Kauribaums" so gar nicht mehr gefallen hatte, ist Sarah Lark hier wieder ein spannender Roman gelungen, den ich doch tatsächlich an einem Tag "verschlungen" habe! Auch gut gefallen hat mir, dass das Buch mal in anderer Kulisse als immer Neuseeland spielte. Auch hier wurde ein wenig Politik eingewoben, aber auch nicht so vordergründig wie im letzten Buch und vor allem überhaupt nicht langweilig! Ich glaube, es wird hier Fortsetzungen geben, auf die eine prophetische Bemerkung einer alten Negerin schließen läßt, diese "Weissagung" erfüllte sich in diesem Buch nämlich nicht mehr. Darauf freue ich mich schon.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Schnell und gut
Das Buch ist eins einer sehr schönen Reihe und soll ein Geschenk für meine Schwester sein! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von John veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wann kommen mehr ?
immer wieder genial, ich möchte nicht soviel in berwertungen schreiben, es nervt, solange ich hier schreiben muß, konnte ich schon wieder weiter lesen
Vor 4 Monaten von Schäfer Maria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Sache
Das Buch ist wirklich sehr spannend geschrieben und ich habe es im Urlaub quasi am Stück gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Patricia van der Reise veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tausend Quellen
Sarah Lark versteht es, den Leser, die Leserin zu fesseln vom ersten bis zum letzten Wort.
Die Recherchen um Neuseeland in der Zeit um die Mitte des 18. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Henriette Jorjan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gerne wieder
Sehr spannendes Buch, ich konne es nur sehr schwer dazwischen weglegen. Es ist, wie viele andere Bücher von Sarah Lark, interressant und fesselnd geschrieben
Vor 6 Monaten von Elisabeth Sonner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sarah Lark
Ein Super Buch von Sarah Lark habe schon einige davon kann man nur empfehlen freue mich schon auf das nächste das ich mir kaufen werde!!!
Vor 6 Monaten von Monika Richter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ich fand es fesselnd und sehr unterhaltsam. Eine schöne...
Ich fand es fesselnd und sehr unterhaltsam. Eine schöne Geschichte. Sehr gut geschrieben ich war Teil der Geschichte. Gut zu lesen.
Vor 8 Monaten von simone.lude veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Fesselnde Geschichte, aber sehr seicht
Der erste Roman der Jamaika-Saga ist wirklich sehr gelungen. Von Beginn an fesselt die Geschichte. Nora und Simon machen eine schwere Zeit durch, Simon erkrankt und Nora pflegt... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Ina veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leider in jedem Buch brutale Vergewaltigungen
Herzlichen Dank Sarah Lark für alle Ihre wundervollen Bücher. Sie sind unterhaltsam und toll zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Catherine D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend, unterhaltsam
Wie alle Bücher von Sarah Lark - Ein Buch dass man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Hatte es sehr schnell ausgelesen.
Vor 10 Monaten von Birgit veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar