Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ins Ungewisse Sein [Taschenbuch]

Peter Pitsch
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 164 Seiten
  • Verlag: Brighton Verlag; Auflage: 1., Auflage (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942200473
  • ISBN-13: 978-3942200479
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.161.427 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Vita:
Peter Pitsch wurde 1963 in Herford geboren. Als junger Mann lebte er unter anderem in Berlin, Amsterdam und Rom. Während seines langjährigen Aufenthalts in Italien sammelte er Erfahrungen als Schauspieler. Er spielte in mehreren Filmen und tourte mit einer Theatergruppe.
1989 reiste er nach Dänemark und wohnte einige Jahre im Kopenhagener Stadtteil Vesterbro. Anfang der Neunziger veröffentlichte er sein erstes Buch, diverse Publikationen folgten. Darüber hinaus erschienen seine Rezensionen, Gedichte und Prosatexte in Zeitschriften und Anthologien. 2000 zog er nach Nykøbing auf der Insel Falster. Peter Pitsch ist Mitglied der dänischen Schriftstellervereinigung "StORDstrømmen".
Seit 2011 gibt der "Brighton Verlag" bei Frankfurt die meisten seiner Werke heraus. Zu seinen Publikationen zählen Romane, Gedichtsammlungen, Kinderbücher und Bildbände. Neben dem literarischen Schreiben widmet er sich der digitalen Kunst und dem Design von Bucheinbänden.
Weitere Informationen: www.peter-pitsch-schriftsteller.com

Curriculum Vitae:
Peter Pitsch was born in Herford, Germany, in 1963. As a young man he lived successively in Berlin, Amsterdam and Rome. During a long stay in Italy he gained experience as an actor, played in several films and toured with a theatre group.
In 1989 he moved to Denmark and lived a few years in Copenhagen's Vesterbro district. Beginning of the nineties he published his first book, followed by various publications. Further more his reviews, poems and prose texts were included in magazines and anthologies. In the year 2000 he moved to Nykøbing on the island of Falster. Peter Pitsch is a member of the Danish Writers Association "StORDstrømmen".
Since 2011 the German publisher "Brighton Verlag" by Frankfurt releases most of his titles. His publications include novels, books of poetry, children's books and art volumes. In addition to literary writing he is dedicated to digital art and the design of book covers.
For more information: www.peter-pitsch-schriftsteller.com

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biographie der anderen aRt 15. März 2013
Von Sarah F. TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Nachdem ich vor kurzem 'W-E-L-T' von Peter Pitsch gelesen hatte, wusste ich, dass mich bei dem vorliegenden Titel keine leichte Kost erwarten würde.

Die ersten Seiten in diesem Werk ließen mich das Buch erstmal aus der Hand legen. Peter Pitsch verwendet nicht nur einen gehobenen Sprachstil, sondern hat eine ganz eigene Art und Weise sich den Lesern mitzuteilen. Die Sätze überzeugen durch ihre Komplexität und eine brillante Sprache. Wer weiß, was beim Lesen auf einen zukommt, wird sich jedoch schnell zurecht finden.

In diesem Buch lässt Peter Pitsch den Leser am Leben des jungen Walter teilhaben. Statt einer Ausbildung verbringt er seine freie Zeit lieber mit zwielichtigen Gestalten. Diese sogenannten Freunde führen ihn nicht nur ihn die Drogenszene ein, sondern sorgen auch dafür, dass er wegen Drogenschmuggels inhaftiert wird. Auch mit Frauen hat Walter kein Glück. In seiner Welt muss man Frauen bezahlen. Weg von alledem will er eine große Karriere im italienischen Filmgeschäft starten. Doch auch hier merkt er schnell, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Erst als er Jette, eine Dänin, kennenlernt, findet er langsam zu sich selbst zurück.

Am Ende dieser faszinierenden Geschichte ist für jeden aufmerksamen Leser sofort klar, dass es sich bei diesem Werk um einen autobiografischen Text handelt. Peter Pitsch lässt mit Walter seine Vergangenheit Revue passieren. Dabei schockiert der Autor den Leser wo er nur kann. Hart, ehrlich und nicht immer jugendfrei deckt Peter Pitsch sein Leben nach und nach auf. Brisante Details werden genauso erzählt, wie auch Schimpfwörter im Buch vorkommen. Für schwache Gemüter ist dieses Buch definitiv nicht zu empfehlen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert! 10. Februar 2013
Von M. Galli
Format:Taschenbuch
Dass der Autor ein sprachlicher Virtuose ohnegleichen ist, welcher über eine unglaubliche Ausdrucksfähigkeit verfügt, merkt man beim Lesen dieses Werkes sofort. Der Verfasser versteht es auch perfekt - je nach Situation - hin und wieder auch mal "zotigeres" Vokabular einzusetzen, um sodann, den Schwingen eines Adlers gleich, zu den Weihen gehobenster Literatur emporzuschweben.

Zum Inhalt:
Erzählt wird die Geschichte von Walter, der aus gutbürgerlichem Elternhaus stammt, aber mit den Zwängen und Normen dieses konservativen Milieus nicht klarkommt und daher ausbrechen will. Ohne Geld und Ausbildung lässt er sich von den Verlockungen der Halb- und Drogenwelt anziehen und begeht einige unglückliche Fehler. Walter erkennt jedoch die schiefe Ebene, auf der er sich befindet, und vermag daher, - nicht zuletzt durch die Gunst einer Frau - seinem Leben eine Wende zu geben.

Neben der sprachlichen Brillanz fällt die faszinierende Gabe des Autors auf, genaue Beobachtungen anzustellen und daraus auch entsprechende analytische Schlüsse zu ziehen - etwas, das man in der heutigen Zeit selten findet. Die Geschichte ist sehr lebendig und schlüssig geschrieben, ein echtes Lesevergnügen!
Das Werk kann allen Lesern - gleich welchen Alters - die über einen aufgeklärten Geist verfügen und Wahrhaftigkeit schätzen, bestens empfohlen werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quo vadis, anima? 9. Februar 2013
Format:Taschenbuch
Diesen Untertitel könnte der autobiographische Roman von Peter Pitsch durchaus tragen. Gleich einem ruderlosen Schiff in brausender See treibt der Protagonist durch wirre Stationen einer Odyssee, die ihn von Deutschland aus durch die Niederlande über Italien nach Dänemark führt. Scheinbar gute Erfahrungen zeigen mehr als einmal nach anfänglicher Freude ihr wahres, fratzenhaftes Gesicht und markieren eine mit Fettnäpfchen gespickte Route. Doch unbändiges Verlangen nach der Erkenntnis des eigenen Platzes in der Welt stellt die Kraft dar, die die Suche stets aufs Neue vorantreibt.

Der junge Walter passt ganz und gar nicht in das hoffnungsschwangere, aber illusorische Bild, das sich seine Eltern von ihm machen. Statt einen Beruf zu erlernen, treibt er sich mit zwielichtigen Gestalten herum, gerät in den Sumpf der Drogenszene und wird schließlich anlässlich eines aufgetragenen Schmuggels von Haschisch vorübergehend inhaftiert. In den Niederlanden entpuppen sich alle seine Frauenbekanntschaften schließlich als Vertreterinnen des horizontalen Gewerbes. Als Walter in Italien als Schauspieler ins Filmgeschäft einsteigt, muss er auch hier schnell feststellen, dass der Glanz dieser Welt zu großem Teil von Katzengold herrührt. Erst als er das dänische Mädchen Jette kennenlernt und mit ihr nach Dänemark übersiedelt, scheint seine Suche nach einem geeigneten Ankerplatz Erfolg zu haben.

Mit dem Roman "Ins Ungewisse" gelingt Peter Pitsch die grandiose Beschreibung eines unverstandenen Rebellen, der sich im Pool einer unbarmherzigen Gesellschaft lange Zeit mittels zerbrechlicher Strohhalme Luft zu verschaffen versucht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar