oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Innocent Eyes (US Release)
 
Größeres Bild
 

Innocent Eyes (US Release)

15. März 2005 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,67, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:40
30
2
3:32
30
3
3:10
30
4
3:56
30
5
3:29
30
6
3:03
30
7
3:20
30
8
3:21
30
9
3:20
30
10
3:18

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. März 2005
  • Erscheinungstermin: 15. März 2005
  • Label: Rhino Atlantic
  • Copyright: 2005 Atlantic Recording Corp. Manufactued & Marketed by Warner Strategic Marketing
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 34:09
  • Genres:
  • ASIN: B001SGG69E
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 164.590 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
2
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Bauer auf 14. April 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kein Album, auf das die Welt gewartet hat. Ohne "Stallgeruch" produziert und kein Titel dabei, der das Knie wippen lässt. Man hat das Gefühl, die Jungs wollten das technische Equipment des Studios auf Platte bannen, so wild wird da mit Sounds und Stiles experimentiert. Wer die Hollies im Original kennt, glaubt kaum, dass Graham Nash einmal dabei war. Für Sammler, der Vollständigkeit halber, aber sonst keine Musik, die man von C.S.N. kennt und schätzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ASTG auf 13. November 2010
Format: Audio CD
Zugegeben, bei dieser CD dominieren eindeutig die in den Achtzigern häufig benutzten Instrumene wie Synthesizer usw. Hier hätte man vielleicht durch den Einsatz von z. B. Gitarren den Sound teilweise anders gestalten können. Nichtsdestotrotz ist jedoch die Musik, was die Melodien und den Gesang angeht, gut gelungen. Was den Stil anbelangt so sind hier die schnelleren Songs eindeutig in der Mehrzahl, so z.B. Keep Away From Me und Over The Wall; Innocent Eyes konnte man seinerzeit auch im Radio hören. Diese drei Lieder gehören meiner Meinung nach auch zu den besten auf diesem Album. Ein weiteres Lied, das mir sehr gut gefällt ist Glass And Steal, das neben Chippin` Away (mit karibischen Flair) und Sad Eyes zu den langsameren Songs zählt. Das letzte Lied, I Got A Rock, fällt deutlich gegenüber den anderen ab - eines der schlechtesten Lieder, die ich von G. Nash kenne.

Fazit: Insgesamt ein schönes Album, wenn man mal von der recht eintönigen Instrumentierung absieht, obwohl der Einsatz von Synthesizer zu einigen der schnellen Song gut passt, diesen erst richtig Fahrt verleiht.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Bürger auf 12. November 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album ist untypisch für Graham Nash und dürfte den Fans von CSNY nicht gefallen. Ist es doch im typischen 80er Sound produziert. Drummachines, Computer, Synthies, alles was in die Dekade gehört ist hier vertreten. Textlich überzeugt Graham, politisch (Over The Wall), zynisch (Keep Away From Me), melancholisch (Sad Eyes) bleibt er sich treu. Eingefleischte Hörer und Sammler dürfte es anhand der Produktion eher grausen, Leute (wie ich), die in den 80ern ihre Jugendzeit verbrachten und mit diesen Sounds groß geworden sind haben jedoch ne Menge (!!!) Spaß an diesem Album. Tolle Melodien und einfach geile Songs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herbert Lauterbach auf 6. Februar 2008
Format: Audio CD
...des darbietenden Künstlers" so würde ich urteilen. Der schon fast karibisch angehauchte Stil dieses Albums zeigt meiner Meinung nach, dass man Graham Nash nicht in eine Schublade stecken darf! Das absolute Highlight auf diesem Album ist für mich das Lied "Chippin' away", das seit Jahrzehnten die vorderen Ränge meiner Lifetime-Top10 einnimmt und 1989 zusammen mit David Crosby, Stephen Stills und James Taylor nochmals aufgenommen wurde.
Das Album ist auf jeden Fall empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timeandaword VINE-PRODUKTTESTER auf 21. Oktober 2007
Format: Audio CD
Lieber Graham, jetzt habe ich doch von dir und deinen Freunden Crosby, Stills und Young fast alles und ich liebe deine und eure Musik, aber was du da im Jahre 1986 abgeliefert hast ist wirklich übel.
Gut, dass du nur für 6 der 10 songs verantwortlich warst, aber was hast du dir dabei bloß gedacht? Pop, Rock, Reggea, Calypso, drum-computer und lauter Mischmasch...uiiiiiiiiii ganz elend wird mir beim anhören, da kein song irgendwie überzeugen kann. Aber du kannst es doch besser, das wissen wir ja und du hast es doch dann danach auch wieder bewiesen. Also nur für Sammler und Komplettisten wie mich, nichts für den normal Hörer. Absolut verzichtbares Werk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden