Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 17,87 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Inkscape - inkl. CD: Professionelle Vektorgrafiken gestalten (DPI Grafik) Taschenbuch – 1. Februar 2010

12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (1. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827329116
  • ISBN-13: 978-3827329110
  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 2,3 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 488.229 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uwe Schöler ist begeisterter OpenSource-Anhänger, der sich seit 2006 mit verschiedenen OpenSource-Projekten beschäftigt. Einen großen Beitrag leistete er für das deutsche Projekt von OpenOffice.org. Dort leitete er ein Jahr lang die PrOOo-Box-CD. Ebenfalls zu dieser Zeit kam er als Übersetzer zum Inkscape-Projekt und half beim Übersetzen der Programmoberfläche und Beiträge auf der Webseite. Inzwischen ist er fester Bestandteil des Übersetzerteams.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus am 11. Januar 2011
Format: Taschenbuch
Ich benutzte beruflich seit 20 Jahren hauptsächlich Photoshop und Illustrator von Adobe und wollte mir mal die Open Source Alternativen anschauen fand aber nie den Einstieg mit der Software und den Online-Tutorials allein. Dieses Buch hilft auf jeden Fall Inkscape zu lernen/verstehen und ich muß sagen das es eine ernsthafte Alternative zu Illustrator darstellt (im Gegensatz zu Gimp, daß ich nach wie vor nicht mag). Das Buch ist allerdings kein Lehrgang für professionelle Gestaltung (was der Titel leider suggeriert), das war für mich allerdings auch nicht ausschlaggebend!

Fazit: Ich kann das Buch jedem der sich mit der Bedienung und den Möglichkeiten von Inkscape vertraut machen möchte empfehlen! Professionelle Gestaltung lernt man sowieso nur bedingt aus Büchern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von theSplash am 10. Dezember 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vorab: Wann ist man in Inkscape fortgeschritten? Wenn man eine Handvoll der frei erhältlichen Tutorials im Web durchgearbeitet hat, ist man über dieses Buch bereits weit hinaus. Es richtet sich an diejenigen Einsteiger, die noch nie in irgendeinem anderen Zeichen- oder Vektorprogramm irgendeinen Mausklick getätigt haben. Fragwürdig, wo da bei manchen anderen Rezensenten die Schwelle zum "Fortgeschrittenen" beginnt, da dieses Buch nach den Grundlagen bereits zu Ende ist.

Das Layout des Buches ist ansprechend, die Qualität der Bilder gut. Die Erklärungen sind leicht verständlich, allerdings wird oft viel erklärt und oft nur ein kleiner Teil davon in den "Workshops" benutzt. Somit dient das Buch eher als Nachschlagewerk. Dafür gibt es neben dem Pflichtstern noch einen wohlgemeinten Stern dazu.

Aber jetzt zu den Tatsachen, die diesem Buch 3 Sterne kosten. Die Beispiele zum Selbermachen - im Buch "Workshops" genannt - sind sowas von langweilig und hässlich, dass eine Motivation, irgendetwas davon nachzuahmen, bereits im Keim erstickt wird. Das erste Beispiel besteht aus wahllos erstellten Formen. Gefolgt von einer ganz netten 3D-Kugel. Die restlichen Beispiele gestalten sich ziemlich lieblos, z. B. die Adaption einer Blume. Das Kronjuwel ist allerdings die beiliegende CD. Hier sind Beispielbilder aufgeführt (bis auf eine Ausnahme), die jeglicher Beschreibung spotten. Die 4 Video-Tutorials sind derart schlecht, dass sich mir der Eindruck aufdrängt als hätte der Autor selbst keine Lust dazu gehabt. Davon abgesehen verklickt er sich oft und korrigiert ständig. Schade um die 15 Gramm Plastik für den CD-Rohling.

FAZIT: Das Buch bietet Anfängern ein Fundament. Das ist Fakt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vorstadtprolo am 24. November 2010
Format: Taschenbuch
Das Buch ist ein gutes Nachschlagewerk, bietet einen guten Überblick über alle Funktionen von Inkscape.

Was bringen Online Tutorials, die es laut anderen Rezensenten kostenlos gibt?
man kann sie höchstens als zusätzliche Ergänzung verwenden, aber sie ersetzen kein Buch wie dieses, das durch eine aufwendige Gestaltung besticht. Ein weiterer Vorteil dieses Buches ist, daß man sich die Dinge anlesen und vorbereiten kann, wenn man mal nicht PC sitzt. Bei Online Tuts muß man immer hin- und herschalten zwischen Browser und Inkscape-Fenster, das nervt mit der Zeit.

Andere User geben dem Buch eine negative Rezension, weil sie über die "Oberflächlichkeit" des Buches enttäuscht waren, und das kann ich nicht verstehen. Sie gaben in ihrer Kritik vor, sich schon vor dem Buchkauf mit Inkscape etwas ausgekannt zu haben. Wäre ich in diesem Fall nicht schon mal mißtrauisch, wenn das Buch nur 240 Seiten laut Produktinformation hat, wenn ich doch weiß, wie groß die Inkscape-Software ist?? Durch den "Blick ins Buch" hätten sie sich das Inhaltsverzeichnis betrachten und leicht erkennen können, daß eben jedes Tool nur kurz angegangen wird. So wären die User zu dem Schluß gekommen, daß das Buch für sie ungeeignet ist. Stattdessen kaufen sie das Buch blindlings, und beschweren sich dann, es sei zu oberflächlich! Deswegen empfehle ich jedem, vor dem voreiligen Bestellen erst mal den "Blick ins Buch" zu nutzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von raz1301 am 25. März 2010
Format: Taschenbuch
"Inkscape" bietet durch seine detaillierten Beschreibungen aller relevanten Funktionen einen hervorragenden Einstieg in das Thema Vektorgrafiken und die Verwendung der gleichnamigen OpenSource-Applikation (in der aktuellen Version 0.47). Experten-Tipps und Insider-Tricks gibt es jedoch nur bedingt, da sich das Buch an Anfänger und Fortgeschrittene richtet und nicht an Profis.

Besonders gut gefällt mir der Aufbau des Buchs mit dem Schnelleinstieg, der einen ersten Überblick über die Tools und Einsatzmöglichkeiten des Programms vermittelt und gerade für Neulinge ein optimaler Startpunkt auf diesem Gebiet ist - insbesondere im Vergleich zu ähnlicher Literatur, die häufig mit sehr viel Theorie in die Sache einsteigt. Die thematisch wichtigen und besonders ausführlichen Kapitel wie Pfaderstellung und -bearbeitung oder Textgestaltung schließen stets mit einem Workshop ab, die das zuvor vermittelte Wissen meiner Meinung nach eingehend und leicht verständlich vertiefen. Sehr interessant finde ich auch die gelegentlichen Exkurse, wie beispielsweise die Erklärungen zu Farbräumen und -management, denn dadurch erfahre ich nicht nur, wie ich etwas bestimmtes mache, sondern auch warum.

Die Texte sind durchweg bebildert, wodurch ich die zahlreichen Beispiele sehr gut nachvollziehen konnte. Zudem enthält die dem Buch beiliegende CD unter anderem einige nützliche Video-Tutorials, in denen der Autor wichtige Funktionen von Inkscape ausführlich vorstellt und demonstriert.

Wer sich schon ein wenig mit der Erstellung und Verwendung von Vektorgrafiken auskennt, kann ebenfalls einen Blick riskieren, denn das Buch dient mit der Darstellung einiger weiterführender Themen wie dem Einbinden in XML-Dokumente oder dem Erstellen eigener Filter auch für Fortgeschrittene als Nachschlagewerk oder zumindest interessanter Lesestoff zum Thema Vektorgrafiken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen