1 Sammlerstück(e) ab EUR 71,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Inglourious Bastards Original Soundtrack [Vinyl LP]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 Sammlerstück(e) ab EUR 71,90

Produktinformation

  • Vinyl (15. November 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb
  • ASIN: B002H3ET46
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 191.982 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. The Green Leaves Of Summer
2. Ich Wollt Ich Waer Ein Huhn
3. Main Theme From Dark Of The Sun
4. Cat People [Putting Out The Fire]
5. The Surrender [La Resa]
6. One Silver Dollar [Un Dollaro Bucato]
7. Davon Geht Die Welt Nicht Unter

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmfan am 17. November 2009
Format: Audio CD
Quentin Tarantino hat mal wieder gut gewählt, obwohl diesmal keine Tracks aus Sergio Leone Western dabei sind. Diesmal setzt er vor allem auf Sergio Corbucci, Sergio Sollima, Giulio Petroni und Duccio Tessari.

Nach dem Vorspann erklingt Morricones Interpretation von "Für Elise" aus dem Duell von Lee van Cleef gegen den bösen österreichischen Baron in La Resa Dei Conti / Der Gehetzte der Sierra Madre / The Big Gundown.

Weitere Morricone Highlights:

Als der Bärenjude aus der Höhle kommt, ertönt die Musik des Duells von Tomas Milian (Messer) gegen den Kindermörder (Revolver), ebenfalls aus La Resa Dei Conti.

Un Amico in der zweiten Hälfte des Films ist aus "Revolver" (mit Oliver Reed) und am Ende ist noch Rabbia e Tarantella aus dem Taviani Film "Allonsanfan" zu hören.

Leider fehlen auf dem Soundtrack einige tolle Morricone Nummern aus dem Film:

1) L'incontro Con La Figlia aus Il Ritorno Di Ringo / Ringo kehrt zurück.
Der Track wird bei der Flucht der einzigen Überlebenden des Massakers zu Beginn gespielt.

2) Il Mercenario (Reprisa) aus Il Mercenario / Mercenario, der Gefürchtete
Der Track wird im Wald bei der Höhle gespielt.

3) Algiers, November 1954 aus La Battaglia Di Algeri / Schlacht um Algier

4) Mystic and Severe aus Da Uomo A Uomo / Death Rides A Horse / Die Rechnung wird mit Blei bezahlt
Der Track wird vor der Premiere vorm Kinosaal kurz gespielt.

Natürlich sind auch die anderen Nummern wie David Bowie's Putting Out The Fire gut gewählt.

Da ich den Film gesehen hab, vermisse ich allerdings die 4 erwähnten Titel. Ausserdem fehlen mindestens 4 weitere Nummern, d.h.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B-Side am 18. Januar 2010
Format: Vinyl
ACHTUNG, Irreführung: amazon.de und amazon.com geben an, dass die VINYL-Ausgabe 20 Tracks umfasst - also mehr als die CD-Fassung. Dies ist nicht der Fall. Auch die (über amazon erworbene) VINYL enthält nur 14 Tracks, die gleichen wie die CD und läuft nur rd. 37 Minuten. Schade, denn im Film werden insgesamt 22 Tracks verwendet.

Für die Irreführung, den enormen Preis der Vinyl-Ausgabe, die wenigen Tracks und die kurze Laufzeit: nur 1 Stern.

Für die Musik und das Platten-Design: 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Schmidt am 14. August 2009
Format: Audio CD
In Sachen Soundtrack gibt der Meister Mr. Tarantino klar den Weg vor. Alle seine Werke haben wunderbar auserwählte Stücke zu bieten, die in den jeweiligen Film-Szenen wunderbar zur Geltung kommen.

Dieser Soundtrack hebt sich aber von seinen bisherigen Veröffentlichungen ab. Er beinhaltet über die Hälfte klassische Musikstücke, vorwiegend aus Western. Jedoch finden sich wirklich mehrere Perlen wie Zarah Leander oder Lilian Harvey darunter, die vorwiegend die deutsche Hörerschaft erfreuen lassen.

Ganz Klar kann ich sagen, dass dieser Soundtrack seinen Preis wert ist. Alle Stücke sind hörbar (besonders UN AMICO) und man erkennt deutlich Tarantinos Vorliebe für Ennio Morricone und Westerngeschichten.

Klarer Kauf 5*.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thadeus Braun am 30. August 2009
Format: Audio CD
Es ist wirklich beeindruckend, wie Tarantino es für jeden seiner Filme schafft, Titel aus seiner persönlichen "Jukebox" so zusammenzustellen, dass selbst Italo- Western Töne neben David Bowie, sowie einigen deutschen Klassikern bestehen können und gekonnt zusammenpassen. Inzwischen verbindet man Ennio Morricone mit Quentin Tarantino, wie einst Sergio Leone.
Tarantino's "Inglourious Basterds" ist ein Genre Mix (Action, Thriller, Komödie, Drama, Splatter) und das spiegelt sich auch im Soundtrack wieder. Vor allem die Morricone Tracks schaffen diese gnadenlose Konfrontationsspannung zwischen den Charakteren. Wenn man die Augen schließt, glaubt man man sitzt grade im Kino und genießt einen klassischen Italo Western.

"The Green Leaves of Summer" ist der perfekte Opening Track: Spannung aufbauend, den Zuschauer auf das kommende vorbereitend. Und als wäre Morricone nicht genug Stilmittel, um auf den Italo Western zu verweisen, beginnt Tarantino das erste Kapitel des Films mit "Es war einmal...". Heißen doch alle Filme von Leone's Amerika Trilogie "Once upon a time...(...in the West,...a Revolution,...in America). Zum anderen suggeriert er das der Zuschauer es hier mit einem Märchen zu tun hat: zu schön um wahr zu sein, und frei erfunden.
"The Verdict" ist nun der erste Morricone Track auf der CD, in denen der Großmeister wunderschön mit Beethoven's "Für Elise" spielt. Man mag nur einmal an den Film "Nobody ist der Größte" mit Terrence Hill denken: die Verfolgundjagd mit der Postkutsche beinhaltet einen ähnlichen Track.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floris am 30. Juli 2011
Format: Audio CD
De film zal ik nooit gaan bekijken, maar met de keuze van de muziek (voor de film) is niets mis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Joerg Dittmann VINE-PRODUKTTESTER am 28. Januar 2010
Format: Audio CD
Dieser Soundtrack hat Suchtpotenzial. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich mir die Eingangssequenz schon angehört habe.Tarantino hat es geschafft, die Musik perfekt auf den Film abzustimmen. Genauso wie der Film ist die Musik eine eigenartige Mischung aus opulent-klassisch wirkenden Stücken und Schlagern, z. B. von Zarah Leander. Dieser Song ist in dem Film übrigens nur im Hintergrund zu hören. Eine Vorliebe für die Musik von Italo-Western wird erkennbar, und eigentlich würde man denken, dass diese Art von Musik überhaupt nicht zu einer Nazi-Satire passt. Eigenartigerweise verschmilzt diese Musik aber mit der Filmhandlung. Der Film lebt von den inneren Widersprüchen und dem persönlichen Ringen der einzelnen Figuren. Genauso ist auch diese Musik. Ich habe die CD ein paar Leuten vorgespielt, die den Film überhaupt nicht kannten. Der eine oder andere hat dann doch Geschmack auf den Film bekommen. Irgendwie ist dieser Soundtrack aber auch für sich genommen interessant, auch ohne den Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Vinyl LP hat 6 Tracks mehr? 4 28.12.2010
Verfassungsfeindliches Kennzeichen auf dem Cover? 4 14.09.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen