Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Infest [Explicit]
 
Größeres Bild
 

CODE(0x6bfab3a8) | Format: MP3
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
3f12
Sparpaket-Aktion
Stöbern Sie jetzt in über 3000 MP3-Alben und stellen Sie sich Ihr individuelles Sparpaket zusammen: 3 Alben für nur 12 EUR.

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2000
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2000
  • Label: Interscope
  • Copyright: (C) 2000 SKG Music L.L.C.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:53
  • Genres:
  • ASIN: B001SQBFZE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 921 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. Oktober 2000
Format: Audio CD
Ein eher unmotiviertes Zappen hat mich zu MTV geführt und zum Videoclip zu "Last Resort". Zugegebenermaßen war ich von der musikalischen Darbietung recht angetan, auch wenn ich dieser Sparte seit längerer Zeit im Allgemeinen eher wenig abgewinnen kann. Inzwischen findet die CD "Infest" ihren Platz in meinem CD-Regal neben all den "reiferen" Werken, und das nicht ohne Grund, denn neben dem gelungenen Instrumenteneinsatz überzeugen vor allem die intelligenten bzw. - im Vergleich zu manch anderen Bands dieser Richtung - äußerst intelligenten Texte, die die Misstände der Gesellschaft ansprechen.
Bei all den Hochgesängen, die auf diese Band - wie ich am Rande mitbekommen habe - abgehalten werden, muss man doch auch berücksichtigen, dass "Papa Roach" nur das Glück haben, zur rechten Zeit mit einer CD auf den Mark zu kommen.
Vergleichsweise denke man hierzu an die "Deftones", die 1995 mit "Adrenaline" ein beeindruckendes Zeugnis ihres Könnens abgeliefert haben, aber keine Beachtung bekamen. Zu dieser Zeit gab es eben keine "Korn" und "Limp Bizkit"-Welle, die es neuen Bands ermöglicht hätte, sich schnell in die Herzen der Fans zu spielen. (Bei näherer Betrachtung ist es für eine Band meines Erachtens nach jedoch durchaus vorteilhaft, nicht als Modeerscheinung zu gelten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CyVy am 2. Juni 2005
Format: Audio CD
Ich besitze diese CD mittlerweile seit über 4 Jahren und habe es nie bereut. Hier reiht sich ein Hammer an den nächsten und man kann seine Aggressivität rausschreien. Infest ist meiner Meinung nach mit Linkin Parks - Hybrid Theorie das beste Nu Metal Album ever. Musikalisch kann man sowieso nich meckern, aber auch der Gesang ist gut. Die Drums sind wirklich gut und man merkt, dass der Typ da hinter den Drums weiss wo der Hammer hängt. Anspieltipps kann man hier keine geben, denn das ganze Album ist ein Anspieltipp. Egal ob ihr die Texte mitlest, sie schreit, eine Party feiert oder nebenbei Playstation 2 zockt, das Album kann man immer hören. Von mir gibts hier eine klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ananasfighter89 am 21. November 2009
Format: Audio CD
Unglaublich starkes Album von Papa Roach mit dem sie völlig zurecht ihren internationalen Durchbruch feierten, selbst wenn sie nur das Glück hatten mit "Infest", in einer Zeit in dem der Nu Metal buchstäblich die Welt beherrschte, genau den Nerv der Zeit zu treffen. Wirklich jeder kannte die erste Single "Last Resort" und jeder mochte sie. Es gab einen Riesen Hype um die Band (die in den Jahren davor schon sehr aktiv, aber eben genauso unbekannt war) den sich heute selbst so eine Gaga Frau nicht mehr vorstellen könnte.
Was mich persönlich angeht, so war es die Zeit um die Jahrtausendwende in der ich auf Papa Roach stieß und in der sich mein Leben veränderte. Ich begann selbstkritischer und realistischer zu denken und gerade deswegen war "Infest" ein Album das mich wie ein Blitz traf und das mich mit den gesellschaftskritischen und persönlichen Texten so zum nachdenken anregte wie kein anderes zuvor. Es war damals das erste Album, das mir sofort nach dem ersten durchhören von Grund auf gefiel und keine Schwächen offenbarte. Es war für meine Jugendzeit ein unglaublich wichtiges Album und selbst heute, nachdem der Nu Metal längst Geschichte ist und sich meine musikalische Welt sehr verändert hat, hat die Platte nichts an ihrer Intensität, Stärke, Authentizität und Genialität verloren.
Papa Roach erfanden nichts neues mit "Infest". Den Nu Metal-Stil, der offensichtlich von Bands wie Rage Against The Machine, Faith No More, Helmet, usw. beeinflusst war, kannte man schon von anderen Bands. Hinzu kam das sie sich bei einigen Songs eindeutig Riffs von Iron Maiden "borgten" (Last Resort = Ghengis Khan, Angels & Insects = Prowler).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 8. Juli 2003
Format: Audio CD
Es crossovert. Papa Roach gelang mit der Single "Last Ressort" einer der Überraschungscoups der deutschen Charts. Das kalifornische Quartett um Sänger und Songwriter Coby Dick hat auf seinem ersten Album für Dreamworks aber noch einiges mehr zu bieten. Die Bandbreite reicht von Rock-Nummern wie "Broken Home" über Hardcore-Sounds mit deutlichem Grunge-Einschlag wie "Dead Cell" bis hin zu verführerischen Midtempo-Kompositionen wie "Never Enough", bei der besonders Gitarrist Jerry Horton mit seinen wuchtigen Riffs für die nötige Abwechslung sorgt.
Papa Roach variieren in den elf Songs geschickt das Tempo und beeindrucken mit ungewöhnlich markanten Hooklines. Im Windschatten von Blink 182 und Limp Bizkit steht einem Millionenerfolg nichts im Weg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden