Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Infernal Love ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,09

Infernal Love

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 12. Juni 1995
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 2,53 EUR 0,82
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
41 neu ab EUR 2,53 49 gebraucht ab EUR 0,82

Hinweise und Aktionen


Therapy?-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Infernal Love
  • +
  • Troublegum
  • +
  • Disquiet
Gesamtpreis: EUR 36,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. Juni 1995)
  • Erscheinungsdatum: 12. Juni 1995
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000002G3S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.308 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
6:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

THERAPY, INFERNAL LOVE

Rezension

Das Album Troublegum machte Therapy? Vor einem Jahr alles andere als Sorgen. Auf so bereitetem Boden dürfte die Saat der neuen CD Infernal Love aufgehen. Abgesehen vom lärmigen Auftakt paart das Trio seinen brachialen Rock mit Pop-Refrains (Jude The Obscen) und wagt gar die Cello-Ballade Diane.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. September 2013
Format: Audio CD
Wahrscheinlich waren nicht wenige Hörer verwirrt, als der Nachfolger des 1994er Erfolgsalbums "Troublegum" erschien. Die dort vorherrschenden eingängigen, kurzen, punkigen Nummern sind verhältnismäßig sperrigen und düsteren, aber auch teilweise ruhigeren Klängen gewichen. Therapy? sollten allerdings auch weiterhin unberechenbar bleiben: Ihr Spektrum reicht von Album zu Album von eingängigen, nahezu poppigen Liedern bis hin zu schrägen Noise-Kompositionen. Auf "Infernal Love" herrscht größtenteils immer noch Eingängigkeit, nur eben nicht im so simplen Format wie auf dem Vorgänger. Die Lieder gehen ineinander über und bilden somit als ganzes Album eine Einheit. Mitsing-Parts sind durchaus vorhanden, wie etwa bei "Stories", "Misery" oder "Bad Mother". Mit "Loose" hat sich tatsächlich eine recht simple, punkige Nummer aufs Album verirrt, die wegen ihrer Fröhlichkeit beinahe negativ heraussticht. Dafür folgt darauf mit "Diane" ein durchweg gelungenes Hüsker-Dü-Cover, bei welchem der Gesang nur von drei Celli begleitet wird. Dies gibt dem verstörenden Text (geschrieben aus der Sicht eines psychisch kranken Mörders und Vergewaltigers) eine noch unheimlichere Note. In dem Fall muss ich sagen, dass das Cover das Original übertrifft. Zu den Texten: Therapy? haben auch vor "Infernal Love" nicht über singende Vögelchen und grinsende Glücksbärchis gesungen, aber auf diesem Album verfinsterten sich die Themen noch einmal. Beispiele gefällig?Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. Januar 2000
Format: Audio CD
Es ist irgendwie kaum zu glauben, daß dies der Nachfolger des Albums Troublegum ist. Aber es wird klar, daß Therapy sich ganz bewußt von ihrem Erfolgsalbum absetzen wollten. Die genialen Kompositionen (Die Bezeichnung "Song" wäre dafür einfach zu banal) auf dieser Platte sind fesselnd. Außerdem stellt dieses Album, wie kaum ein anderes, eine Einheit dar. Das ist auch daran zu erkennen, daß einzelne Songs nahtlos ineinander übergehen, nur getrennt von sphärischen oder alltäglichen Geräuschen. Besonders eindrucksvoll ist die Verwendung klassischer Instrumente (z.B. Celli). So geben die Streicher z.B. dem tragischen Track Diane die kraftvolle Note. Dieses Album ist für alle, die dem "Mainstream" den Rücken zu gekehrt haben und bereit sind sich auf etwas Neues einzulassen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 10 von 12 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sven am 28. Dezember 2012
Format: MP3-Download
Tja Herrschaften ... Immer wieder seit erscheinen dieses Albums legt es mich fest auf meine Form der Liebe ... Es ist eines der Alben die beim mehrfachen hören immer besser werden ... und eines der Alben die verlangen sich auf sie einzulassen ... Wer Therapy ? kennt fällt der Einstieg wohl nicht so schwer ... aber auch für alle anderen ... Ich befinde es als einen Meilenstein ... Ein Konzeptalbum der Klasse Herz ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Therapy at its best. Diane ist wohl am bekanntesten, einfach genial, dann Loose, Bowels of Love. Davon abgesehen ist das ganze Album wunderschön zum Durchhören und Wegbeamen. Auch bestens dafür geeignet, um sich endlose Male "Moment of Clarity" reinzudröhnen, kommt gut im Auto auf volle Lautstärke: "give yourself to me I share your need", unglaublich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Infernal Love gut ein Jahr im Regal einstaubte, bis ich es richtig entdeckte. Genau 12 Monate, nachdem ich es erstanden hatte, legte ich es mal wieder ein. Der Grund war schlicht, dass ich nicht 30 Mark ausgegeben haben wollte und die CD dann nie richtig gehört hab. To cut a long story short: Es machte Click und ich - ich meine, es war 1996 - habe in diesem Jahr kein Album öfter gehört. Therapy? waren danach nie wieder so gut. Aber das Schöne ist: Dieses Album kann mir niemand mehr nehmen...
Kommentar 4 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen